Zum Inhalt

CB12 boost Kaugummi Eucalyptus white - Verstecktes Titandioxid

Lebensmittel-Check

Was alles versprochen und dann nicht gehalten wird. Diesmal im Lebensmittel-Check: Bei diesem Mundpflegekaugummi versteckt sich Titandioxid hinter dem Code „CI 77891“ für Kosmetika. 

Schwarz und blaue Schrift auf weißem Hintergrund, 2 Stück weiße Kaugummis; (Bild: A. Konstantinoudi/VKI)
CB12 boost Kaugummi Eucalyptus white; (Bild: A. Konstantinoudi/VKI)

CB12 boost Kaugummi Eucalyptus white; (Bild: A. Konstantinoudi/VKI)

Schwarz und blaue Schrift auf weißem Hintergrund, 2 Stück weiße Kaugummis; (Bild: A. Konstantinoudi/VKI)
CB12 boost Kaugummi Eucalyptus white: In der Zutatenliste findet sich der Code CI 77891, ein „Deckname“ für Titandioxid (E171). (Bild: A. Konstantinoudi/VKI)

CB12 boost Kaugummi Eucalyptus white: In der Zutatenliste findet sich der Code CI 77891, ein „Deckname“ für Titandioxid (E171). (Bild: A. Konstantinoudi/VKI)

Bedenklicher Zusatzstoff enthalten

Das steht drauf: CB12 boost Kaugummi Eucalyptus white

Gekauft bei: dm, BIPA

Das ist das Problem

Der Zusatzstoff Titandioxid, bislang in zahlreichen Lebensmitteln als weißes Farbmittel E171 eingesetzt, wurde im Mai 2021 von der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) als „nicht sicher“ für Lebensmittel eingestuft. Titandioxid findet sich auch in zahlreichen Medikamenten und Kosmetika. Bei Kosmetika wird dieser Zusatzstoff mit dem Code CI 77891 gekennzeichnet.

Eine Konsumentin entdeckte in der Zutatenliste des CB12 boost Eucalyptus white Zahnpflegekaugummis diesen Code und schrieb uns aufgebracht: „Im Kaugummi von CB12 befindet sich doch tatsächlich Titandioxid, versteckt hinter der angegebenen Zutat ‚CI 77891‘. Was sagt der Hersteller dazu, dass er noch immer Titandioxid in seine Kaugummis packt? Und wie kann es sein, dass Titandioxid in dieser Form gekennzeichnet wird? Das ist absolut nicht verbraucherfreundlich; nicht jeder hat die Zeit, nachzuprüfen, was sich hinter dieser kryptischen Zutat versteckt … Ein Kaugummi ist für mich ein Lebensmittel, da sollte eine solche Kennzeichnung doch wohl nicht in Ordnung sein?“

Lebensmittel oder Kosmetika?

Die Frage lässt sich für Mundpflege-Kaugummis, die eine zahnaufhellende Wirkung haben, nicht so leicht beantworten. Grundsätzlich zählen Kaugummis zu Lebensmitteln. Beim vorliegenden Produkt dürfte die Klassifizierung aber nicht so eindeutig sein. Eine Anfrage bei der Österreichischen Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) ergab, dass es sich bei solchen Produkten um Kosmetika bzw. um sogenannte Borderline-Produkte handelt, bei denen keine genaue Zuordnung erfolge. Echt jetzt? Der Hersteller darf das Produkt aktuell als Kosmetikum vermarkten! Die im Farbcode CI 77891 versteckte Deklaration des bedenklichen Zusatzstoffes Titandioxid ist somit möglich.

Hersteller überarbeitet Zusammensetzung

Wir haben den Hersteller mit der Beschwerde konfrontiert, dass sich ein als bedenklich eingestufter Zusatzstoff in seinem Kaugummi befindet. Die Inhaltstoffe werden beim Kauen über den Speichel aufgenommen. Die Deklaration als Kosmetikum mit der Angabe CI 77891 als Zutat erscheint uns daher sehr fragwürdig. Der Hersteller teilte uns mit, dass die Zusammensetzung des CB12 boost Kaugummis gerade überarbeitet werde und eine neue Variante ohne Titandioxid in den nächsten Monaten erhältlich sein solle. Das freut uns, wir bleiben dran!

„Decknamen“ für Titandioxid

Ärgerlich ist es jedenfalls, dass mit dem Kosmetikcode CI 77891 ein weiterer „Deckname“ für Titandioxid (E171) in essbaren Produkten möglich ist. Wollen Konsumentinnen und Konsumenten diesen Stoff meiden, müssen sie sehr genau nachlesen und die unterschiedlichen Bezeichnungen kennen.

Titandioxid stand in letzter Zeit bereits vermehrt in der Kritik. Wichtige Informationen finden Sie auch in folgenden Beiträgen:

Reaktion von Hersteller Viatris

Viatris hält die Kritik für berechtigt und ändert nun die Zusammensetzung des CB12 boost Kaugummis.

Die Sicherheit der Konsument*innen unserer Produkte ist uns sehr wichtig. Dabei halten wir uns an die Richtlinien, die von den Institutionen der EU vorgegeben werden.

Im Zusammenhang mit einer vor kurzem erfolgten Neubewertung durch die EFSA zu Titandioxid hat sich Viatris entschieden, eine neue Formulierung [Zusammensetzung, Anm.] ohne Titandioxid zu entwickeln. Unser CB12 boost Kaugummi mit neuer Formulierung ohne Titandioxid wird in den nächsten Monaten auf den Markt kommen.

Mylan Österreich GmbH (A. Viatris Company)
10.09.2021

Wir meinen: Speziell im Fall von Kaugummis lohnt sich ein genauer Blick auf die Zutatenliste. Sowohl „E 171“ als auch „CI 77891“ bedeuten, dass Titandioxid enthalten ist.

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

Kelly’s SALT & VINEGAR Style

Kelly’s SALT & VINEGAR Style: jetzt mit „Style“ aber ohne Essig

Kelly’s hat nun bei den SALT & VINEGAR Chips zwar den Hinweis „Style“ aufgedruckt, spart sich aber weiterhin die Zutat Essig. Denn die Angabe „Salt & Vinegar“ ist lediglich als Hinweis auf die Geschmacksrichtung gemeint, nicht als Aufzählung von Zutaten. Eine Abbildung auf der Verpackung zeigt immer noch eine Essigflasche. Ärgerlich für Konsumentinnen und Konsumenten, suggeriert diese doch Essig als Zutat, die aber nicht enthalten ist.

Manner Original Neapolitaner Schnitten: Packerl Mannerschnitten, rosa Umhüllung mit 2 Schnitten und Haselnüssen drauf

Manner Original Neapolitaner Schnitten

Ist eine veränderte Rezeptur noch original? Die Manner Original Neapolitaner Schnitten enthalten Kokos- und Palmfett sowie natürliches Aroma. Wie passen diese Zutaten zum Werbeversprechen „original“ und „bis heute unverändert“?

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums

Sozialministerium
Zum Seitenanfang