DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.

Zum Inhalt

NÖM PRO High Protein Water: Getränkeflasche
NÖM PRO High Protein Water: Unnötige Kalorienzufuhr. Bild: A. Konstantinoudi/VKI

NÖM PRO High Protein Water: unnötige Kalorien!

Das NÖM PRO High Protein Water liegt voll im Trend. Doch wer braucht mit Eiweiß angereichertes Wasser? Normalerweise niemand – es ist eher eine unnötige Kalorienzufuhr!

Diesmal im Lebensmittel-Check: Das NÖM PRO High Protein Water soll den Muskelaufbau unterstützen. Tatsächlich ist das mit Eiweiß angereicherte Wasser eine unnötige Kalorienzufuhr.

Das ist das Problem

Das steht drauf: NÖM PRO High Protein Water

Gekauft bei: in vielen Geschäften erhältlich

Der Protein-Trend hält weiter an. Immer wieder tauchen neue „Protein-Produkte“ in den Lebensmittelregalen auf und versprechen Muskelaufbau und Fitness. So auch das NÖM PRO High Protein Water Birne Melisse, das Herrn B. im „Near-Water“-Getränkeregal aufgefallen ist. Er sieht den Trend kritisch: „Dass die Menschen mehr als genug Eiweiß zu sich nehmen, ist bereits bekannt. Wozu dann ein High-Protein-Wasser verkaufen? Damit sich die Leute noch mehr Eiweiß reinleeren, weil sie befürchten, dass sie zu wenig davon essen? Für mich die KONSUM-Ente 2022.“

Eiweißwasser mit vielen Zusätzen

Das Getränk NÖM PRO High Protein Water Birne Melisse der NÖM AG ist laut Sachbezeichnung ein „Getränk auf Wasserbasis mit Molkenproteinisolat, Birnen-Melissengeschmack und Süßungsmitteln, ultrahocherhitzt“. Zusätzlich enthält das Getränk u.a. natürliches Aroma und den Farbstoff Brillantblau.

Auf der Flasche finden sich die Aufdrucke „fettfrei“, „high protein“ und „ohne Zuckerzusatz“ sowie „Proteine unterstützen deinen Muskelaufbau!“. Zudem empfiehlt der Hersteller: „Eine abwechslungsreiche, ausgewogene Ernährung, Bewegung und ein gesunder Lebensstil sind wichtig für deine Gesundheit. Genieße eine Flasche am Tag.“

Ausreichend Eiweiß in der Nahrung

Der Empfehlung stimmen wir so weit zu, aber „eine Flasche am Tag“ vom NÖM PRO High Protein Water zu trinken, ist für die Gesundheit nicht notwendig. Mit der regulären Nahrung nehmen wir bereits ausreichend Eiweiß auf, wie auch der österreichische Ernährungsbericht 2017 zeigte. Protein steckt nicht nur reichlich in eiweißhaltigen Produkten wie Käse, Milch, Joghurt oder in Hülsenfrüchten wie Bohnen und Linsen, sondern auch in Lebensmitteln wie Brot, Nudeln, Mehl oder Haferflocken.

Gesunde Personen und Breitensportler – dazu zählt der Großteil der Bevölkerung – benötigen keine Proteinsupplemente, also zusätzliches Eiweiß in Form von Pulvern, Kapseln oder auch angereicherten Protein-Lebensmitteln wie eben dieses Getränk, Riegel & Co.

×

Wer braucht Protein im Trinkwasser?

NÖM hat dem Wasser Molkenproteinisolat zugesetzt, damit es den entsprechenden Proteingehalt erreicht: Pro 100 ml enthält das Getränk 5 g Proteine. Die Flasche beinhaltet insgesamt 500 ml, das entspricht 25 g Eiweiß. Doch wer braucht das? Für erwachsene Breitensportler, die vier bis fünf Mal pro Woche 30 Minuten bei mittlerer Intensität körperlich aktiv sind, reicht eine Proteinzufuhr von 0,8 g/kg Körpergewicht pro Tag. Bei einem Körpergewicht von 70 kg entspricht das 56 g Eiweiß pro Tag. Diese Menge kann leicht durch eine ausgewogene Ernährung aufgenommen werden. 

Die empfohlene tägliche Proteinzufuhr von 0,8 g/kg Körpergewicht für Erwachsene entspricht, bezogen auf das Referenzgewicht, einer Zufuhr von 57 bis 67 g Protein pro Tag, informiert die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) zum Thema  Bedeutung von Protein. Diese Menge lässt sich über den Verzehr proteinreicher Lebensmittel erreichen. Dazu zählen bei pflanzlichen Lebensmitteln vor allem Hülsenfrüchte wie Soja, Linsen und Erbsen. Auch Getreideprodukte wie Brot tragen zur Versorgung mit Protein bei. Proteinreiche tierische Lebensmittel wie Fleisch, Fisch, Milchprodukte und Eier ergänzen die Zufuhr.

