Zum Inhalt

Sidroga Holunderblütentee - Ziemlich luftig verpackt

   Was Konsumenten alles versprochen und dann nicht gehalten wird. Diesmal im Lebensmittel-Check: eine Packung Holunderblütentee, die außer Tee auch ganz schön viel Luft enthält.

 

Sidroga Holunderblütentee: Die Faltschachtel hat kein Sichtfenster. Die Anzahl der Teebeutel ist nicht erkennbar. Bild: U. Romstorfer/VKI
Sidroga Holunderblütentee: Die Faltschachtel hat kein Sichtfenster. Die Anzahl der Teebeutel ist nicht erkennbar. Bild: U. Romstorfer/VKI

Sidroga Holunderblütentee: Die Faltschachtel hat kein Sichtfenster. Die Anzahl der Teebeutel ist nicht erkennbar. Bild: U. Romstorfer/VKI

Sidroga Holunderblütentee: Nach dem Öffnen der Teeverpackung zeigt sich, dass sie nur zu zwei Drittel befüllt ist. Bild: U. Romstorfer/VKI
Sidroga Holunderblütentee: Nach dem Öffnen der Teeverpackung zeigt sich, dass sie nur zu zwei Drittel befüllt ist. Bild: U. Romstorfer/VKI

Sidroga Holunderblütentee: Nach dem Öffnen der Teeverpackung zeigt sich, dass sie nur zu zwei Drittel befüllt ist. Bild: U. Romstorfer/VKI

Viel Luft enthalten

Das steht drauf: Sidroga Holunderblütentee

Gekauft bei: SCS Apotheke, Vösendorf

Das ist das Problem

Halsweh, Husten, Schnupfen – ist eine Erkältung im Anmarsch, tut eine Tasse Tee gut. Die einen schwören auf Kräuter, andere auf Ingwer, manche kaufen spezielle Arzneitees wie z.B. Sidroga Holunderblütentee. Dieser Tee ist auf der Packung als pflanzliches Arzneimittel bei Erkältungskrankheiten ausgelobt.

Nur zu zwei Drittel gefüllt

Der Karton ist allerdings nicht gerade üppig mit Tee gefüllt: Die Teebeutel füllen den Platz in der Faltschachtel lediglich zu zwei Drittel aus, ein Drittel bleibt leer. Mit einer Schachtel Sidroga Holunderblütenteee wird also auch unnötig viel Verpackungsmaterial und Luft mitgekauft. Das merken Erkältungsopfer aber erst zu Hause, nachdem sie die Packung geöffnet haben.

Inhalt schwer abschätzbar

Der Karton hat kein Sichtfenster, durch das zu erkennen wäre, wie viel Tee in dieser Packung steckt. Im Geschäft lässt sich allenfalls durch Schütteln der Schachtel vage abschätzen, wie viel Produkt sie enthält.

Technische Notwendigkeit

Hersteller Sidroga erklärt den überdimensionierten Karton des Holunderblütentees mit technischer Notwendigkeit. Dieses Argument haben wir bereits von etlichen Lebensmittelproduzenten auf unsere Kritik wegen großer Packungen mit wenig Inhalt vernommen.

Erfreulicherweise gibt es aber auch Hersteller, die es durchaus schaffen, ihre Produkte mit weniger Luft in der Packung umwelt- und konsumentenfreundlich in den Handel zu bringen. 


Lesen Sie außerdem:

 

Reaktion der Firma Sidroga

Was Sidroga zur übergroßen Verpackung des Holunderblütentees sagt.

„Bei unserem Produkt Sidroga Holunderblütentee handelt es sich nicht um ein Lebensmittel, sondern um ein traditionelles pflanzliches Arzneimittel zur Linderung früher Symptome von Erkältungskrankheiten, welches seit Januar 2013 beim Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen (BASG) zugelassen ist.

Um eine einfache, korrekte und kundenfreundliche Dosierung zu ermöglichen, bieten wir unsere Arzneitees in portionierten Filterbeuteln an, deren Größe technisch bedingt einem Einheitsformat unterliegen.

