DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.

Zum Inhalt

Verpackung: Himbeeren auf weißem Untergrund.
Nussy Bio Himbeeren gefriergetrocknet: Ärgerlich geringe Füllmenge – diese Verpackung könnte etwa viermal so viele gefriergetrocknete Himbeeren vertragen! Bild: A. Konstantinoudi/VKI

NUSSYY Bio Himbeeren gefriergetrocknet

Nicht einmal eine Handvoll Himbeeren! Der Inhalt reicht kaum bis zum Sichtfenster der Verpackung – für eine so kleine Menge gefriergetrockneter Beeren ist dieser Plastikbeutel eine völlig überdimensionierte Mogelpackung!

Diesmal im Lebensmittel-Check: Ärgerlich geringe Füllmenge – diese Verpackung könnte etwa viermal so viele gefriergetrocknete Himbeeren vertragen!

Das ist das Problem

Das steht drauf: NUSSYY Bio Himbeeren gefriergetrocknet

Gekauft bei: in vielen Geschäften erhältlich

Kaum bis zur unteren Kante des Sichtfensters reicht der Inhalt in der Packung der NUSSYY Bio Himbeeren gefriergetrocknet. Dabei ist das Fenster ohnehin tief angesetzt. Eine Konsumentin teilte uns ihre Verblüffung über so viel Luft in der Verpackung mit. „Mogelpackung!“, so lässt sich die Beschwerde mit einem Wort zusammenfassen. Denn in diesem Beutel hätten sehr viel mehr Himbeeren Platz! Das trifft ebenso auf die gefriergetrockneten Erdbeeren derselben Marke zu.

 

Füllmenge etwa nur ein Viertel

Verpackung mit wenig Himbeeren.
Der Beutel ist zu maximal einem Viertel befüllt. Warum diese übergroße Verpackung? Bild: A. Konstantinoudi/VKI

Bereits durch das Sichtfenster lässt sich die geringe Anzahl der Beeren abschätzen: Der Beutel ist zu maximal einem Viertel befüllt. Warum dieses Schummeln? Ist es wirklich nötig, eine Verpackung so übergroß zu gestalten, dass sich die Konsumentinnen und Konsumenten schon beim Kauf im Geschäft veräppelt vorkommen?

Technische Gründe?

Produzenten führen oft technische Gründe an, um die Luft in ihren Verpackungen zu rechtfertigen. So auch NUSSYY® VIENNA in der Reaktion auf unsere Anfrage. Ein Luftpolster sei zum Schutz der empfindlichen Ware notwendig, sagt der Hersteller und verweist auf die besondere Art der Verpackung, die man hier mitbedenken müsse. Der Plastikbeutel habe einen Falz am Boden, der sich durch Transport oder Hantieren teilweise nach außen wölbe. Dadurch würden die Himbeeren im Beutel unter das Sichtfenster rutschen. Zudem variiere die Füllmenge bei gefriergetrockneten Beeren je nach Größe und Gewicht.

Schrumpfende Argumente

Die Argumente des Herstellers sind nicht neu für uns. Dennoch: Das ändert nichts am Problem der überdimensionierten Verpackung. Bei Standbeuteln wie diesen ist es voraussehbar, dass der Inhalt mit der Zeit nach unten sinkt. Immerhin will NUSSYY® VIENNA eine Überarbeitung der Außenverpackung prüfen. Das ist erfreulich. Wir werden die Entwicklung beobachten.

Übrigens ist es nicht das erste Mal, dass Produkte von NUSSYY® VIENNA mit allzu „großzügigen“ Verpackungen auffallen. Bereits NUSSYY Bio Dinkel Birchermüsli und Bio Dinkel Porridge standen deshalb im Lebensmittel-Check (9/2021) in der Kritik. Auch bei diesen überdimensionierten Kartons berief sich der Hersteller auf technische Gründe. Verbesserungsmaßnahmen wurden damals nicht in Aussicht gestellt.

 

Wachsende Müllberge

Jede Maßnahme zur sinnvollen Reduktion von Müll ist gefragt, denn laut offizieller Statistik produzierte die Europäische Union im Jahr 2019 pro Einwohner und Einwohnerin 502 Kilogramm Abfall – sieben Kilogramm mehr als ein Jahr zuvor. Österreich lag mit 588 Kilogramm pro Person deutlich über dem Durchschnitt.