Wann eine etwas höhere Proteinzufuhr nötig ist

Für sehr ambitionierte Sportlerinnen und Sportler, die mehr als fünf Stunden pro Woche trainieren, ist die empfohlene Proteinzufuhr etwas höher angesetzt. Die DGE empfiehlt abhängig von Trainingszustand und Trainingsziel eine Proteinzufuhr von 1,2 bis 2,0 g/kg Körpergewicht pro Tag. Die DGE kommt nach Auswertung der wissenschaftlichen Datenlage zu folgendem Ergebnis: „Im Ernährungsalltag von Sportlerinnen und Sportlern gibt es keinen physiologischen Grund, die Proteinzufuhr durch Supplemente zu ergänzen und eine ausgewogene Ernährung ist Supplementen in der Regel überlegen.“ 

Unnötige Kalorien

Fazit: Das NÖM PRO High Protein Water ist ein weiteres „Protein-Produkt“, das niemand braucht – zugesetztes Aroma und den Farbstoff Brillantblau schon gar nicht. Das Produkt enthält keinen zugesetzten Zucker, Süßungsmittel sorgen für die Süße. Durch das enthaltene Eiweiß kommt das Getränk dennoch auf 22 kcal/100 ml, also auf rund 100 kcal für eine ganze Flasche mit 500 ml Inhalt.

Für ambitionierte Sportler mit entsprechendem Kalorienverbrauch ergibt sich damit wahrscheinlich kein Problem. Für den Großteil der Bevölkerung stellt das Getränk – auch wenn der Hersteller es als optimales Convenience-Produkt beschreibt – aber eher eine zusätzliche unnötige Eiweiß- und somit Kalorienaufnahme dar.

Reaktion der NÖM AG

So beschreibt der Hersteller das Protein-Wasser als optimale Sportler-Versorgung:

„Der menschliche Körper besteht je nach Alter durchschnittlich zu 7 bis 13 kg aus Proteinen.

Proteine sind vorwiegend Baustoffe für Zellen und Gewebe, Enzyme, Hormone, Antikörper, Gerinnungsfaktoren und Transportsubstanzen für Nährstoffe. Deshalb ist der Körper auf eine regelmäßige Proteinzufuhr angewiesen. Der Körper kann allerdings seine Proteine nicht selber bilden, aus diesem Grund müssen diese über die Nahrung zugeführt werden. Laut der Empfehlung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung DGE liegt die empfohlene Zufuhr von Protein bei 0,8 g pro Kilogramm Körpergewicht pro Tag. Ab 65 Jahre: 1 g Protein pro Kilogramm Körpergewicht pro Tag.

Generell sollten 15 Prozent der Energiezufuhr pro Tag aus Proteinen stammen. Wesentlich ist die biologische Wertigkeit eines Lebensmittels; dieses Maß gibt an, wie viel Gramm körpereigenes Eiweiß aus 100 g Eiweiß eines Lebensmittels aufgebaut werden kann. Je ähnlicher das Nahrungseiweiß dem Körpereiweiß ist, umso höher ist die Biologische Wertigkeit. Aus diesem Grund sind tierische Eiweißquellen hochwertiger als pflanzliche, da sie mehr der lebensnotwendigen Aminosäuren enthalten.

Proteine sind zudem wesentlich für Sportbegeisterte: Je nach Intensität, Dauer und Häufigkeit des Trainings ist eine Proteinzufuhr von 1,4 g/kg bis 1,6 g/kg Körpergewicht pro Tag empfehlenswert. Bei einem Krafttraining ist das Ziel, zusätzliche Muskelmasse aufzubauen. Hier ist eine zusätzliche Proteinzufuhr von einer mindestens 20 Prozent höheren Eiweißmenge empfohlen. Der Verzehr in unmittelbarer Nähe zum Training ist entscheidend.

Mit den Drinks aus unserer Produktreihe NÖM PRO wird der Fokus auf eine bewusste und proteinreiche Ernährung gelegt, welche nach körperlicher Belastung als optimales Convenience-Produkt – ready to drink – für jede Sporttasche geeignet sind.

Gerade bei langen Belastungsphasen steigt der Eiweißumsatz zunehmend an. Je nach Intensität und Länge leeren sich die Zuckerspeicher dementsprechend. Der Körper greift dann schließlich auf die Eiweißspeicher zu und damit auf die Muskeln, und gerade das wollen wir im Normalfall nicht erreichen, wenn wir Sport machen, so übernehmen die Drinks eine unterstützende Funktion.“

NÖM AG
3.5.2022

Wir meinen 

Gesunde Menschen brauchen keine Produkte, die mit einer zusätzlichen Portion Eiweiß versetzt sind. Auch dann nicht, wenn sie in der Freizeit regelmäßig sporteln. Proteinangereicherte Produkte sind obendrein meistens teurer als reguläre.

Lesen Sie auch

Wir empfehlen auf konsument.at

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

Green Mountain Plant Based Steak: Verpackung teils mit Sichtfenster, teils undurchsichtig

Green Mountain Plant Based Steak: überdimensionierte Verpackung

Die Verpackung des Green Mountain Plant Based Steak mit Sichtfenster lässt mehr „Steak" erwarten, als darin vorhanden ist. Der Karton überdeckt ein Drittel Luftraum. Schade, mit passenderer Verpackung und ohne Aromazusatz könnte dieses proteinreiche „Steak“ eine gute pflanzliche Alternative sein. Kein Kommentar vom Hersteller.

Kommentieren

Sie können den Text nach dem Abschicken nicht nachträglich bearbeiten, Länge: maximal 3000 Zeichen. Bitte beachten Sie auch unsere Netiquette-Regeln.

Neue Kommentare können nur von angemeldeten Benutzern veröffentlicht werden.

Anmelden

0 Kommentare

Keine Kommentare verfügbar.
Zum Seitenanfang