Zum Inhalt

Thea Margarine: Margarine-Schachtel mit Aufschrift feine Thea in gelber und blauer Schrift; außerdem ein Kuchen-Bild; Preiserhöhung ist am Becher nicht erkennbar
Thea Margarine: Gleich großer Becher enthält nun um 100 Gramm weniger Margarine als zuvor. Bild: A. Konstantinoudi/VKI

Thea Margarine: fette Shrinkflation

Der Inhalt „schmilzt“ und lässt den Preis dadurch steigen: Der Becher Thea Margarine ist nun klammheimlich mit weniger Backfett befüllt. Doch Verpackungsgröße und Preis sind dieselben wie zuvor! Der Schweizer Hersteller Upfield hat bereits bei der Rama Margarine eine versteckte Preiserhöhung durchgezogen und von 500 auf 450 g reduziert. Nun sind bei der Thea Margarine sogar 100 g weniger drin.

Was alles versprochen und dann nicht gehalten wird. Diesmal im Lebensmittel-Check: Die Thea Margarine befindet sich in der gewohnten Verpackung, doch der Hersteller hat den Inhalt geschrumpft.

Das ist das Problem

Das steht drauf: Thea Margarine

Gekauft bei: in vielen Geschäften erhältlich

Frau B. schickte uns ein Foto von einem Produkt, das ein krasses Beispiel der aktuellen „Shrinkflation“ darstellt: „Anbei ein Bild einer sehr dreisten, versteckten Preiserhöhung! Gleich mal 100 g weniger drinnen beim gleichen Preis von 1,99!“, Frau B. schreibt, sie habe nun schon öfter „diese Masche“ der versteckten Teuerung gesehen, aber bei der Thea Margarine ärgere sie die klammheimliche Veränderung besonders: „100 g ist schon eine Ansage! Bei einem Kilo sind das 200 g fehlende Margarine, genau so viel bräuchte ich schon für Linzer Kipferl zum Backen!“ Auch weitere Konsumentinnen und Konsumenten meldeten uns dieses plötzlich geschrumpfte Produkt.

Fette Shrinkflation

Der Begriff „Shrinkflation“ taucht nun immer öfter auf. Er setzt sich aus dem englischen Wort to shrink (schrumpfen) und dem Fachbegriff Inflation zusammen. Darunter ist das Verkleinern der Portionierungsgrößen von Verbrauchsgütern zu verstehen oder das Abfüllen einer geringeren Menge in eine gleich große Verpackung wie zuvor bei fortbestehendem oder geringfügig verändertem Preis. Ziel dabei ist, eine Verteuerung zu verbergen.

Thea Margarine: Boden der Packung mit der Aufschrift 400 g in blauer Schrift, statt wie bisher 500 g.
Thea Margarine: Die Box enthält nun 400 g statt wie bisher 500 g. Nur, wer schaut schon auf den Becherboden? Bild: A. Konstantinoudi/VKI

Das Phänomen dieser versteckten Preiserhöhung tritt derzeit vermehrt auf. So ist nun auch die Thea Margarine ein drastisches Beispiel dafür: Statt der zuvor 500 g in der üblichen Box verkauft der Hersteller das Backfett nun im gleichen Behältnis mit 400 g Inhalt. Die Thea Margarine ist genauso wie die Rama Margarine ein Produkt der Firma Upfield. Bei der Rama berichteten wir vor knapp einem Jahr im Lebensmittel-Check (12/2021) ebenso über einen unauffällig um 50 g geschrumpften Becherinhalt. Nun hat es die „Margarine-Schwester“ Thea getroffen und das sogar mit einer Reduktion um 100 g.

 

Unauffällige Verteuerung um 25 Prozent

Der Preis von 1,99 Euro hat sich beim Verringern des Inhalts nicht reduziert. Auch der 400 g-Becher kostet 1,99 Euro. Das entspricht einer Preissteigerung von satten 25 Prozent! Upfield hat diese Verteuerung für Konsumentinnen und Konsumenten ganz unauffällig vollzogen. Die Angabe der Nettofüllmenge befindet sich nur am Boden des Bechers. Wer bitte schaut an dieser Stelle nach, ohne bereits gezielt nach der Mengenangabe zu suchen?

Luft im Becher

Beim Öffnen des Bechers fällt der größere Luftraum durch die neue geringere Füllmenge auf. Überraschen wird das nur jene, die Thea Margarine öfter mit dem ursprünglichen Inhalt gekauft haben. Wer das Produkt hingegen nur gelegentlich kauft, wird die fehlenden 100 g kaum vermissen.

