DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.

Zum Inhalt

Darm

Probiotika bei Durchfall

Kann die Einnahme von Probiotika die Dauer einer akuten infektiösen Durchfallerkrankung verkürzen?

premium

Medikamente: Movicol - Bei Verstopfung

"Nebenwirkungen": unsere Arzneimittel Test-Rubrik. Wir bewerten für Sie rezeptfrei erhältliche Medikamente aus der Apotheke - diesmal: Movicol - bei Verstopfung.

Operation: Komplikation - Nicht ernst genommen


Einer Patientin wird bei einer Operation der Darm verletzt. Ihre Schmerzen und Beschwerden werden von den Ärzten nicht richtig gedeutet. Wäre die Verletzung zeitgerecht behandelt worden, hätten ihr viel Leid und Spätfolgen erspart werden können.

Verdauungsbeschwerden - Wenn der Bauch zwickt


Bauchschmerzen, Magendrücken, Übelkeit, Sodbrennen: Im Winter, wenn wir uns weniger bewegen und das Essen schon einmal üppiger ausfällt, schlägt unser Verdauungsapparat gerne Kapriolen. Doch wann können wir auf die Selbstheilungskräfte unseres Körpers vertrauen und wann sollten wir besser zum Arzt gehen?

Medikamente: Antiflat - Bei Blähungen

"Nebenwirkungen": unsere Arzneimittel Test-Rubrik. Wir bewerten für Sie rezeptfrei erhältliche Medi­kamente aus der Apotheke - diesmal: Hylo-Comod

Mittel bei Sodbrennen - Echt ätzend


Jeder Dritte ist von Sodbrennen betroffen
Bei häufigem Auftreten ärztliche Untersuchung unumgänglich
Chronisches Sodbrennen kann Speiseröhrenkrebs auslösen

Reizdarmsyndrom - Nervöser Darm

Der Bauch tut irgendwie weh, er fühlt sich oft voll, aufgebläht und hart an; es gurgelt, und fallweise gehen Winde ab; Durchfall und Verstopfung wechseln einander ab.

Basenpulver - Sauer aufgestoßen


Altes Hausmittel wird zum Renner der Volksmedizin
Auch traditionsreiche Pülverchen haben Nebenwirkungen
Eine Übersäuerung des ganzen Körpers gibt es nicht
Besser mehr Obst, Gemüse und Milchprodukte

Gesund leben - Blähungen

Wie unangenehm und peinlich! Der Bauch ist zum Platzen aufgebläht, es rumort und schmerzt – und nach vergeblichen Rückhalteversuchen drängt der Wind doch hinaus.

Abführmittel - Oft unnötig

Viele Menschen wollen mit Abführmitteln den Darm möglichst oft entleeren. Auf lange Sicht stellt sich damit genau das ein, was sie überwinden wollten: Darmträgheit.

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums

Sozialministerium
Zum Seitenanfang