DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.

Zum Inhalt

Autokindersitze - Viel Licht, viel Schatten

premium

Gut im Crashtest, eher schlecht bei den Schadstoffen.

Folgende Autokindersitze sind - Stand 5/2021 - neu im Test:

  • Axkid - ONE
  • Axkid - ONE+
  • Babyzen Yoyo - iZi Go Modular X1 i-Size by Besafe + iZi Modular i-Size Base
  • Babyzen Yoyo - iZi Go Modular X1 i-Size by BeSafe
  • BeSafe - iZi Go Modular X1 i-Size + iZi Modular i-Size Base
  • BeSafe - iZi Go Modular X1 i-Size
  • Britax Römer - Advansafix M i-Size
  • Cybex - Solution S i-Fix
  • Cybex - Pallas G i-Size
  • Joie - i-Traver
  • Maxi-Cosi - Marble
  • Maxi-Cosi - Tinca + Tinca Base
  • Maxi-Cosi - Tinca
  • Osann - Oreo360 i-Size
  • Peg-Pérego - Primo Viaggio 360
  • Peg-Pérego - Primo Viaggio Lounge + i-Size Base
  • Peg-Pérego - Primo Viaggio Lounge
  • Recaro - Tian Elite
  • Recaro - Mako Elite 2
  • Silver Cross - Simplicity Plus + Simplifix Base
  • Silver Cross - Simplicity Plus
  • Stokke - iZi Go Modular X1 i-Size by BeSafe + iZi Modular i-Size Base
  • Stokke - iZi Go Modular X1 i-Size by BeSafe
  • Swandoo - Marie 2

In unserem Produktfinder (große Testtabelle zum Filtern, Sortieren, Ausdrucken) finden Sie über 60 aktuelle  Autokindersitze. Bei jedem einzelnen liefern wir - unter anderem - Angaben zu: Testurteil, ECE-Normgruppe, Gewicht, Sitzrichtung, Anschnallen des Kindes, Ruheposition, Sitzbefestigung mit Gurt oder Isofix, Stützfuß, Top Tether, Sicherheit bei Front-, Seitenaufprall, Sitzkonstruktion, Schutz vor Fehlbedienung, Einbau, Anschnallen, Größenanpassung, Bedienungsanleitung, Reinigung/Verarbeitung, Platz und Komfort für das Kind, Platzbedarf im Fahrzeug, Sitzposition, Vorkommen von Schadstoffen: polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK), Weichmacher (Phthalate), Flammschutzmittel, phenolische Verbindungen, Formaldehyd.


24 Autokindersitze neu im Test

Zwei mal pro Jahr testen wir in einem Konsortium aus europäischen Autofahrerclubs und Verbraucherschutz-Organisationen Autokindersitze. In der aktuellen Tranche waren es 24 Modelle in den unterschiedlichen Kategorien: Von der Babyschale für die ganz Kleinen, bis hin zu Modellen, die auch jungen Teenagern Schutz bieten sollen. Kinder bis 14 Jahre mit einer Körpergröße von unter 135 cm müssen laut Gesetzgeber mit einem geeigneten Kinderrückhaltesystem gesichert werden.

17 Modelle "sehr gut"

Erfreulich: Gleich 17 der geprüften Modelle erhalten von uns das Testurteil "gut“. Bei den strengen Crashtests ist überhaupt kein einziger Kindersitz durchgefallen, schlechtestes Urteil war hier ein "durchschnittlich".

4 Kindersitze "nicht zufriedenstellend"

Allerdings, und das hat leider insbesondere bei Kinderprodukten Methode, waren vier Modelle in einem Maße mit Schadstoffen belastet, dass wir vom Kauf dieser Produkte abraten müssen (Testurteil "nicht zufriedenstellend“). Details der Modelle dieser Tranche und von weiteren rund 230 Kindersitzen können registrierte Abonnenten mit unserem Produktfinder online abrufen und die Modelle miteinander vergleichen.

Premium

Weiterlesen mit KONSUMENT-Abo:

  • Alle Artikel auf konsument.at frei zugänglich
  • KONSUMENT als E-Paper
  • Keine Werbung
  • Objektiv und unabhängig
Jetzt weiterlesen

Online-Zugang noch nicht aktiviert? Hier freischalten.

Bereits registriert? Hier anmelden.

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

Zwei Mütter spazieren im Park mit ihren Kinderwägen premium

Test: Kombi-Kinderwagen

Viele Kinderwagen sind nicht kindgerecht gestaltet. Sie sind zu klein, unbequem und schadstoffbelastet. Von den 12 getesteten sind nur zwei gut.

alt premium

Buggys - Kaum komfortabel

Drei- bis vierjährige Kinder lassen sich in den wenigsten Wägen gut kutschieren. Auch Schadstoffe spielen wieder eine böse Rolle.

Zum Seitenanfang