DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.

Zum Inhalt

Koloskopie: Darmuntersuchung - Vorsorge-Aktion

Leserbrief zu Konsument 2/2009.

Im Burgenland wird seit 2006 die landesweite Aktion „Burgenland gegen Dickdarmkrebs“ durchgeführt. Dabei werden alle 40- bis 80-jährigen Burgenländerinnen und Burgenländer jährlich eingeladen, einen Test auf okkultes (nicht sichtbares) Blut im Stuhl zu machen. Alle Personen, die einen positiven Befund aufweisen, werden in weiterer Folge koloskopiert. Im Burgenland gibt es damit österreichweit einzigartig ein strukturiertes Einladungssystem zur Vorsorge gegen Dickdarmkrebs, getragen von den Krankenkassen, dem Land Burgenland, den Gemeinden und der Ärzteschaft.

Burgenländische Gebietskrankenkasse
E-Mail

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

Gentherapie zur Krebsbehandlung, Konzept Krebstherapie mit T-Zellen und Pipette

Mikroimmuntherapie

Verbessert die Mikroimmuntherapie Beschwerden bei Allergien, Krebs, Gelenksentzündungen, Autoimmunkrankheiten, Demenz oder verschiedenen Virusinfektionen?

Ein Haufen weißes Titandioxid-Pulver mit einem Löffel.

Gefährliches Titandioxid?

"Ihrer Zeitschrift entnehme ich, dass die EU Titandioxid als Lebensmittelzusatzstoff verboten hat. Wie verhält es sich bei Medikamenten, Zahnpasten, Sonnenschutzmitteln etc.?"

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums

Sozialministerium
Zum Seitenanfang