Zum Inhalt

Inzersdorfer Wellness Truthahn Aufstrich: Verpackung mit Aufschrift Wellness Truthahn
Inzersdorfer Wellness Truthahn Aufstrich: Glutamat, Aromen und unbekannte Fleischherkunft erwartet wohl niemand in einem "Wellness"-Produkt. Bild: A. Konstantinoudi/VKI

Inzersdorfer Wellness Truthahn Aufstrich: „Wellness“ bitte streichen

Glutamat und Aromen erwarten Konsumentinnen und Konsumenten wohl kaum in einem Wellness Truthahn Aufstrich. Dennoch: Dieses Produkt gibt sich durch den Schriftzug „Wellness“  als gesundes Produkt aus. Ebenso fraglich: die Fleisch-Herkunft ist nicht deklariert.

Was alles versprochen und dann nicht gehalten wird. Diesmal im Lebensmittel-Check: Der Inzersdorfer Wellness Truthahn Aufstrich ist mit weniger Fett produziert als andere Aufstrichsorten. Allerdings sind in diesem Produkt Zusatzstoffe und Fleisch unbekannter Herkunft enthalten. Wie passt hier die Produkt-Bezeichnung „Wellness“ dazu?

Das ist das Problem

Das steht drauf: Inzersdorfer Wellness Truthahn Aufstrich

Gekauft bei: in vielen Geschäften erhältlich

Frau E. ärgert sich, dass sie beim Einkaufen nicht genauer geschaut hat: „Ich habe den Wellness Truthahn Aufstrich von Inzersdorfer gekauft. Unter ‚Wellness‘ verstehe ich eigentlich keinen Zusatz von Glutamat und Aromen. Und wo kommt das Truthahnfleisch her? Vielleicht könnten Sie das den Hersteller fragen.“

Wieso Wellness?

Das haben wir getan. Die Maresi Austria GmbH, Herstellerin der Inzersdorfer-Produkte, lässt uns wissen, sie habe den Zusatz „Wellness“, für den Truthahnaufstrich gewählt, weil der Fett- und Energiegehalt im Vergleich zu anderen klassischen Inzersdorfer Aufstrichen deutlich niedriger sei. Für die Bezeichnung „Wellness“, die hier in geschwungenem Schriftzug groß auf der Verpackung zu lesen ist, oder auch für Zusätze wie „fit“ oder „vital“ beim Namen von Lebensmitteln gibt es keine rechtlichen Vorgaben. Es ist erlaubt, Produkte in dieser Form zu bewerben, auch wenn derartige Auslobungen eine „gesündere“ und „bewusstere“ Wahl gegenüber anderen Produkten suggerieren.

Unerwünschte Zutaten oder ungünstige Nährstoffzusammensetzungen sind auch in dieser Produktkategorie keine Seltenheit. Immer wieder stellen solche speziellen Produkte keinen Vorteil gegenüber der regulären Variante dar. Schlussendlich kosten sie nur mehr, so zum Beispiel im Fall des SPAR Vital Spargel, über die wir im Lebensmittel-Check(3/2022) berichteten.

Stark verarbeitetes Produkt

Inzersdorfer Wellness Truthahn Aufstrich: Zutaten, schwarze Schrift auf grünem Untergrund
Inzersdorfer Wellness Truthahn Aufstrich: Zusatzstoffe inklusive Geschmacksverstärker E 621 im Produkt. Bild: A. Konstantinoudi/VKI

Im Aufstrich befinden sich drei Zusatzstoffe, darunter auch der Geschmacksverstärker Mononatriumglutamat (E 621). Zwar fehlen wissenschaftliche Beweise, doch Glutamat steht immer wieder im Verdacht Unverträglichkeitssymptome hervorzurufen. Daher verzichten viele Konsumentinnen und Konsumenten auf diesen Zusatzstoff.  Est recht, wenn sie zu einem vermeintlich gesunden Produkt greifen.

Übrigens können zu viele Geschmacksverstärker im Essen die Sensibilität für das natürliche Aroma von Lebensmitteln beeinträchtigen.

Zudem sind in diesem Truthahn-Aufstrich Dextrose und Aroma, vermutlich künstlich hergestellt, verarbeitet. Wir haben es hier also mit einem stark verarbeiteten Produkt zu tun, das Zutaten enthält, die sich gesundheitsbewusste Konsumentinnen und Konsumenten eher nicht gern aufs Jausenbrot schmieren.