Preissteigerungen bitte offenlegen!

Sehr ärgerlich, wenn der Hersteller die Füllmengen reduziert, um Preissteigerungen zu „verstecken“ – der Grundpreis steigt schließlich an und man zahlt pro 100 g oder 1 kg Margarine mehr als zuvor. Ein deutlicher Hinweis auf die reduzierte Füllmenge wäre wünschenswert. Bei unausweichlicher Verteuerung ist auch eine Erhöhung des Stückpreises bei gleichbleibender Füllmenge für die Kundschaft nachvollziehbar Bitte die Preissteigerung offen zeigen!

Die von Upfield in Aussicht gestellte Verpackungsverkleinerung begrüßen wir und bleiben dran.

Reaktion von Upfield

Der Hersteller argumentiert mit einem außergewöhnlichen Schritt in schwierigen Zeiten:

„Wie alle Lebensmittelunternehmen sind auch wir mit beispiellosen Kostensteigerungen etwa bei Zutaten und Energie konfrontiert. Um weiterhin erschwingliche Produkte anbieten zu können, fangen wir einen Großteil der zusätzlichen Kosten selbst auf. Aber wir mussten die Grammatur von Feine Thea leicht reduzieren, und diese Änderungen ist auf der Verpackung deutlich sichtbar. Bitte beachten Sie, dass der endgültige Verkaufspreis unserer Produkte immer im Ermessen des jeweiligen Einzelhändlers liegt.

Dies ist ein außergewöhnlicher Schritt in schwierigen Zeiten. Die Beibehaltung der Bechergröße ist eine kurzfristige Lösung. Eine Änderung zum jetzigen Zeitpunkt hätte zusätzliche Kosten verursacht, die wir nicht an die Verbraucher:innen weitergeben wollten. Wir sind nach wie vor bestrebt, bis 2030 zu 95 % plastikfreie Verpackungen zu erreichen.“

Upfield Schweiz GmbH
26.8.2022

Wir meinen

Geschrumpfte Produkte wie dieses sind ärgerlich, da die Verteuerung für Konsumentinnen und Konsumenten schwer erkennbar ist. Wir empfehlen daher den Vergleich der Grundpreise am Preisschild! Und melden Sie uns bitte Auffälligkeiten wie bei diesem Produkt!

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

Stibitzer Cider Flasche

Stibitzer Cider: Als typisch österreichisch beworben

Stibitzer Cider setzt ganz auf eine Bewerbung als typisch österreichisches Produkt mit 100 % Äpfeln aus Österreich. Die Brau Union Österreich AG lässt den Apfelschaumwein allerdings in Belgien herstellen. Die Zutaten reisen hin und her!

dm Bio Hirse: Statt aus Österreich kommt das Urgetreide aus China.

dm Bio Hirse: Herkunft China

dm Bio Hirse aus China soll den Bedarf am aktuell in Europa wieder beliebten Getreide decken. Die europäische Ernte reiche dafür nicht aus, argumentiert dm. Die gesunden und glutenfreien Samenkörner hätten wir aber lieber ohne weite Reise auf dem Teller.

Klosterquell Paw Patrol Wasser

Klosterquell Paw Patrol Wasser: Aus Griechenland!

Kinder zum Wassertrinken statt zum Konsum von Softdrinks zu animieren, ist eine gute Absicht. Das Klosterquell Paw Patrol Wasser ist aber zu weit hergeholt. Wasser aus Griechenland in Einweg-PET-Flaschen ist der falsche Weg!

MOGLi Fruchtstreifen: 2 Packungen der Sorten Erdbeer Streifen und Mango Streifen - die angeführten Bezeichnung sind wider Erwarten nicht die Hauptbestandteile der Produkte.

MOGLi Mango Streifen: Mogelei mit Mango?

Beim Produktnamen der MOGLi Mango Streifen oder Erdbeer Streifen erwarten Konsumentinnen und Konsumenten diese versprochenen Zutaten als Hauptbestandteil. Dass jedoch Apfel den Großteil der Zusammensetzung ausmacht, überrascht – und das ist ärgerlich!

Kommentieren

Sie können den Text nach dem Abschicken nicht nachträglich bearbeiten, Länge: maximal 3000 Zeichen. Bitte beachten Sie auch unsere Netiquette-Regeln.

Neue Kommentare können nur von angemeldeten Benutzern veröffentlicht werden.

Anmelden

0 Kommentare

Keine Kommentare verfügbar.
Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums

Sozialministerium
Zum Seitenanfang