Zum Inhalt

Bio ehrenwort Knoblauchpulver: Dose bunt bedruckt
Bio ehrenwort Knoblauchpulver: Das Produkt steckt in einer recycelbareren Kartondose. Bild: A. Konstantinoudi/VKI

BIO ehrenwort Knoblauchpulver: Da sollte mehr drin sein!

Die Firma ehrenwort Genussmomente verkauft verschiedene Bio-Gewürze und - Gewürzmischungen in gleich großen Verpackungen. Der Produzent bewirbt die recycelbare Verpackung der umgestalteten Dosen. Weniger nachhaltig: die geringe Füllmenge der Knoblauch-Dosen. Laut Hersteller ein bedauerlicher Irrtum!

Was alles versprochen und dann nicht gehalten wird. Diesmal im Lebensmittel-Check: Das Bio ehrenwort Knoblauchpulver aus Österreich in recycelbarer Kartondose kommt als ökologisches Produkt daher. Doch die Verpackung ist überdimensioniert. Das passt doch nicht zusammen! Die Firma ehrenwort. Genussmomente will das prüfen und verbessern.

Das ist das Problem

Das steht drauf: BIO ehrenwort Knoblauchpulver

Gekauft bei: bei INTERSPAR erhältlich

Das Start-up-Unternehmen ehrenwort. Genussmomente verkauft unterschiedliche Bio-Gewürze, Gewürzmischungen und getrocknete Kräuter in gleich großen Dosen. Frau W. erstand das Bio ehrenwort Knoblauchpulver, eine praktische Alternative zu frischem Knoblauch. Noch dazu in Bio-Qualität und aus Österreich! Das gefiel Frau W., denn frischer konventioneller Knoblauch kommt oft aus China oder auch aus Spanien, das ist auf jeden Fall eine zu weite Reise.

Die Zufriedenheit mit ihrer Wahl war mit einem Schlag dahin, als Frau W. den Blechdeckel der Kartondose öffnete: Kann das sein, so wenig drin? Die 6,5 cm hohe Dose war nur zu etwa 40 Prozent mit Knoblauchpulver gefüllt. Verärgert über die unerwartet geringe Füllmenge, beschwerte sie sich beim Hersteller und meldete das Produkt als „Mogelpackung“ für unsere Negativpreis-Kategorie KONSUM-Ente.

Sichtfenster zeigt Luftraum

BIO ehrenwort Knoblauchpulver: offene Dose zeigt, die Dose ist nur halb mit Knoblauchpulver gefüllt.
BIO ehrenwort Knoblauchpulver: Die geöffnete Dose zeigt, die Dose ist nur halb mit Knoblauchpulver gefüllt. Bild: A. Konstantinoudi/VKI

Auch in dem von uns eingekauften Produkt befindet sich viel Luft. Dreht man die Dose um, ist schon durch das Sichtfenster auf der Unterseite zu erkennen: Diese Dose ist nur etwa halb mit Knoblauchpulver gefüllt. Der Rest ist Luft mit Knoblauchduft.

 

Dosen auf recycelbar umgestellt

Das Bio-Start-up legt laut seiner Homepage großen Wert auf Nachhaltigkeit und zeigt sich stolz auf die komplett recycelbare Verpackungsart. Ist die Dose leer, heißt es im Sinne des Umweltschutzes, das Behältnis in die einzelnen Bestandteile zu zerlegen. Das ist dann Aufgabe der Konsumentinnen und Konsumenten: Deckel aus Weißblech zum Altmetall, Boden-Sichtfenster aus PET in den gelben Sack oder die Plastiktonne und die Dose aus Karton mit PET/Siox-Beschichtung zum Altpapier. Eine effizienter gefüllte Dose käme dem Nachhaltigkeitsgedanken entgegen.

Unterschiedliche Füllmengen je Gewürz

Die Firma ehrenwort. Genussmomente hat umgehend mit der verärgerten Konsumentin Kontakt aufgenommen und auch uns eine Stellungnahme geschickt. Naturgemäß variiere die Füllhöhe der Gewürze, Kräuter und Mischungen aufgrund unterschiedlicher Mahl- und Schnittgrade, erklärt der Produzent. Deshalb sei ein gewisser Luftraum als Puffer mitzurechnen. Zudem weichen die Kosten der einzelnen Rohstoffe sehr stark voneinander ab. So könne der Hersteller gerade beim teureren Knoblauchpulver aus Österreich weniger zu einem angemessenen Preis einfüllen als das zum Beispiel bei Knoblauch aus Ägypten möglich wäre.

