Zum Inhalt

Frau prüft Lebensmittel-Rechnung und hält einen Einkaufswagen im Supermarkt
Die Lebensmittelpreise steigen. Wir haben verglichen Bild: Stokkete/Shutterstock

Supermarkt-Preise: die Krisengewinner

premium

In den Supermärkten sind die Preise teilweise massiv gestiegen – vor allem bei den Eigenmarken. Ob gerechtfertigt oder nicht, darüber gehen die Meinungen auseinander.

Die Preise spielen verrückt. Viele Produkte, auf die Konsumenten angewiesen sind, ­wurden schlagartig teurer. Da geht es nicht um ein paar Prozent, manche Preise wurden gleich auf das Doppelte oder noch mehr angehoben. Bei den Energiepreisen – Strom, Gas, Treibstoffe – scheint der Schuldige längst ausgemacht, wie aber steht es um Waren, die im Supermarkt erhältlich sind? - Folgende Fragen beantwortet der Artikel:

  • Welche Supermärkte und Warenkörbe sind im Vergleich?
  • In welchen Produktgruppen sind die Preise am stärksten gestiegen?
  • Um wieviel wurden Milchprodukte teurer?
  • Wie entwickelten sich die Preise bei den Bioprodukten?
  • Um wie viel sind die Diskonter billiger?
  • Wer bzw. was verursacht die Preissteigerung?
  • Haben die Supermarktketten von Corona profitiert?
  • Haben Sie Gewinne an die Kunden weitergegeben?
  • Gibt es Hinweise auf Preisabsprachen?
  • Was sagen die Supermarktketten?

Premium

Weiterlesen mit KONSUMENT-Abo:

  • Alle Artikel auf konsument.at frei zugänglich
  • KONSUMENT als E-Paper
  • Keine Werbung
  • Objektiv und unabhängig
Jetzt weiterlesen

Online-Zugang noch nicht aktiviert? Hier freischalten.

Bereits registriert? Hier anmelden.

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

Eingang von einem Selbstbedienungs-Supermarkt premium

Supermärkte: Die Zukunft des Einkaufens

Auch in Österreich werden bereits die Weichen für den Supermarkt der Zukunft gestellt. Die Konzepte reichen von Automatisierung bis Mitbestimmung.

Glashaus mit Gurken premium

Energiekrise: Aus für regionale Produkte

Die hohen Energiekosten sorgen für Produktionsstopps bei regionalen Lebensmittelerzeugern, etwa bleiben die Gewächshäuser diesen Winter kalt. Auf welche Produkte neben Gemüse wir demnächst noch verzichten müssen.

Veggie-Mischprodukte

Fleisch-und-Veggie-Produkte: Verkostung

In Super­märkten und bei Diskontern werden immer mehr Misch­produkte aus Fleisch und vegetarischen Bestandteilen angeboten. Wir haben die Produkte verkostet.

Kommentieren

Sie können den Text nach dem Abschicken nicht nachträglich bearbeiten, Länge: maximal 3000 Zeichen. Bitte beachten Sie auch unsere Netiquette-Regeln.

Neue Kommentare können nur von angemeldeten Benutzern veröffentlicht werden.

Anmelden

1 Kommentar

Kartoffel

hegi, 15. Oktober 2022, 18:10

Hallo,

es ist schlimm genug, dass man in vielen Gasthäusern laut Speisekarte nur eine Bratkartoffel als Beilage bekommt statt mehrerer Bratkartoffeln oder nur eine Nudel statt Nudeln. Auch in Prospekten macht sich diese Unsitte breit.
Aber auch hier in der Tabelle Kartoffel und Zwiebel zu lesen, wohingegen Karotten und Tomaten sehr wohl in der Mehrzahl angegeben werden, schmerzt.

In der Hoffnung, dass hier dazu gelernt wird,

Helma Gillich
Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums

Sozialministerium
Zum Seitenanfang