DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.

Zum Inhalt

Kotányi Spice Up My Salad Tomate-Kräuter - Nicht einmal halb voll

Lebensmittel-Check

Was Konsumenten alles versprochen und dann nicht gehalten wird. Diesmal im Lebensmittel-Check: eine Dose Gewürzmischung, die von außen wesentlich mehr Produkt verspricht, als sie tatsächlich enthält.

Kotanyi Spice Up My Salad Tomaten: Viele Gewürze sind lichtempfindlich. Blickdichte Dosen eignen sich zur Lagerung. (Bild: VKI)
Kotanyi Spice Up My Salad Tomaten: Viele Gewürze sind lichtempfindlich. Blickdichte Dosen eignen sich zur Lagerung. (Bild: VKI)

Kotanyi Spice Up My Salad Tomaten: Viele Gewürze sind lichtempfindlich. Blickdichte Dosen eignen sich zur Lagerung. (Bild: VKI)

Kotanyi Spice Up My Salad Tomaten: Nachteil dieser Verpackung - beim Einkauf lässt sich nicht erkennen, wie wenig Produkt die Dose enthält. ... (Bild: VKI)
Kotanyi Spice Up My Salad Tomaten: Nachteil dieser Verpackung - beim Einkauf lässt sich nicht erkennen, wie wenig Produkt die Dose enthält. ... (Bild: VKI)

Kotanyi Spice Up My Salad Tomaten: Nachteil dieser Verpackung - beim Einkauf lässt sich nicht erkennen, wie wenig Produkt die Dose enthält. ... (Bild: VKI)

Kotanyi Spice Up My Salad Tomaten: ... Das zeigt sich erst nach dem Öffnen. (Bild: VKI)
Kotanyi Spice Up My Salad Tomaten: ... Das zeigt sich erst nach dem Öffnen. (Bild: VKI)

Kotanyi Spice Up My Salad Tomaten: ... Das zeigt sich erst nach dem Öffnen. (Bild: VKI)

Große Verpackung, wenig Inhalt

Das steht drauf: Kotányi Spice Up My Salad Tomate-Kräuter

Gekauft bei: in vielen Geschäften erhältlich

Das ist das Problem

Kotányi bietet in der Produktlinie Spice Up My Salad diverse Gewürzzubereitungen für Salate an. Eine Kundin hatte eine Dose Spice Up My Salad Tomate-Kräuter gekauft und sich nach dem Aufmachen gewaltig geärgert. Sie meldete uns das Produkt als „besonders dreiste Mogelpackung“, die zu nicht einmal 50 % befüllt sei.

Spice Up My Salad Tomate-Kräuter wird in einer blickdichten Dose verkauft. Das ist einerseits positiv, weil viele Kräuter und Gewürze lichtempfindlich sind (Farbe und Aroma können sich durch Licht verändern). Durchsichtige Behältnisse sind für die Lagerung von Kräutern und Gewürzen also nicht optimal.

Wenig Gewürzmischung enthalten

Andererseits lässt sich bei einer blickdichten Verpackung wie dieser von außen nicht erkennen, wie viel – besser: wie wenig – Gewürzmischung sie enthält. Dass die Dose nicht einmal halb voll ist, sehen Konsumenten erst, wenn sie die Dose gekauft und geöffnet haben. Und dann sind Frust und Ärger vorprogrammiert.

Ein Dosenformat für alle Artikel

Kotányi erklärte auf unsere Bitte um Stellungnahme, dass ein Format der Streudose für alle Artikel verwendet werde. Die Füllhöhe variiere abhängig von der Dichte der jeweiligen Rohware bzw. Gewürz- oder Kräutermischung.

Frage: Wie wär`s damit, einfach mehr Gewürzmischung in die Dosen zu füllen, statt sie halb leer zu verkaufen?

Reaktion der Firma Kotányi

Was Kotányi dazu sagt, dass Spice Up My Salad Tomate-Kräuter in einer viel zu großen Dose angeboten wird.

„Wir verwenden ein Format der ‚Streudose‘ für alle unsere Artikel, die in dieser Gebindeform abgefüllt werden. Abhängig von der Dichte der jeweiligen Rohware bzw. Gewürz- oder Kräutermischung variiert damit die tatsächliche Füllhöhe des Produktes in der Streudose.
Der tatsächliche Inhalt in Gramm ist jedoch auf jeder Dose sehr gut sichtbar aufgedruckt (und auch am Bild der Konsumentin ersichtlich).

Als sehr transparent agierendes Unternehmen können wir Ihnen versichern, dass wir die geschätzten Konsumentinnen in keinster Weise verunsichern oder täuschen wollen – der Umstand der unterschiedlichen Füllhöhen ergibt sich wie dargestellt aus dem technischen Hintergrund der spezifischen Gewichte unserer verwendeten Rohwaren.“

KOTÁNYI GmbH
10. 9. 2020

Wir meinen: Überdimensionierte Verpackungen wie diese verärgern KonsumentInnen völlig zu Recht.

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail
Zum Seitenanfang