Hersteller prüft den Füllstand

Die Firma will der geringen Füllmenge auf den Grund gehen. Hier scheint tatsächlich weniger drin zu sein als vorgesehen. Das müsse man überprüfen. Keinesfalls wolle ehrenwort. Genussmomente Kundinnen und Kunden mit der Verpackungsgröße täuschen. Man habe Frau W. eine kostenlose Dose zum Vergleich zukommen lassen. Möglicherweise lag das Problem am Mahlgrad sowie an Rohstoff-Preisunterschieden. Nachhaltigkeit ist ehrenwort.Genussmomente laut eigener Aussage ein Anliegen, daher geht das Unternehmen der Sache nach. Wir nehmen die Firma beim Wort und bleiben dran.

Die Reaktion der Firma ehrenwort. Genussmomente

So erklärt das Start-up Unternehmen die geringe Füllmenge. Und es will die Charge überprüfen:

„Das Start-up ehrenwort. Genussmomente setzt auf BIO-Qualität, Regionalität und Transparenz. Für uns bedeutet dies, dass wir nur Rohstoffe höchster BIO-Qualität nach Möglichkeit aus regionaler Landwirtschaft verwenden. Das Herkunftsland geben wir bei Reingewürzen immer transparent an und bieten als zusätzliche Transparenz auch das Sichtfenster am Boden der Dose.

Naturgemäß variiert die Füllhöhe unserer Gewürze, Kräuter und Mischungen. Dies liegt einerseits daran, dass durch leicht unterschiedliche Mahl- und Schnittgrade die Füllhöhe variieren kann und so ein gewisser Puffer vonnöten ist.
Andererseits variieren auch die Kosten der einzelnen Rohstoffe sehr stark. Gerade Knoblauchpulver aus Österreich ist hier ein Spitzenreiter und um ein Vielfaches teurer als derselbe Rohstoff aus anderen Ländern wie bspw. Ägypten, wie er bei vielen anderen Herstellern im Einsatz ist.

Zusätzlich haben wir vor einiger Zeit auf nachhaltigere Dosen umgestellt, die durch eine geringere Einbuchtung am Boden der Dosen eine größere Füllmenge bieten.
Bei dieser Umstellung wurden allerdings unsere Füllmengen entsprechend gleich belassen, um auch unseren KonsumentInnen weiterhin attraktive Preise bieten zu können.

Nichtsdestotrotz scheint auch für uns der Lagerstand des erwähnten Knoblauchpulvers relativ niedrig, was an einer Kombination der oben genannten Faktoren liegen kann.
Unsere Werte entsprechend dem Gegenteil von Konsumententäuschung - nichts liegt uns daher ferner!
Wir werden dieses Produkt jedenfalls prüfen, um mit den aktuellen Chargen des Rohstoffs die Füllhöhe zu reevaluieren und diese gegebenenfalls zu erhöhen.
Um keine vorhandenen Verpackungsmaterialien im Sinne der Nachhaltigkeit vernichten zu müssen, könnte diese Umstellung gerade für uns als Start-up eine gewisse Vorlaufzeit bedingen.

Wir von ehrenwort. Genussmomente nehmen Feedback unserer KonsumentInnen sehr ernst und werden in jedem Fall alles für die Aufklärung und gegebenenfalls Verbesserung in diesem Fall tun.“
 

Firma ehrenwort. Genussmomente
14.2.2022

 

Wir empfehlen

Um die Füllmenge in Gewürzdosen zu überprüfen, lohnt es sich, das Produkt leicht zu schütteln oder mal auf den Kopf zu stellen. Lufträume lassen sich so leicht erkennen.

Lesen Sie außerdem auf konsument.at

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

dm Bio Hirse: Statt aus Österreich kommt das Urgetreide aus China.

dm Bio Hirse: Herkunft China

dm Bio Hirse aus China soll den Bedarf am aktuell in Europa wieder beliebten Getreide decken. Die europäische Ernte reiche dafür nicht aus, argumentiert dm. Die gesunden und glutenfreien Samenkörner hätten wir aber lieber ohne weite Reise auf dem Teller.

Klosterquell Paw Patrol Wasser

Klosterquell Paw Patrol Wasser: Aus Griechenland!

Kinder zum Wassertrinken statt zum Konsum von Softdrinks zu animieren, ist eine gute Absicht. Das Klosterquell Paw Patrol Wasser ist aber zu weit hergeholt. Wasser aus Griechenland in Einweg-PET-Flaschen ist der falsche Weg!

MOGLi Fruchtstreifen: 2 Packungen der Sorten Erdbeer Streifen und Mango Streifen - die angeführten Bezeichnung sind wider Erwarten nicht die Hauptbestandteile der Produkte.

MOGLi Mango Streifen: Mogelei mit Mango?

Beim Produktnamen der MOGLi Mango Streifen oder Erdbeer Streifen erwarten Konsumentinnen und Konsumenten diese versprochenen Zutaten als Hauptbestandteil. Dass jedoch Apfel den Großteil der Zusammensetzung ausmacht, überrascht – und das ist ärgerlich!

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums

Sozialministerium
Zum Seitenanfang