Zum Inhalt
Kreidetafel mit Tagesgerichten steht vor Lokal und Kellner in der Tür
Bild: Shutterstock/Jacob Lund

Überraschender Preis beim Tagesgericht

Sie fragen – wir antworten: Unsere Expert:innen beantworten Ihre Fragen, heute Pius Timmerer, Jurist in der Rechtsberatung mit den Schwerpunkten Gewährleistungs- und Reiserecht.

Frage

In einem Wiener Lokal bestellte ich mir letztens einen Salat von der Tageskarte – dieser war ohne Preisangabe auf eine Tafel geschrieben. Als ich die Rechnung bekam, staunte ich nicht schlecht über den Preis. Vor allem mein kleiner Extrawunsch wurde mit einem ordentlichen Zuschlag einkalkuliert. Der Kellner ließ jedoch nicht mit sich diskutieren. Muss mich das Personal beim Bestellen auf die Höhe des Preises hinweisen oder ist es meine Schuld, nicht nachgefragt zu haben?

Antwort

Grundsätzlich liegt hier die Verantwortung bei den Konsument:innen, sich nach den Preisen zu erkundigen. Ein Vertrag kommt durch übereinstimmende Willenserklärungen zustande: Wenn ich das Gericht bestelle, gebe ich zu erkennen, dass ich dieses Gericht auch bezahlen möchte. Im Preisauszeichnungsgesetz ist festgehalten, dass bei Gastgewerben lediglich Preisverzeichnisse in ausreichender Anzahl vorhanden sein (Speisekarten) und jedem Gast vor Entgegennahme von Bestellungen und auf Verlangen bei der Abrechnung vorgelegt werden müssen. 

Pius Timmerer - Jurist: Beratung national, Gewährleistungs- und Reiserecht
Mag. Pius Timmerer, Jurist: Beratung national, Gewährleistungs- und Reiserecht Bild: VKI

Es besteht also keine grundsätzliche Pflicht, die Preise von zum Beispiel Tagesgerichten auszuschreiben. Wohl aber, jedem Gast auf Verlangen den Preis mitzuteilen. Wir empfehlen, sich beim Bestellen über die Preise zu informieren – etwa auch bei einem Glas Leitungswasser, das nicht überall gratis ist.

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

Tipps für den Geschenkekauf

Tipps für den Geschenkekauf

Ich möchte meiner Freundin zu Weihnachten ein Smartphone schenken und bin auf der Suche nach einem Schnäppchen. Was muss ich dabei beachten?

Käse im Leberkäse?

Käse im Leberkäse?

"In der Zutatenliste eines Leberkäses zum Selberbacken las ich: „Kann Spuren von laktosefreiem Käse enthalten.“ Wie kann Käse in den Leberkäse gelangen?"

Oligofruktose - Kein Zucker?

Oligofruktose - Kein Zucker?

"Auf einem neuen Joghurt-Getränk wird mit „ohne Zuckerzusatz“ geworben. Die Inhaltstoffe zeigen aber an zweiter Stelle „Oligofruktose“. Das ist doch Konsumententäuschung."

Kommentieren

Sie können den Text nach dem Abschicken nicht nachträglich bearbeiten, Länge: maximal 3000 Zeichen. Bitte beachten Sie auch unsere Netiquette-Regeln.

Neue Kommentare können nur von angemeldeten Benutzern veröffentlicht werden.

Anmelden

0 Kommentare

Keine Kommentare verfügbar.

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums 

Sozialministerium

Zum Seitenanfang