Zum Inhalt
Snacks of the World Honey & Salt Cashew Mix
Snacks of the World Honey & Salt Cashew Mix enthält fast genausoviele Erdnüsse wie Cashewkerne. Bild: VKI

Snacks of the World Honey & Salt Cashew Mix: Überraschend viele Erdnüsse

"Snacks of the World Honey & Salt Cashew Mix" besteht nicht nur aus Cashewnüssen, sondern zu einem Drittel auch aus Erdnüssen. Warum wird der Erdnussanteil in einer unauffälligen Kennzeichnung an schlecht lesbarer Stelle heruntergespielt? 

Was alles versprochen und dann nicht gehalten wird. Diesmal im Lebensmittel-Check: "Snacks of the World Honey & Salt Cashew Mix" führt nur die Cashewkerne in der Produktbezeichnung an, besteht aber ebenso aus Erdnüssen. 

Das steht drauf: Snacks of the World Honey & Salt Cashew Mix

Gekauft bei: Action

Das ist das Problem

"In großen Buchstaben steht auf der Verpackung, dass es sich um Cashews handelt. Schaut man aber genau hin, sind tatsächlich 30 Prozent Erdnüsse enthalten", ärgert sich Herr N. und meint: "Das passt nicht mit der Aufmachung des Produktes zusammen."

"Cashew Mix" deutet nicht auf Erdnüsse hin

Wir haben uns diesen Nuss-Snack genauer angeschaut. In Großbuchstaben steht auf der Vorderseite "Honey & Salt Cashew Mix" geschrieben, die abgebildeten Nüsse sehen allesamt nach gerösteten Cashewkernen aus. Die Aufmachung suggeriert, dass dieses Produkt neben Cashewkernen nur Salz und Honig enthält. 

Selbst das Wort "Mix" deutet nicht unbedingt darauf hin, dass sich neben Cashewkernen noch andere Nüsse oder Samen in der Packung befinden, denn sinngemäß steht eine "Mischung aus Honig-Salz-Cashew" darauf. 

Bestandteile der Nussmischung nennen! 

Eine deutliche Nennung der ebenso enthaltenen Erdnüsse ist aus unserer Sicht angebracht. Die Zutatenliste zeigt, der Anteil der verschiedenen Nüsse ist so gut wie gleich hoch: 32 % Cashewkerne, 31 % Zucker, 30 % Erdnuss, 2,4 % Honig, Pflanzenöl (Sonnenblumenöl, Shea), Geliermittel (E414), Salz, Farbstoff (E150c). 

Der "Honey & Salt Cashew Mix" besteht also zu einem Drittel aus Cashewkernen und ebenso zu einem Drittel aus Erdnüssen. Das kommt überraschend und ist ärgerlich für Kund:innen, die denken, Cashews zu kaufen und Erdnüsse vielleicht gar nicht wollen oder dieses Lebensmittel aus gesundheitlichen Gründen ausschließen.

Snacks of the World Honey & Salt Cashew Mix Zutatenliste
Snacks of the World Honey & Salt Cashew Mix - die Zutatenliste. Bild: VKI

Kennzeichnung muss leserlich sein

Ganz unten auf der Verpackungsvorderseite ist zwar zu lesen "Honig-Cashew & Erdnussmischung gesalzen". Doch diesen Hinweis können Konsument:innen kaum erkennen, wenn das Produkt im Regal steht. Hintergrund: Der Packungsinhalt sackt nach unten, der untere Teil der Verpackung knickt dadurch ein, wodurch die Auslobung nicht mehr zu sehen ist. 

So hat die Kennzeichnung wenig Sinn. Sie ist an der falschen Stelle angebracht. Warum nicht auch deutlich "Erdnuss" oder "Peanut" auf der Schauseite nennen? Genaue Angaben doch der besseren Verständlichkeit halber einfach in die Produktbezeichnung aufnehmen! 

