Zum Inhalt
Das Logo von GMX-Mail auf einem Smartphone
GMX sperrt den Zugang zum Mail-Account und ist dann kaum erreichbar Bild: Lienemann/Shutterstock

GMX: Mailadresse gesperrt - Monatelang um Freischaltung bemüht

, aktualisiert am

Zuerst sperrt GMX einer Frau den E-Mail-Account. Dann ist das Unternehmen kaum kooperativ. Wir konnten helfen.

Zwar werden Messenger-Dienste immer wichtiger, doch wenn es ums Geschäftliche geht, führt kaum ein Weg an E-Mails vorbei: persönliche Nachrichten, Newsletter, Dokumente, aber auch Rechnungen und Anmelde­bestätigungen. Ist man ohne Mailadresse noch ein Mensch? 

Verdacht auf Fremdzugriff

Frau Steyrer hat bei GMX (dahinter steht die 1&1 Mail & Media Applications SE in Karlsruhe) ihren E-Mail-Account. Seit 20. Juli 2022 kann sie ihre Mails aber nicht mehr abrufen. GMX hat den Zugang gesperrt. Die Begründung ist vage, Verdacht auf Fremdzugriff. 

Warum ist das Postfach gesperrt?

„Die Sperre ist“, schreibt Frau Steyrer an GMX, „ein Riesenproblem für mich, da ich mit dieser E-Mail-Adresse sehr viele andere Konten verknüpft habe und diese nun nicht mehr erreichen kann!“ Rechnungen etwa sind nicht mehr zugänglich. 

Niemand geht ans Telefon

All ihre Versuche, ihr E-Mail-Konto wiederzubeleben, schlagen fehl. Die Authentifizierung durch das Autoident-Verfahren – erfolglos. Die Bitte um einen Freischaltcode an die alternative E-Mail-Kontaktadresse der Mutter – ­unbeantwortet. Anruf bei GMX – niemand geht ans Telefon. GMX fordert Frau Steyrer schriftlich auf, Vollmacht, Passkopien und noch viel mehr vorzulegen. Sie legt alles vor. Nichts passiert. Der GMX-Account bleibt geschlossen. 

GMX-Roboter erfolglos

Was sie erhält, sind automatisch generierte Informationen, in denen ihr der GMX-Roboter erklärt, wie sie ihr Passwort wiederherstellen kann. Auch das funktioniert nicht.

GMX-Account wiederherstellen

Da GMX nicht in Österreich ansässig ist, wenden wir uns an das Team des Europäischen Verbraucherzentrums Deutschland. Auch die Kolleg:innen intervenieren über mehrere Monate. GMX stellt eine Lösung in Aussicht, die Anleitung funktioniert aber wieder nicht. 

Nach Monaten wieder Zugriff

Elisabeth Barth - Juristin: grenzüberschreitende Agenden
Mag.ª Elisabeth Barth - Juristin: grenzüberschreitende Agenden Bild: VKI

Mag.a Elisabeth Barth, die als Juristin den Fall betreut hat: „Nach vielen Monaten haben wir erreicht, dass die Konsumentin wieder den vollen Zugriff auf ihr E-Mail-Konto hat.“

VKI-Beratung

Sollten Sie ein vergleichbares Problem haben, wenden Sie sich bitte an unsere VKI-Beratung.

Leserreaktion: Mailadresse plötzlich gesperrt

Wir erhielten nach der Veröffentlichung folgendes Schreiben: 

Zu Ihrem Bericht über GMX: Mailadresse gesperrt - Monatelang um Freischaltung bemüht: Ich habe genau das selbe Problem mit meiner Emailadresse. GMX hat sie seit Juni plötzlich gesperrt. Ich habe alles versucht um sie zu aktivieren - leider bis heute erfolglos. Vermute, dass dieses Unternehmen Interesse gehabt hätte, dass man mehr Speicherplatz kauft. (6.11.2023)

Name der Redaktion bekannt

LINK

EU Flagge, darunter steht "Mitfinanziert durch die Europäische Union"
Bild: ECC-net

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

E-Mail-Dienste: Gmail, Posteo, GMX ... - Datenschutz für einen Euro


Wie viel ist Ihnen Ihre digitale Privatsphäre wert? Wir haben zwölf E-Mail-Dienste bekannter Anbieter auf Sicherheit, Komfort und Funktionalität getestet. Gratis-Anbieter schneiden nur durchschnittlich ab. Ab einem Euro pro Monat sind Sie auf der sicheren Seite.

Kommentieren

Sie können den Text nach dem Abschicken nicht nachträglich bearbeiten, Länge: maximal 3000 Zeichen. Bitte beachten Sie auch unsere Netiquette-Regeln.

Neue Kommentare können nur von angemeldeten Benutzern veröffentlicht werden.

Anmelden

0 Kommentare

Keine Kommentare verfügbar.

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums 

Sozialministerium

Zum Seitenanfang