Die Füllmenge eines Filterbeutels wird im Arzneiteebereich durch die in der Monographie vorgeschriebenen Dosierung bestimmt. Des Weiteren hängt sie auch von der Dichte der jeweiligen Arzneidroge ab. Bei sehr leichten Pflanzendrogen ist es nicht immer möglich, die benötigte Einzeldosierung in einen Filterbeutel abzufüllen. In diesem Fall muss die Dosis zu gleichen Teilen auf zwei Filterbeutel aufgeteilt werden.

Zwar mag es bei einzelnen Produkten den Eindruck erwecken, dass auch die doppelte Menge in den Filterbeutel passen würde, bei der Abfüllung würde dies aber große Probleme mit sich bringen. Das Verschließen der Filterbeutel, das Verknoten des Fadens und vor allem das konkrete Verschweißen der Umbeutel werden umso schwieriger, je höher das Füllvolumen der Filterbeutel ist.

Bitte bedenken Sie auch, dass Arzneidrogen beim Teeaufguss auch im Filterbeutel gut extrahierbar sein müssen. Je voller ein Filterbeutel ist, desto weniger gut wird die Arzneidroge von Wasser umspült, sodass unter Umständen weniger Inhaltsstoffe aus der Pflanze in den Teeaufguss gelangen könnten.  Ein gewisser Platzbedarf ist also im Filterbeutel vonnöten, was ganz besonders auch für stark quellende Pflanzendrogen wie Holunderblüten gilt.

Je nach Füllmenge der Filterbeutel und damit auch der Dicke der Umbeutel, wird die Ausfüllung der für Teeregale genormten Faltschachtel bestimmt.

Der jeweilige Inhalt einer Packung ist durch Angabe der Anzahl der enthaltenen Filterbeutel, des Gewichts jedes einzelnen Filterbeutels sowie der Dosierung und Art der Anwendung des Tees bereits von außen leicht erkennbar. Somit wird der Konsument auch über die Reichweite des Arzneitees bei bestimmungsgemäßem Gebrauch ausreichend informiert.“

Sidroga Gesellschaft für Gesundheitsprodukte mbH
30. 9. 2014

Wir meinen: Tees werden häufig in zu groß bemessenen Verpackungen verkauft. Lesen Sie die Produktkennzeichnung und schütteln Sie die Packung im Geschäft. Anders können Sie Mogelpackungen nicht auf die Spur kommen.

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

Veganz Doppelkeks Original: Shrinkflation

Veganz Doppelkeks Original: Shrinkflation

Veganz hat die Packung „Veganz Doppelkeks Original“ geschrumpft, doch der Preis ist annähernd gleich wie zuvor. Immerhin ist die Verpackung verkleinert. Doch die versteckte Preiserhöhung verärgert Konsument:innen.

Naduria Mandelprotein mogelt bei Verpackung

Naduria Mandelprotein mogelt bei Verpackung

Die Dose "Naduria Mandelprotein" ist nur etwa halb voll, was vor dem Öffnen nicht zu erkennen ist. Ressourcenverschwendung beim Verpackungsmaterial verärgert Konsument:innen.

BioTechUSA Vegan Multivitamin: Mogelpackung-Alarm!

BioTechUSA Vegan Multivitamin: Mogelpackung-Alarm!

Die Tabletten von "BioTechUSA Vegan Multivitamin" füllen nur etwa ein Drittel der Dose. Hofer-Kund:innen fühlen sich von „viel Luft“ in der Verpackung des Nahrungsergänzungsmittels veräppelt.

Hallstättersee Bergkernsalz: Aus Pakistan!

Hallstättersee Bergkernsalz: Aus Pakistan!

Konsument:innen sind enttäuscht: Ein sogenanntes "Hallstättersee Bergkernsalz" mit der Auslobung "Das Beste aus dem Salzkammergut" und rot-weiß-roter Flagge stammt aus Pakistan!

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums 

Sozialministerium

Zum Seitenanfang