DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.

Zum Inhalt

Waldland Waldviertler Graumohnstrudel: Strudel in durchsichtiger Verpackung mit Etikett.
Waldland Waldviertler Graumohnstrudel: Aufgrund unserer Kritik zum enthaltenen Palmöl wechselte der Hersteller die Rezeptur. Bild: A. Konstantinoudi/VKI

Waldland Waldviertler Graumohnstrudel: jetzt ohne Palmöl!

Erfreuliche Reaktion des Produzenten auf Palmöl-Kritik: Waldland Waldviertler Graumohnstrudel jetzt ohne palmölhaltige Margarine. Der Hersteller wechselte auf eine neue Rezeptur mit Sonnenblumenkernöl. Rum ist allerdings immer noch enthalten.

Diesmal im Lebensmittel-Check: ein Produkt aus dem Waldviertel, das sich durch Verzicht auf billiges Palmöl dem traditionellen Rezept annähert.

Das war das Problem

Das steht drauf: Waldland Waldviertler Graumohnstrudel

Gekauft bei: bei BILLA erhältlich

Palmöl in einem traditionellen „Waldviertler“ Produkt! Diese überraschende Zutat im Graumohnstrudel sorgte für Unmut bei Konsumentinnen und Konsumenten. Wir haben im Lebensmittel-Check über den Waldland Waldviertler Graumohnstrudel (12/2019) berichtet: Durch die im Strudel enthaltene Margarine war damals Palmöl als Zutat ins Produkt gelangt. Das hat sich nun erfreulicherweise geändert.

Keine Margarine, kein Palmöl!

Hersteller Waldland hat uns verständigt, dass der Graumohnstrudel mit neuer Rezeptur erhältlich ist. Wir haben Nachschau gehalten und tatsächlich: Der Waldland Waldviertler Graumohnstrudel bei BILLA enthält nun keine Margarine mehr und somit auch kein Palmöl. Es freut uns sehr, dass sich der Hersteller der Kritik angenommen hat!

Neue palmölfreie Rezeptur

Waldland Waldviertler Graumohnstrudel: Etikett mit Zutaten
Waldland Waldviertler Graumohnstrudel: Die neue Rezeptur enthält kein Palmöl. Bild: A. Konstantinoudi/VKI

Statt Margarine verwendet Waldland nun Sonnenblumenkernöl für den Mohnstrudel. Durch das Wegfallen dieses Butter- oder Ölersatzes ist nun auch die Zutatenliste deutlich kürzer. Denn die Margarine hatte sich aus erstaunlich vielen Zutaten zusammengesetzt: Palmöl, Kokosfett ganz gehärtet, Rapsöl, Wasser, Sauermilch, Speisesalz, Emulgatoren (Mono- und Diglyceride von Speisefettsäuren, Sonnenblumenlecithin), Konservierungsstoff: Kaliumsorbat, Säuerungsmittel: Zitronensäure, Aroma, Farbstoff: Betacarotin, Vitamine A, D. Dies alles ersetzt nun einfach das Sonnenblumenkernöl.

Alkohol enthalten

Was der Graumohnstrudel aber weiterhin beinhaltet, ist Rum. 0,5 Prozent laut ursprünglichem Etikett mit der ehemaligen Rezeptur. Bei der neuen Zutatenliste fehlt diese Angabe zur Menge. Also, kleiner Hinweis am Rande: Für Kinder und für Personen, die auf Alkohol verzichten müssen oder wollen, eignet sich der Strudel leider nicht.

Wir empfehlen auf konsument.at

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

Manner Original Neapolitaner Schnitten: Packerl Mannerschnitten, rosa Umhüllung mit 2 Schnitten und Haselnüssen drauf

Manner Original Neapolitaner Schnitten

Ist eine veränderte Rezeptur noch original? Die Manner Original Neapolitaner Schnitten enthalten Kokos- und Palmfett sowie natürliches Aroma. Wie passen diese Zutaten zum Werbeversprechen „original“ und „bis heute unverändert“?

Green Mountain Plant Based Steak: Verpackung teils mit Sichtfenster, teils undurchsichtig

Green Mountain Plant Based Steak: überdimensionierte Verpackung

Die Verpackung des Green Mountain Plant Based Steak mit Sichtfenster lässt mehr „Steak" erwarten, als darin vorhanden ist. Der Karton überdeckt ein Drittel Luftraum. Schade, mit passenderer Verpackung und ohne Aromazusatz könnte dieses proteinreiche „Steak“ eine gute pflanzliche Alternative sein. Kein Kommentar vom Hersteller.

NÖM PRO High Protein Water: Getränkeflasche

NÖM PRO High Protein Water: unnötige Kalorien!

Mit dem „trendigen“ NÖM PRO High Protein Water wachsen die Muskeln auch nicht von allein. Eine zusätzliche Protein-Einnahme ist bei ausgewogener Ernährung weder notwendig noch trägt sie zu Fitness oder Gesundheit bei.

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums

Sozialministerium
Zum Seitenanfang