DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.

Zum Inhalt

Schwangerschaft und Geburt

premium

Gynäkologie: Keine Routinesache

Der regelmäßige Besuch beim Frauenarzt ist wichtiger Bestandteil der Gesundheitsvorsorge. Nicht alle vorgenommenen Untersuchungen und Behandlungen sind sinnvoll. Manchmal können sie sogar schaden.

premium

Menstruationsprodukte ohne Müll

Der Wunsch, unserem Planeten Müll zu ersparen, macht auch vor der Periode keinen Halt. Aber was können die alternativen Menstruationsprodukte?

Schwangerschaft: Schmerzmittel - Riskant

Nehmen Frauen in einer frühen Phase der Schwangerschaft bestimmte Schmerzmittel ein, verlieren sie mehr als doppelt so häufig ihr Kind wie werdende Mütter, die kein Schmerzmittel einnehmen.

Zielpunkt - Parkplatz

In unserer Rubrik "Vor den Vorhang" berichten Leser über Unternehmen, die besonderes Entgegenkommen gezeigt haben - über die gesetzlichen Ansprüche (Gewährleistung) oder vertragliche Zusagen (Garantie) hinaus.

Induktionsherde - Gesundheitliche Aspekte

In einem Schwangerschaftsratgeber las ich, dass man auf einen Induktionsherd verzichten soll. Da ich schwanger bin, interessiert mich Ihre Meinung dazu.

Nabelschnurblut - Stammzellenvorsorge

Vor der Geburt unseres Kindes überlegen wir, ob wir eine Stammzellvorsorge mit Nabelschnurblut durchführen lassen sollen. Ist das heute schon sinnvoll?

Geburtenkliniken - Sanfte Ankunft


Österreichweit guter Standard, großes Angebot - Die Unterschiede liegen in den Details - Ein Blick hinter die Kulissen

Geburtenkliniken, Lebensversicherungen - Großer Erfolg

Etwa 170 Einzeldaten haben wir zu jeder einzelnen Station in unserem Test "Geburtenkliniken" erhoben. - Bei der Analyse der Erträge von Lebensversicherungen, haben uns über 500 Leser unterstützt. - Ein Kommentar von Chefredakteur Gerhard Früholz.

Stillen - Von Anfang an das Beste

Muttermilch ist das Beste für Säuglinge – aber auch die Mütter profitieren gesundheitlich durchs Stillen. Und dass es noch wirtschaftliche Vorteile bringt, ist nicht der einzige Grund, warum auch Väter diesen Artikel lesen sollten.

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums

Sozialministerium
Zum Seitenanfang