DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.

Zum Inhalt

Spar Feine Küche 2 Faschierte Laibchen - Mehr Luft als Laibchen

Lebensmittel-Check

Was Konsumenten alles versprochen und dann nicht gehalten wird. Diesmal im Lebensmittel-Check: eine Packung Faschierte Laibchen von Spar Feine Küche, die nicht einmal halb voll ist.

Spar Feine Küche 2 Faschierte Laibchen; (Bild: VKI)
Spar Feine Küche 2 Faschierte Laibchen; (Bild: VKI)

Spar Feine Küche 2 Faschierte Laibchen; (Bild: VKI)

Spar Feine Küche 2 Faschierte Laibchen: Nach dem Öffnen zeigt siich, in der Packung hätten locker mehr Laibchen Platz. (Bild: VKI)
Spar Feine Küche 2 Faschierte Laibchen: Nach dem Öffnen zeigt siich, in der Packung hätten locker mehr Laibchen Platz. (Bild: VKI)

Spar Feine Küche 2 Faschierte Laibchen: Nach dem Öffnen zeigt siich, in der Packung hätten locker mehr Laibchen Platz. (Bild: VKI)

Verpackung zu groß bemessen

Das steht drauf: Spar Feine Küche 2 Faschierte Laibchen

Gekauft bei: Interspar

Das ist das Problem

Soll auf die Schnelle ein Essen auf den Tisch kommen, sind Fertiggerichte praktisch. Spar bietet in der Produktlinie Spar Feine Küche faschierte Laibchen an. Einfach die Packung aufmachen, die Laibchen erhitzen und schon kann gegessen werden. Schneller geht’s nicht, dachte ein Kunde und kaufte eine Packung.

Doch als er sie zu Hause geöffnet hatte, machte sich Ernüchterung breit. Im Karton steckte eine Plastiktasse mit zwei Laibchen. Diese nahmen aber nur rund ein Drittel des Platzes in der Tasse ein, der Rest der Packung blieb leer. Der Kunde meldete uns das Produkt: „Die Verpackung ist eine Mogelpackung erster Güte. Da würden 6 Stück reinpassen. In Zeiten des Sparens an Verpackung finde ich das absolut nicht notwendig, dass 2 Stück so eingepackt werden.“

Mehr Inhalt oder kleinere Verpackung

Auch wir meinen, dass die Tasse und folglich auch der Karton deutlich zu groß bemessen sind. Es sollte entweder die Verpackung verkleinert werden oder es sollten mehr Laibchen hineingefüllt werden.

Spar begründet mit Anordnung der Laibchen

Spar erklärte auf unsere Nachfrage, dass die Laibchen grundsätzlich nicht übereinander (so wie auf einem Foto des Kunden abgebildet), sondern nebeneinander in der Verpackung lägen. Das sei bei der Befüllung der Verpackung auch notwendig, damit die Laibchen nicht übereinander zusammenkleben. Somit sei auch die Verpackungsgröße notwendig.

Dass die Verpackungsgröße ein Aneinanderkleben der Laibchen verhindert, können wir nicht bestätigen. Denn auch bei „unserer“ Packung klebten die Laibchen in der Tasse übereinander. Um das zu verhindern, müsste man wohl die Höhe der Plastiktasse deutlich verringern. 

Reaktion der Firma Spar

Was Spar zur überdimensionierten Verpackung von Spar Feine Küche Faschierte Laibchen sagt.

„Vorerst ist kurz zum beigefügten Foto anzumerken, dass die Laibchen grundsätzlich nicht übereinander, sondern nebeneinander in der Verpackung liegen. Das ist bei der Befüllung der Verpackung auch notwendig, damit die Laibchen nicht übereinander zusammenkleben. Somit ist dafür auch die Verpackungsgröße notwendig.

Wir sind jedoch stets bemüht, unsere Verpackungen immer weiter zu optimieren, um so nicht notwendiges Plastik einzusparen. So habe ich auch diese Anregung für zukünftige Überlegungen an die zuständige Stelle weitergeleitet.

Wenn Sie nachlesen wollen, welche Maßnahmen wir ergreifen, um dort, wo es möglich ist, Plastik einzusparen, finden Sie mehr Informationen dazu auf unserer Homepage unter: https://www.spar.at/nachhaltigkeit/produkte/verpackungen.

SPAR Österreichische Warenhandels-AG
7. 9. 2020

Wir meinen: Fertiggerichte stecken oft in viel zu groß bemessenen Verpackungen. Dem entsprechend fällt auch viel Verpackungsmüll an.

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

Green Mountain Plant Based Steak: Verpackung teils mit Sichtfenster, teils undurchsichtig

Green Mountain Plant Based Steak: überdimensionierte Verpackung

Die Verpackung des Green Mountain Plant Based Steak mit Sichtfenster lässt mehr „Steak" erwarten, als darin vorhanden ist. Der Karton überdeckt ein Drittel Luftraum. Schade, mit passenderer Verpackung und ohne Aromazusatz könnte dieses proteinreiche „Steak“ eine gute pflanzliche Alternative sein. Kein Kommentar vom Hersteller.

Wiesbauer Knofi Rohwurstsnack: Wurst in länglicher durchsichter Verpackung.

Wiesbauer Knofi Rohwurstsnack: keine Herkunftskennzeichnung

Der Knofi Rohwurstsnack nennt sich „TYPISCH ÖSTERREICHISCH“. Dieser Wortlaut (typisch österreichisch) ist Bestandteil des eingetragenen Firmennamens des Herstellers Wiesbauer. Die Herkunft der Bestandteile ist auf der Verpackung jedoch nicht deklariert. Als eingetragene Marke muss der Produzent seine Österreichwerbung nicht mit einer Herkunftskennzeichnung belegen. Wir haben recherchiert, wo das Fleisch der Knofi-Rohwurst herkommt.

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums

Sozialministerium
Zum Seitenanfang