DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.

Zum Inhalt

MINI Babybel „HIGH PROTEIN": mehrere kleine Käse einzeln verpackt in schwarzer Umhüllung, darüber ein Verpackungsnetz
MINI Babybel „HIGH PROTEIN": Auch in der neuen Aufmachung enthält das Produkt nicht mehr Eiweiß als in die Light-Version. Bild: A. Konstantinoudi/VKI

MINI Babybel „HIGH PROTEIN“: nicht mehr Protein als Light-Variante

MINI Babybel „HIGH PROTEIN“ verspricht, ein besonders proteinreicher Käsesnack zu sein. „Von Natur aus reich an Protein“ ist auf der Verpackung zu lesen, doch dieser Käse weist nicht mehr Eiweiß auf als dasselbe Produkt in der „LIGHT“-Variante. Die neue Aufmachung will Konsumentinnen und Konsumenten ansprechen, die dem aktuellen Protein-Trend folgen. Die Marketingstrategie dahinter: Bei Protein-Produkten besteht eine größere Bereitschaft, mehr zu bezahlen.

Was alles versprochen und dann nicht gehalten wird. Diesmal im Lebensmittel-Check: MINI Babybel „HIGH PROTEIN“ gibt sich als besonders proteinreich aus, hat aber denselben Proteinanteil wie die „LIGHT“-Variante. Hier wurde schlussendlich nur die Vermarktung geändert und der Preis erhöht.

Das ist das Problem

Das steht drauf: MINI Babybel „HIGH PROTEIN“

Gekauft bei: in vielen Geschäften erhältlich

Augenzwinkernd zwar, aber mit deutlicher Kritik an der Werbestrategie von Babybel, schreibt uns Frau N.: „Ich habe da was Neues gefunden! Einen High-Protein MINI Babybel! Darauf habe ich schon so lange gewartet. Mit „LOW-FAT“ geb ich mich nämlich schon lange nicht mehr zufrieden. Um mein Trendbewusstsein zu befriedigen, esse ich jetzt ,HIGH PROTEIN’. Und da kommt mir der Babybel gerade recht!“ Worauf sie damit anspielt, erklärt sich in den nächsten Zeilen: „Smarte Personen werden bemerken, dass es sich um den gleichen Käse handelt wie bei der „LOW-FAT“-Variante. Aber die Zielgruppe ist wahrscheinlich eine andere.“

Neuer Käse mit mehr Protein?

Die Rede ist von MINI Babybel, das sind Käselaib-Miniaturen in Portionspackungen zu jeweils 20 g. Es handelt sich um halbfesten Schnittkäse. MINI Babybel gibt es unter anderem in der regulären Variante mit roter Verpackung. Außerdem war das Produkt bislang auch als „LIGHT“-Variante in hellblauer Umhüllung erhältlich Nun ist eine neue „HIGH PROTEIN“-Variante in schwarzer Verpackung auf den Markt gekommen.

Protein-Marketing trotz gleicher Nährwerte

MINI Babybel „HIGH PROTEIN": Etikett
MINI Babybel „HIGH PROTEIN": Produktwerbung geändert, Nährwerte sind gleich geblieben. Bild: A. Konstantinoudi/VKI

Frau N. ist beim Einkauf aufgefallen, dass die Nährwerte der früheren „LIGHT“-Variante mit denen der neuen „HIGH PROTEIN“-Variante völlig übereinstimmen.

Eine Portion MINI Babybel (20 g), egal ob „LIGHT“ oder „HIGH PROTEIN“, enthält 42 kcal und 5 g Protein. Die Konsumentin hat es durchschaut: Augenscheinlich hat der Hersteller nur die Produktwerbung geändert, sodass sie dem allgemeinen „High Protein“-Trend entspricht.

Werbung mit Selbstverständlichkeiten?

Am Etikett ist die neue Sorte zusätzlich mit „Von Natur aus reich an Protein“ ausgelobt. Dieser Wortlaut enthebt den Hersteller vom eventuellen Vorwurf, Werbung mit Selbstverständlichkeiten zu betreiben. Laut Lebensmittelrecht ist es nämlich nicht erlaubt, eine Eigenschaft eines Lebensmittels besonders zu bewerben, wenn alle vergleichbaren Lebensmittel dieselben Eigenschaften haben. Denn auch andere Käsesorten, vor allem fettreduzierte, besitzen einen „hohen Proteingehalt“. Bei beiden Babybel-Varianten handelt es sich übrigens um fettreduzierten Schnittkäse.

Werbemasche „HIGH PROTEIN“

Die „LIGHT“- und „HIGH PROTEIN“-Babybel-Varianten enthalten jeweils 12 % Fett und 25 % Eiweiß. Zum Vergleich: Der reguläre Babybel enthält 24 % Fett und rund 22 % Eiweiß. Laut „Health Claims Verordnung“ (Verordnung für Nährwert- und gesundheitsbezogene Angaben) darf ein Produkt mit seinem hohen Proteingehalt werben, wenn der Proteinanteil mindestens 20 Prozent des Brennwerts ausmacht. Das trifft auf den „HIGH PROTEIN“-Babybel zu. Der Proteingehalt macht fast die Hälfte des Brennwerts aus. Doch auch der reguläre Babybel könnte mit seinem hohen Proteingehalt werben, denn auch hier entfallen 28 % des Brennwerts auf den Eiweißgehalt.

