DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.

Zum Inhalt

Krankenkasse

Inkontinenz: weniger Windeln - Bedarf neu geregelt

Die Österreichische Gesundheitskasse (ÖGK) hat die Abgabe von Inkontinenzprodukten neu geregelt. In einigen Fällen wurden die Mengen stark reduziert. Das hat zu Beschwerden bei der Wiener Patientenanwaltschaft geführt.

Hauskrankenpflege - Wer zahlt?

Die gesetzliche Krankenversicherung ist für die Behandlung von Krankheiten zuständig. Die Pflege zu Hause fällt in die Kompetenz der Länder. Für Menschen, die dringend Hilfe brauchen, bedeutet dies oft einen Irrlauf durch den Behördendschungel.

Rollatoren - Leicht und komfortabel

Wer sich einen Rollator anschaffen möchte, sollte sich Zeit nehmen und mehrere Modelle ausprobieren. Im Test hatten die Leichtgewichte die Nase vorn.

Datenschutz im Spital - Unangenehme Verwechslung


Aufgrund einer Verwechslung erhält eine Frau von einem Spital die Nachricht, dass sie mit ihrer Entzugsbehandlung beginnen kann. Als sie auch noch eine Vorladung zum Chefarzt ihrer Krankenkasse erhält, wendet sie sich an die Patientenombudsschaft des Landes Steiermark.

Krankenversicherung - Welche Kasse zahlt?


Fast 750.000 Personen in Österreich sind bei mehr als einer gesetzlichen Krankenkasse versichert. Patienten sollten vor der Behandlung gefragt werden, mit welcher Krankenver­sicherung abgerechnet werden soll, sonst drohen unliebsame Überraschungen.

Beinprothese - Keine Kostenübernahme


Ein Verbrechensopfer ist auf eine teure Beinprothese angewiesen. Die Krankenkasse weigert sich die Kosten dafür zu übernehmen, und versäumt es, den Patienten darauf hinzuweisen, dass er bei einem staatlichen Verbrechensfonds finanzielle Hilfe in Anspruch nehmen könnte.

ELGA: Elektronische Gesundheitsakte - Keine Angst vor ELGA

Die elektronische Gesundheitsakte ELGA soll Patientensicherheit und Behandlungsqualität in Österreich verbessern. Kritiker bezweifeln den medizinischen Nutzen und bemängeln den ­Datenschutz. Was steckt tatsächlich in ELGA?

ELGA - Probleme beim Datenschutz?

ELGA soll die Sicherheit und die Behandlung von Patienten verbessern... - Unser monatlicher Cartoon, diesmal von Pitter.

Heilbehelfe - Langes Warten auf Hilfsmittel

Viele Patienten sind, um ihren Alltag bewältigen zu können, dringend auf Heilbehelfe wie Rollstühle, Prothesen oder Inkontinenzprodukte angewiesen. Oft warten sie Monate bis Jahre auf die Bewilligung durch die Krankenkasse.

Krankentransporte - Übernahme der Kosten

"Wann werden Krankentransportkosten von der Kasse übernommen?" - In unserer Rubrik "Tipps nonstop" stellen Leser Fragen und unsere Experten geben Antwort - hier Dipl.Biol. Bernhard Matuschak.

Rettung und Notruf - Wer bezahlt die Rechnung?

Ein Fall für die Patienten-anwaltschaft: Die Rettung wird gerufen, doch es kommt nicht zu einem Krankentransport. Der Patient oder die Angehörigen sollen die Kosten aus der eigenen Tasche bezahlen.

Gesundheit: Rechnung für Rettungstransport - Kostenübernahme abgelehnt

Wegen Verdachts auf Herz-infarkt wurde ich mit der Rettung ins Krankenhaus gebracht. Es war aber nichts Ernstes. Nach der Untersuchung und Behandlung brachte mich die Rettungwieder heim. Danach erhielt ich vom Roten Kreuz eine Rechnung für den Transport. Meine Krankenkasse lehnte aber die Bezahlung ab, da keine medizinische Begründung ersichtlich sei. Warum?

Patientenverfügung - Selbstbestimmt bis zum Schluss

Ein Körper, der nur noch von Maschinen am Leben erhalten wird, steht für viele im Widerspruch zu einem Sterben in Würde. Unser Medizinredakteur berichtet über seine Erfahrungen beim Abschluss einer verbindlichen Patientenverfügung.

Geburtenkliniken - Sanfte Ankunft


Österreichweit guter Standard, großes Angebot - Die Unterschiede liegen in den Details - Ein Blick hinter die Kulissen

Zum Seitenanfang