Großes Einsparungspotenzial

Es ist jetzt hoch an der Zeit, unnötige Verpackungen zu reduzieren. Das führt uns auch eine aktuelle Studie des Instituts für Energie- und Umweltforschung und der Gesellschaft für Verpackungsmarktforschung im Auftrag der deutschen Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) drastisch vor Augen. Demnach bestehen bei Mogelpackungen Einsparpotenziale bis zu 27 Prozent. In Deutschland könnten so jährlich drei Millionen Mülltonnen à 240 Liter eingespart werden.

Ihre Kritik ist wichtig!

An dieser Stelle bedanken wir uns bei allen kritischen Konsumentinnen und Konsumenten, die immer wieder auf unnötige Verpackungen aufmerksam machen. Auch die deutsche Studie zum Einsparpotenzial bei Verpackungsmüll basiert auf kritischen Meldungen und Anregungen von Konsumentinnen und Konsumenten, die sich aktiv gegen Ressourcenverschwendung und Müllproduktion einsetzen.

Reaktion von NUSSYY® VIENNA

Der Hersteller argumentiert die zu große Verpackung mit technischen Gründen:

„Vielen Dank für die Weiterleitung des Feedbacks bezüglich der Füllhöhe unsere NUSSYY® BIO HIMBEEREN IM GANZEN, welches Sie von unseren Kundinnen und Kunden erhalten haben. Wir sind stets beschwingt, wenn bewusst lebende Menschen sich für unsere NUSSYY® BIO Lieblinge interessieren und auch kritisch mit dem Thema Verpackungen auseinandersetzen.  

Zu der Zuschrift möchten wir nach genauer Rücksprache mit unsere Produktentwicklung wie folgt Stellung nehmen:

Grundsätzlich haben die gefriergetrockneten Früchte je nach Ernte und Herkunft eine unterschiedliche Größe und ein unterschiedliches Schüttgewicht. So wirkt der Beutel bei größeren/leichteren Früchten voller als bei kleineren/schwereren. Des Weiteren ist der Boden der Außenverpackung der NUSSYY® BIO HIMBEEREN IM GANZEN durch die Art der Herstellung eingefalzt und reicht zu einer bestimmten Tiefe nach innen, was dazu führt, dass sich der Inhalt auf Höhe des Sichtfensters befindet. Durch den Transport, die Hantierung im Einzelhandel oder durch andere mechanisch Einwirkung kann es vorkommen, dass dieser [der Boden, Anm.] sich nach außen wölbt und somit der Inhalt tiefer in der Außenverpackung liegt und nicht mehr bis zum Sichtfenster reicht, wie es bei dem Beutel auf den zugeschickten Bildern der Fall ist.

Gefriergetrocknete Produkte verlieren aufgrund ihres Herstellungsprozesses an Volumen (in 15 g gefriergetrockneten Früchten stecken 150 g frische Früchte) und sind gegenüber äußeren Krafteinwirkungen empfindlicher als angetrocknete Lebensmittel. Auch dieser Faktor ist bei der Wahl der Verpackung zu beachten und erfordert stets einen gewissen Luftpolster zum Schutz des Inhaltes.

Zur Veranschaulichung des Absinkens des Beutelbodens schicke ich Ihnen Bilder von ein und derselben Einzelverpackungseinheit NUSSYY® BIO HIMBEEREN IM GANZEN mit, bei welcher der Boden einmal richtig eingefalzt und einmal durch mechanische Außenbelastung ausgewölbt wurde.

In jedem Fall aber werden wir diese wertvolle Anregung dankbar weiterbehandeln und eine Überarbeitung der Außenverpackung unserer NUSSYY® BIO HIMBEEREN IM GANZEN prüfen und gegebenenfalls Anpassungen vornehmen.“

NUSSYY® VIENNA
8.10.2021

 

Wir empfehlen

Achten Sie schon beim Kauf auf die Dimension der Verpackung. Auch wenn sie durchs Sichtfenster gut gefüllt wirkt: Stellen Sie die Verpackung einfach auf den Kopf. So erkennen Sie den eventuellen Luftraum. Sie können uns gern melden, wenn Ihnen eine unnötig große Verpackung auffällt!

Lesen Sie außerdem unsere Information zu gefriergetrockneten Früchten in unserem Facebook-Beitrag: Ist gefriergetrocknetes Obst gesund? (Lebensmittel-Check – Beiträge 1/2020)

Wir empfehlen auf konsument.at

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail
Zum Seitenanfang