Zum Inhalt
Spar Natur Pur Bio-Haferbrei Natur
"Spar Natur Pur Bio-Haferbrei Natur" enthält 40 % Weizen. Bild: VKI

Spar Natur Pur Bio-Haferbrei Natur: nur zu 50 Prozent aus Hafer

Der Bio-Haferbrei von Spar enthält 40 Prozent Weizenflocken. Ein deutlicher Hinweis darauf auf der Produkt-Vorderseite wäre wünschenswert. Spar kündigt eine Namens-Anpassung an.

Was alles versprochen und dann nicht gehalten wird. Diesmal im Lebensmittel-Check: Unter "Haferbrei" verstehen wir etwas anderes – der "Spar Natur Pur Bio-Haferbrei Natur" besteht nur zur Hälfte aus Hafer. Der Rest sind Weizenflocken und andere Zutaten.

Das steht drauf: Spar Natur Pur Bio-Haferbrei Natur 

Gekauft bei: Spar

Das ist das Problem

"Das Produkt nennt sich Haferbrei, enthält aber 40 Prozent Weizen", schreibt uns Frau L. "Vorne ist davon nichts zu lesen, lediglich 'Hafer' ist mehrmals aufgedruckt", kritisiert sie die Aufmachung der Verpackung

Spar Natur Pur Bio-Haferbrei Natur
Spar Natur Pur Bio-Haferbrei Natur - Auslobung "100 % Bio-Hafer aus Österreich" Bild: VKI

Porridge und Haferbrei

Beim Haferbrei der Bio-Eigenmarke von Spar handelt es sich um eine Porridgebasis (fein zerkleinertes Getreide), die mit Milch, veganen Drinks oder Wasser vermischt, je nach Geschmack oder Bedarf kalt oder warm, einen essfertigen Getreidebrei ergibt. 

Auf der Verpackung ist "100 % Bio-Hafer aus Österreich" und "Bio-Porridge" ausgelobt, die Abbildung zeigt Haferflocken und eine Hafer-Ähre.

Produktname und Aufmachung lassen also eine Basis für Brei aus Hafer erwarten. Zudem assoziieren die meisten Konsument:innen mit "Porridge" Haferbrei, auch wenn diese Bezeichnung andere Getreidesorten oder Getreidemischungen nicht ausschließt. 

Spar Natur Pur Bio-Haferbrei Natur Zutatenliste
Spar Natur Pur Bio-Haferbrei Natur - Zutatenliste Bild: VKI

40 Prozent Weizen

Die Zutatenliste des "Spar Natur Pur Bio-Haferbrei Natur" liest sich wie folgt: "50 % Hafervollkornflocken, 40 % Weizenvollkornflocken, 3 % Sonnenblumenkerne, Weizen gepufft, 2 % Amaranth, 2 % Leinsamen". Dass der Haferanteil nur die Hälfte des sogenannten Haferbreis ausmacht, überrascht. 

Auf der Schauseite der Verpackung ist Weizen nicht auszumachen. Auch die anderen Zutaten sind in einem "Haferbrei Natur" vielleicht nicht unbedingt zu erwarten.

Hauptzutaten bitte auf die Vorderseite

Die Sorten "Haferbrei mit Früchten" oder "Haferbrei Apfel-Zimt" der "Spar Natur Pur"-Produktlinie enthalten ausschließlich Hafer als Getreidebasis und keinen Weizenzusatz. Umso mehr überrascht der hohe Weizenanteil in der Natur-Variante. Ein deutlicher Hinweis auf der Verpackungs-Vorderseite wäre wünschenswert. 

Besser noch: gleich im Produktnamen auf die Getreidemischung hinweisen. Spar kündigt laut Stellungnahme eine Anpassung des Namens an. Der Vorschlag mit der neutralen Bezeichnung "Porridge-Basis" ließe zumindest nicht ausschließlich an Haferflocken denken. Im Sommer sollen bereits neue Verpackungen auf dem Markt sein – wir werden nachschauen.

Hafer als "Superfood" beliebt

Hafer enthält rund 12 Prozent Eiweiß und sieben Prozent Fett. Sowohl der Anteil an Eiweiß als auch der Anteil an gesunden ungesättigten Fettsäuren liegt höher als bei Roggen, Dinkel, Weizen oder Mais. Zudem sind Haferflocken reich an Ballaststoffen – besonders zu erwähnen ist hier der Ballaststoff Beta-Glukan, denn dieser wirkt sich positiv auf den Blutzucker- und Cholesterinspiegel aus. Auch unserer Darmflora tun Haferflocken gut.

Reaktion von Spar

Der Hersteller kündigt eine Überarbeitung der Produktaufmachung an. 

"Vielen Dank für die Weiterleitung des Feedbacks zu unserem ‚Sparr Natur pur* Bio Haferbrei. Das Produkt wird bereits in der Namensgebung angepasst. Wir werden das Produkt umbenennen auf ‚Porridge-Basis‘ – damit ist der Inhalt treffender ausgelobt.

Aktuell befinden sich noch Restbestände in unseren Märkten und Lagern – mit Sommer 2024 wird die neue Verpackung in unser Sortiment einfließen."

SPAR Österreichische Warenhandels-AG 
17.4.2024

Wir empfehlen

Auch bei Produkten die eine bestimmte Zutat im Namen führen und diese auf der Verpackung besonders hervorheben, lohnt es sich, vor dem Kauf die Zutatenliste genau zu lesen. So lässt sich manche Überraschung nach dem Kauf vermeiden.

Lesen Sie auf konsument.at:

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

Wholey Crunchy Granola: Nährwerte verbessert

Wholey Crunchy Granola: Nährwerte verbessert

Die Zutatenliste des Müslis hat sich zum Besseren verändert: Weniger Zucker und gesättigte Fettsäuren, mehr Vollkorn – der Hersteller hat unsere Kritik ernst genommen.

Fuchs Tonkabohnen: wenig Inhalt

Fuchs Tonkabohnen: wenig Inhalt

In der Dose befinden sich nur fünf Bohnen. Die Verpackung fällt viel zu groß aus. Eine Konsumentin fühlte sich getäuscht.

Pringles: erneute Shrinkflation

Pringles: erneute Shrinkflation

Die "Pringles"-Chips sind wieder von Shrinkflation betroffen. 165 Gramm der Sorte "Pringles Original" kosten jetzt so viel wie die 185-Gramm-Packung zuvor.

Kommentieren

Sie können den Text nach dem Abschicken nicht nachträglich bearbeiten, Länge: maximal 3000 Zeichen. Bitte beachten Sie auch unsere Netiquette-Regeln.

Neue Kommentare können nur von angemeldeten Benutzern veröffentlicht werden.

Anmelden

0 Kommentare

Keine Kommentare verfügbar.

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums 

Sozialministerium

Zum Seitenanfang