Zum Inhalt
Ovomaltine Der Klassiker, drei Packungen mit kleiner werdenden Inhaltsmengen, 1000 Gramm, 900 Gramm, 750 Gramm
Ovomaltine Der Klassiker: die Füllmenge wurde nun bereits zum zweiten Mal reduziert - zuerst von 1000 Gramm auf 900 Gramm und nun auf 750 Gramm. Bild: VKI

Ovomaltine Der Klassiker: Nochmals "geshrinkt"!

"Ovomaltine Der Klassiker" ist nun im 750-Gramm-Beutel zu haben, statt wie zuletzt noch in der Packung zu 900 Gramm. Im Vergleich zur Füllmenge von 1.000 Gramm vor einem Jahr bedeutet das insgesamt eine Preissteigerung um bis zu ein Drittel!

Was alles versprochen und dann nicht gehalten wird. Diesmal im Lebensmittel-Check: "Ovomaltine Der Klassiker" enthält neuerlich weniger Kakaopulver.

Ovomaltine Der Klassiker, ursprüngliche Packung mit 1 kg Inhaltsangabe
Ovomaltine Der Klassiker: ursprünglich waren in der Packung ein Kilo Kakaopulver enthalten. Bild: VKI

Das steht drauf: Ovomaltine Der Klassiker

Gekauft bei: in vielen Geschäften erhältlich

Das ist das Problem

Frau S. kann es nicht glauben: "Erneut weniger Inhalt bei Ovomaltine – von 900 Gramm mit Preis 10,79 Euro auf 750 Gramm zum Preis von 9,99 Euro."

Schon im vergangenen Jahr war die Packung "Ovomaltine Der Klassiker" von 1.000 Gramm auf 900 Gramm geschrumpft und hat trotz weniger Inhalt gleich viel wie davor gekostet. Das Produkt ist also schon einmal teurer geworden, worüber wir im Lebensmittel-Check (10/2022) berichtet haben.

Ovomaltine Der Klassiker, Inhaltsangabe aus 2022, der Inhalt wurde von 1000 Gramm auf 900 Gramm reduziert
Ovomaltine Der Klassiker: 2022 wurde der Inhalt auf 900 Gramm reduziert, bei gleichbleibendem Preis. Bild: VKI

Geschrumpft und noch teurer? Leider ja.

Der jetzige Preis der neuen Packung "Ovomaltine Der Klassiker" ist bei vielen Händlern mit 9,99 Euro angegeben statt wie vorher mit 10,79 Euro. Das scheint auf den ersten Blick günstiger zu sein, doch der Preis pro Kilo ist durch die von 900 auf 750 Gramm verringerte Packungseinheit deutlich gestiegen.

Das ergibt eine reale Preiserhöhung um satte 11 Prozent. Konsument:innen ersparen sich also nichts, wenn sie eine deutlich kleinere Menge zu einem nur minimal reduzierten Preis kaufen. Im Gegenteil!

Ovomaltine Der Klassiker, die aktuelle Inhaltsangabe von 750 Gramm, der Preis wurde nur leicht angepasst
Ovomaltine Der Klassiker: jetzt hat sich die Füllmenge von 900 Gramm auf 750 Gramm verringert, der Preis im Supermarkt wurde von 10,79 Euro auf 9,99 Euro angepasst. Bild: VKI

Preissteigerung seit 2022 um bis zu 33 Prozent!

Bezogen auf die ursprüngliche Füllmenge von 1.000 Gramm, noch bis vor etwa einem Jahr die übliche Verkaufsgröße, handelt es sich jetzt um eine Preissteigerung um 23 Prozent. Zudem verkaufen einige Händler die neue Füllmenge von 750 Gramm weiterhin um 10,79 Euro. Somit ist dieses Produkt sogar um 33 Prozent, also um ein Drittel teurer als noch letzten Sommer vor der ersten Shrinkflation.

Ovomaltine Der Klassiker, im Regal manchmal noch mit falscher Mengen- und Preisangabe
Ovomaltine Der Klassiker: Mengenangabe oder Preis waren noch nicht überall angepasst, Konsument:innen müssen genau hinschauen. Bild: VKI

Ärgernis am Rande: Die Preisschilder waren bei unserer Recherche in manchen Geschäften noch nicht aktualisiert. Das verschärft den Umstand der versteckten Preiserhöhung für die Kund:innen.