Snacks of the World Honey & Salt Cashew Mix - Kennzeichnung "Honig-Cashew & Erdnussmischung gesalzen"
Snacks of the World Honey & Salt Cashew Mix - Kennzeichnung "Honig-Cashew & Erdnussmischung gesalzen". Bild: VKI

Mehr Zucker als Honig

Ebenfalls ärgerlich: Honig macht nur einen geringen Anteil am Snack aus. Der wesentlich größere süßende Anteil ist auf den enthaltenen Zucker zurückzuführen. Das erinnert an eine ganz ähnliche Beanstandung eines Nuss-Snacks, die wir im Lebensmittel-Check (5/2022) veröffentlicht haben. Wegen des hohen Gehalts an Zucker, Salz und gesättigten Fettsäuren kommt der Snacks of the World Mix auf das ungünstige Nutri-Score-Ergebnis D. 

Farbstoff für geröstetes Aussehen

Aufgefallen ist uns in der Zutatenliste auch der Farbstoff E150 c. Diese E-Nummer steht für Ammoniak-Zuckerkulör, einen synthetischer Farbstoff, der durch Erhitzung von Zucker unter Zugabe von Ammoniumverbindungen entsteht. Zuckerkulöre werden beispielsweise für das Färben von Süßwaren, Cola und alkoholische Getränke eingesetzt. 

Beim "Snacks of the World Honey & Salt Cashew Mix" soll die bräunliche Färbung vermutlich suggerieren, dass die Nüsse karamellisiert wurden. Die Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) hat diesen Farbstoff zwar im Jahr 2011 – unter Einhaltung der Höchstmenge an möglicherweise enthaltenen bedenklichen Substanzen – als unbedenklich eingestuft. Doch ist es wirklich notwendig, bei einem Nuss-Snack einen Farbstoff mitzuessen? Darauf würden wir gern verzichten.

Was ist Gummi Arabicum?

Ein weiterer Zusatzstoff ist das Geliermittel Gummi Arabicum E414. Dieses wird aus dem Harz von afrikanischen Akazienbäumen hergestellt und in der Lebensmittelindustrie als Emulgator oder Stabilisator eingesetzt. Es ist auch für Bio-Produkte zugelassen. In sehr seltenen Fällen kann Gummi Arabicum allergische Reaktionen wie Schnupfen, Asthma und Hautekzeme hervorrufen.

Reaktion der Action Retail Austria GmbH

Der Produzent sieht keinen Handlungsbedarf.

"Wenn ich mir die Verpackung aus Ihrem Anhang anschaue, sehe ich dort stehen, dass es sich um einen Cashew-Mix handelt und ebenfalls vorne auf der Verpackung ist beschrieben, dass sich in der Verpackung Erdnüsse befinden. Diese Information ist in drei Sprachen vorhanden und somit entspricht die Verpackung dem Inhalt."

Action Retail Austria GmbH 
26.7.2023

Wir empfehlen

Lesen Sie bei Snacks mit Nüssen lieber nach, welche wirklich enthalten sind. Bei Nussmischungen kommt es immer wieder vor, dass die Aufmachung nicht dem Inhalt entspricht. Auch der Zuckergehalt kann bei Produkten mit Honig- oder Zuckerzusatz überraschen. 

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

GM Pesendorfer Papaya Spezial: Kennzeichnung jetzt richtig

GM Pesendorfer Papaya Spezial: Kennzeichnung jetzt richtig

Die widersprüchlichen Angaben auf der Verpackung der "GM Pesendorfer Papaya Spezial" sind nun richtiggestellt: die Vorderseite verspricht "100 % Frucht" und das Etikett am Boden führt nicht mehr irrtümlich Zucker als Zutat an.

Kommentieren

Sie können den Text nach dem Abschicken nicht nachträglich bearbeiten, Länge: maximal 3000 Zeichen. Bitte beachten Sie auch unsere Netiquette-Regeln.

Neue Kommentare können nur von angemeldeten Benutzern veröffentlicht werden.

Anmelden

0 Kommentare

Keine Kommentare verfügbar.

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums 

Sozialministerium

Zum Seitenanfang