DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.

Zum Inhalt

Wanderer auf der Alm durchquert eine Kuh-Herde
Vorsicht bei Mutterkühen Bild: pa-ka5000/Shutterstock

Wanderunfälle auf der Alm: Vorsicht bei Weidevieh

premium

Was müssen Bauern, Sennen und Almbesitzer tun, um die Sicherheit zu gewährleisten? Wofür bin ich als Wanderer verantwortlich? Urteile weisen den Weg.

Das sogenannte „Kuh-Urteil“ sorgte 2019 für viel Aufsehen. Eine deutsche Wanderin war 2014 mit ihrem Hund auf der Stubaier Pinnis-Alm in Tirol unterwegs, als sie von einer Mutterkuh-Herde angegriffen und zu Tode getrampelt wurde. Nach einem zivilrechtlichen Prozess über alle Instanzen wurde dem betroffenen Landwirt eine Teilschuld zugesprochen. Der Bauer musste knapp 80.000 Euro und eine monatliche Rente von 780 Euro zahlen (OGH, 5 Ob 168/19w).

Unfälle mit Weidevieh sind nicht häufig. In zehn Jahren, so hat das Kuratorium für Alpine Sicherheit erhoben, gab es zwei ­Todesfälle. Wichtig war das Kuh-Urteil trotzdem. Es führte 2019 zu einer Gesetzes­änderung, denn die Frage lautet: Welche Verwahrung ist erforderlich? Das All­gemeine Bürgerliche Gesetzbuch (ABGB) regelt auch die Tierhalterhaftung und § 1320 bestimmt seither, dass der Halter von ­Tieren in der Alm- und Weidewirtschaft „auf anerkannte Standards der Tierhaltung zurückgreifen“ soll.

Premium

Weiterlesen mit KONSUMENT-Abo:

  • Alle Artikel auf konsument.at frei zugänglich
  • KONSUMENT als E-Paper
  • Keine Werbung
  • Objektiv und unabhängig
Jetzt weiterlesen

Online-Zugang noch nicht aktiviert? Hier freischalten.

Bereits registriert? Hier anmelden.

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

Ein Skifahrer in heller Jacke erklimmt den Hügel mit Skitourenausrüstung. Skitouren in den Bergen. premium

Skitouren: Haftung und Risiken

Viele Menschen sind abseits der Pisten unterwegs. Doch alpines Gelände ist kein rechtsfreier Raum. Unglücksfälle können Gerichtsverfahren zur Folge haben.

Gewährleistung und Garantie: Ihre Rechte

Gewährleistung und Garantie

Navi, Kühlschrank, Auto: Sie kaufen ein Produkt und es dauert nicht lange bis ein Mangel auftaucht. Mit Gewährleistung neu wahren Sie Ihre Rechte.

Kommentieren

Sie können den Text nach dem Abschicken nicht nachträglich bearbeiten, Länge: maximal 3000 Zeichen. Bitte beachten Sie auch unsere Netiquette-Regeln.

Neue Kommentare können nur von angemeldeten Benutzern veröffentlicht werden.

Anmelden

1 Kommentar

Wanderunfall

WeiserG, 3. August 2022, 17:08

Es ist traurig und meiner Meinung komplett der falsche Weg der Gesetzgeber den Hausverstand der Menschen abzuschaffen durch unsinnige Urteile und damit die Menschen zu immer mehr Sorglosigkeit zu erziehen,nicht nur bei diesem Urteilsspruch,diese Auswüchse kommen von Amerika zu uns immer mehr herüber.
Zum Seitenanfang