Auch wenn der Hersteller die Verpackung immerhin etwas verkleinert hat – das sei hinsichtlich der Materialeinsparung doch als positiv zu erwähnen – ist insgesamt die starke Verteuerung des Produktes nicht offensichtlich.

"Entlastung für den Geldbeutel"?

Die Wander AG, Produzentin der "Ovomaltine", streut in der Stellungnahme ausgerechnet das Argument ein, ihre Maßnahme der Mengenreduktion würde "den Geldbeutel der Konsument:innen entlasten"!

Dass das Produkt aber schlussendlich teurer kommt, findet aufseiten des Herstellers keine Erwähnung.

Reaktion der Wander AG

Der Hersteller räumt Grammaturänderungen aufgrund gestiegener Produktionskosten ein, meint aber, den Konsument:innen preislich entgegenzukommen.

"Genauso wie die Endkonsumenten aktuell von massiven Kostensteigerungen betroffen sind, sind auch wir von der Wander AG davon nicht ausgenommen. Die dramatischen Preissteigerungen ziehen sich durch die gesamte Lieferkette.

Über einen gewissen Zeitraum konnten wir die Mehrkosten abfedern. Da wir aber hinsichtlich der Qualität und Zutaten unserer Produkte keine Kompromisse eingehen, hatten wir die Qual der Wahl, unsere Abgabepreise an den Handel zu erhöhen oder den Packungsinhalt zu reduzieren. Wir haben uns für Letzteres entschieden, weil es für viele KonsumentInnen einfacher ist, etwas weniger zu kaufen, als mehr dafür zu bezahlen.

Leider hatte dieser Schritt letztes Jahr nicht den gewünschten Effekt, daher haben wir uns entschieden, die Grammatur noch einmal zu reduzieren, um den Geldbeutel unserer KonsumentInnen zu entlasten.

Auf die Gestaltung der Konsumentenpreise im Geschäft haben wir allerdings keinen Einfluss – die Preishoheit obliegt einzig dem Handel."

Wander AG
4.7.2023

Wir empfehlen

Immer wieder treffen zahlreiche Beschwerden über "geshrinkte" Lebensmittelpackungen bei uns ein. Melden Sie uns gerne, wenn Ihnen eine solche "Schrumpfkur" auffällt, wir gehen der Sache nach.

Der Inhalt schrumpft, Verpackung und Preis bleiben jedoch gleich – das ist eine Taktik, die Hersteller aktuell nicht nur bei Lebensmitteln anwenden. Auch Produkte wie Waschpulver, Toilettenpapier und Katzenfutter sind betroffen. Lesen Sie mehr unter: Shrinkflation und Mogelpackungen (6/2023)

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

Billa Erdbeerroulade: Kaum Erdbeeren enthalten

Billa Erdbeerroulade: Kaum Erdbeeren enthalten

Die rosafarbene Erdbeercreme lässt bei dieser Roulade einen höheren Anteil an Erdbeeren erwarten als tatsächlich vorhanden ist: 0,1 Prozent gefriergetrocknete Erdbeerstücke – enttäuschend wenig.

Kommentieren

Sie können den Text nach dem Abschicken nicht nachträglich bearbeiten, Länge: maximal 3000 Zeichen. Bitte beachten Sie auch unsere Netiquette-Regeln.

Neue Kommentare können nur von angemeldeten Benutzern veröffentlicht werden.

Anmelden

1 Kommentar

um den Geldbeutel zu entlasten

asman, 24. Januar 2024, 18:01

Ich verstehe dass die Hersteller gestiegene Produktionskosten haben. Daher empfehle ich den Ovomaltine-Zulieferern zukünftig die Zutaten in kleineren Verpackungsmengen zum gleichen Preis zu liefern, "weil es für viele Abnehmer einfacher ist, etwas weniger zu kaufen als mehr dafür zu bezahlen". Die Wander-AG betreibt offensichtlich kreative Mathematik, und wird sich hoffentlich freuen, dass die Zulieferer dazu beitragen "den Geldbeutel der Wander-AG zu entlasten"

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums 

Sozialministerium

Zum Seitenanfang