Zum Inhalt
Ölz Linzer Schnitte: In Plisterpackung gehüllte Backware
Ölz Linzer Schnitte: Die Beschriftung wurde verbessert. Bild: A. Konstantinoudi/VKI

Ölz Linzer Schnitte: Zutatenliste jetzt besser lesbar

Der Aufdruck der Zutatenliste auf der Verpackung der Ölz Linzer Schnitte ist jetzt besser lesbar. Die verpflichtenden Kennzeichnungen, jetzt in brauner Schrift, sind vor der helleren Kuchentasse etwas deutlicher. Doch für eine optimale Lesbarkeit der Beschriftung wäre mehr Farbkontrast hilfreich.

Diesmal im Lebensmittel-Check: Der Hersteller hat die Beschriftung der Ölz Linzer Schnitte verbessert. Eine hellere Kuchentasse als Hintergrund lässt die dunkle Schrift etwas deutlicher werden.

Das war das Problem

Das steht drauf: Ölz Linzer Schnitte

Gekauft bei: in vielen Geschäften erhältlich

Vor Kurzem haben wir die Kundenkritik an der kaum lesbaren Kennzeichnung der Ölz Linzer Schnitte im Lebensmittel-Check (7/2022) veröffentlicht. Die Zutatenliste war in brauner Schrift auf transparenter Folie über einer ebenso braunen Kuchentasse aufgedruckt. Deshalb war sie kaum zu entziffern. Laut  Lebensmittelinformationsverordnung (LMIV) müssen verpflichtende Informationen wie die Zutatenliste auf Verpackungen „an einer gut sichtbaren Stelle deutlich, gut lesbar und gegebenenfalls dauerhaft“ angebracht sein. Für uns gab es in diesem Punkt Aufholbedarf.

Schrift besser lesbar als zuvor

×
Ölz Linzer Schnitte: Rückseite der Verpackung; braune Schrift auf hellerer Kuchentasse jetzt besser lesbar
Ölz Linzer Schnitte: Die Schrift ist auf der Rückseite der Verpackung jetzt besser lesbar. | Bild: A. Konstantinoudi/VKI
Ölz Linzer Schnitte: Braune Schrift auf darunterliegender Kuchentasse ist auf Packungsrückseite jetzt besser lesbar.
Ölz Linzer Schnitte: Die braune Schrift hebt sich von der darunter liegenden helleren Kuchentasse nun besser ab. | Bild: A. Konstantinoudi/VKI
Ölz Linzer Schnitte: Rückseite der Verpackung; braune Schrift auf hellerer Kuchentasse jetzt besser lesbar
Ölz Linzer Schnitte: Die Schrift ist auf der Rückseite der Verpackung jetzt besser lesbar. | Bild: A. Konstantinoudi/VKI
Ölz Linzer Schnitte: Braune Schrift auf darunterliegender Kuchentasse ist auf Packungsrückseite jetzt besser lesbar.
Ölz Linzer Schnitte: Die braune Schrift hebt sich von der darunter liegenden helleren Kuchentasse nun besser ab. | Bild: A. Konstantinoudi/VKI

Beschriftung weiterhin verbesserungswürdig

Nun verwendet die Firma Ölz Meisterbäcker, wie in der Stellungnahme vom Mai 2022  angekündigt, hellere Kuchentassen. Dadurch ist die Kennzeichnung besser lesbar. Der Farbkontrast ist allerdings immer noch nicht besonders gelungen. Unter „deutlich“ und „gut lesbar“ stellen wir uns etwas anderes vor. Die Angaben könnten zum Beispiel auf einer eingefärbten Folie oder mit deutlich hellerem Hintergrund und dunklerer Schrift wesentlich deutlicher gestaltet sein.

So zum Beispiel bei einem anderen Produkt von Ölz: Bei den Ölz 4er Rosinen wurde aufgrund unserer Beanstandung im Lebensmittel-Check (10/2017) die Kennzeichnung optimiert. Eine solche Gestaltung wäre auch bei den Linzer-Schnitten fein! 

 

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

Manner Mozart Mignon Schnitten: Verpackung verkleinert

Manner Mozart Mignon Schnitten: Verpackung verkleinert

Manner hat die Verpackung ihrer "Mozart"-Schnitten nochmals überarbeitet: die Packung mit der Kennzeichnung der geringen Füllhöhe wurde durch eine neue verkleinerte Version ersetzt und passt jetzt besser zur Füllmenge.

Spar Roll Fondant rot: nicht "vegan"

Spar Roll Fondant rot: nicht "vegan"

Der Tortenüberzug "Roll Fondant rot" wird von Spar als "vegan" ausgelobt, enthält aber "Echtes Karmin". Dieser Farbstoff stammt aus Schildläusen und ist somit nicht vegan.

Kommentieren

Sie können den Text nach dem Abschicken nicht nachträglich bearbeiten, Länge: maximal 3000 Zeichen. Bitte beachten Sie auch unsere Netiquette-Regeln.

Neue Kommentare können nur von angemeldeten Benutzern veröffentlicht werden.

Anmelden

0 Kommentare

Keine Kommentare verfügbar.

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums 

Sozialministerium

Zum Seitenanfang