Warum ist der High Protein-Käse teurer?

Der etwas höhere Proteingehalt und die Bewerbung desselben erklären jedoch keineswegs die Preisgestaltung. Warum kostet der „HIGH PROTEIN“-Babybel mehr als der gleiche Käse, den der Hersteller zuvor als „LIGHT“ vermarktet hat? Denn außer der trendigen Bezeichnung und dem neuen Verpackungsdesign gibt es keinen Unterschied. Mit der Benennung als „Protein“-Lebensmittel lassen sich also offensichtlich gute Geschäfte machen.

Beachtliche Preisunterschiede

Wir haben die Preisunterschiede recherchiert und sind beispielsweise im INTERSPAR Onlineshop Lebensmittel auf eine beachtliche Differenz gestoßen: Der Grundpreis des MINI Babybel „HIGH PROTEIN" ist um rund 20 Prozent höher als jener der regulären Variante! Die reguläre Version mit sechs Käsestücken (120 g Gesamtgewicht) kostet 17,75 €/kg, die „HIGH PROTEIN"-Variante mit nur fünf Stück (100 g Gesamtgewicht) kommt auf 21,30 €/kg. Der Preis pro Multipackung ist jedoch gleich hoch (2,13 €).

Handel entscheidet über Verkaufspreis

In seinem Antwortschreiben informiert uns der Hersteller über seine identen Preisempfehlungen für beide Käse-Produkte und darüber, dass die Entscheidung zum Abgabepreis beim Handel liege. Mit hervorgehobenen Produkteigenschaften innerhalb einer identen Rezeptur wende man sich an verschiedene Zielgruppen mit deren individuellen Ernährungspräferenzen und signalisiere so eine Antwort auf ihre individuelle Suche. Aha.

Reaktion der Bel Brands Deutschland GmbH

So erklärt der Babybel-Produzent den nicht vorhandenen Unterschied:

„Mit unseren Produkten Babybel® HIGH PROTEIN und Babybel® LIGHT richten wir uns an verschiedene Zielgruppen, die nach Produkten suchen, die zu ihren individuellen Ernährungspräferenzen jeweils am besten passen. In der unterschiedlichen Präsentation unserer Produkte (Name, Verpackung) betonen wir jeweils einzelne Produkteigenschaften innerhalb einer identischen Rezeptur ganz besonders und signalisieren damit den verschiedenen Zielgruppen, dass Babybel hier eine Antwort auf ihre individuelle Suche hat.

Für welches Produkt sich Konsument:innen also entscheiden, sie erhalten immer ein leichtes Produkt in höchster Qualität für ausgewogenen Käsegenuss.

Der empfohlene Abgabepreis für den Handel ist für beide Produkte selbstverständlich identisch, über die Preisgestaltung für die Verbraucher:innen entscheidet natürlich letztlich der Handel.“

Bel Brands Deutschland GmbH
1.3.2022

Wir meinen 

Lebensmittel, die mit extra viel Protein werben, haben oftmals einen höheren Preis als herkömmliche. Gesunde Menschen benötigen in der Regel keine zusätzlichen Protein-Produkte. Wenn Sie sich ausgewogen und abwechslungsreich ernähren, sind Sie bestens mit Eiweiß versorgt. Auch dann, wenn Sie regelmäßig Sport betreiben. 

Lesen Sie auf konsument.at

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

Manner Original Neapolitaner Schnitten: Packerl Mannerschnitten, rosa Umhüllung mit 2 Schnitten und Haselnüssen drauf

Manner Original Neapolitaner Schnitten

Ist eine veränderte Rezeptur noch original? Die Manner Original Neapolitaner Schnitten enthalten Kokos- und Palmfett sowie natürliches Aroma. Wie passen diese Zutaten zum Werbeversprechen „original“ und „bis heute unverändert“?

Green Mountain Plant Based Steak: Verpackung teils mit Sichtfenster, teils undurchsichtig

Green Mountain Plant Based Steak: überdimensionierte Verpackung

Die Verpackung des Green Mountain Plant Based Steak mit Sichtfenster lässt mehr „Steak" erwarten, als darin vorhanden ist. Der Karton überdeckt ein Drittel Luftraum. Schade, mit passenderer Verpackung und ohne Aromazusatz könnte dieses proteinreiche „Steak“ eine gute pflanzliche Alternative sein. Kein Kommentar vom Hersteller.

NÖM PRO High Protein Water: Getränkeflasche

NÖM PRO High Protein Water: unnötige Kalorien!

Mit dem „trendigen“ NÖM PRO High Protein Water wachsen die Muskeln auch nicht von allein. Eine zusätzliche Protein-Einnahme ist bei ausgewogener Ernährung weder notwendig noch trägt sie zu Fitness oder Gesundheit bei.

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums

Sozialministerium
Zum Seitenanfang