Vergleichsweise weniger fett

Im Vergleich zu anderen Aufstrich-Sorten von Inzersdorfer, wie Leber, Huhn,- oder Schinkenaufstrich, hat der Truthahnaufstrich eine relativ günstige Nährwertzusammensetzung. Der Nutri-Score, die fünfstufige Farbskala von A bis E zur Information über die Nährwertqualität beim Vergleich innerhalb einer Produktgruppe, ist mit B angegeben. „Wellness“ bezieht sich laut Hersteller also auf die Nährwerte. Warum also nicht eine zugelassene, nährwertbezogene Angabe wie „fettarm“ verwenden und auf die  Bewerbung mit „Wellness“ verzichten.

Woher kommt das Fleisch?

Bleibt noch eine letzte, nicht unwesentliche Frage: Woher stammt das verwendete Fleisch? „Auf dem Weltmarkt“ eingekauft, erfahren wir auf Nachfrage. Das bedeutet, das Truthahn-Fleisch kann von überall herstammen.

Die Reaktion der Maresi Austria GmbH

Das versteht der Hersteller unter Wellness: fettreduzierte Rezeptur mit Fleisch unbekannter Herkunft

„Der Zusatz ‚Wellness‘ für den Truthahnaufstrich wurde gewählt, weil der Fett- und Energiegehalt im Vergleich zu unseren klassischen Inzersdorfer Aufstrichen, wie z.B. Leber, Huhn,- oder Schinkenaufstrich, deutlich niedriger liegt. Das Truthahnfleisch wird auf dem Weltmarkt, innerhalb und außerhalb der EU, eingekauft.“

Maresi Austria GmbH
23.5.2022

Wir empfehlen 

Seien Sie bei Auslobungen wie „Wellness“, „Fitness“ oder „vital“ skeptisch. Vergleichen Sie die Zutatenlisten und Nährwerttabellen mit ähnlichen Produkten.

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

Stibitzer Cider Flasche

Stibitzer Cider: Als typisch österreichisch beworben

Stibitzer Cider setzt ganz auf eine Bewerbung als typisch österreichisches Produkt mit 100 % Äpfeln aus Österreich. Die Brau Union Österreich AG lässt den Apfelschaumwein allerdings in Belgien herstellen. Die Zutaten reisen hin und her!

dm Bio Hirse: Statt aus Österreich kommt das Urgetreide aus China.

dm Bio Hirse: Herkunft China

dm Bio Hirse aus China soll den Bedarf am aktuell in Europa wieder beliebten Getreide decken. Die europäische Ernte reiche dafür nicht aus, argumentiert dm. Die gesunden und glutenfreien Samenkörner hätten wir aber lieber ohne weite Reise auf dem Teller.

Klosterquell Paw Patrol Wasser

Klosterquell Paw Patrol Wasser: Aus Griechenland!

Kinder zum Wassertrinken statt zum Konsum von Softdrinks zu animieren, ist eine gute Absicht. Das Klosterquell Paw Patrol Wasser ist aber zu weit hergeholt. Wasser aus Griechenland in Einweg-PET-Flaschen ist der falsche Weg!

MOGLi Fruchtstreifen: 2 Packungen der Sorten Erdbeer Streifen und Mango Streifen - die angeführten Bezeichnung sind wider Erwarten nicht die Hauptbestandteile der Produkte.

MOGLi Mango Streifen: Mogelei mit Mango?

Beim Produktnamen der MOGLi Mango Streifen oder Erdbeer Streifen erwarten Konsumentinnen und Konsumenten diese versprochenen Zutaten als Hauptbestandteil. Dass jedoch Apfel den Großteil der Zusammensetzung ausmacht, überrascht – und das ist ärgerlich!

Kommentieren

Sie können den Text nach dem Abschicken nicht nachträglich bearbeiten, Länge: maximal 3000 Zeichen. Bitte beachten Sie auch unsere Netiquette-Regeln.

Neue Kommentare können nur von angemeldeten Benutzern veröffentlicht werden.

Anmelden

0 Kommentare

Keine Kommentare verfügbar.
Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums

Sozialministerium
Zum Seitenanfang