DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.

Zum Inhalt

Milka Haselnusscreme - Wenig Haselnuss, viel Zucker

, aktualisiert am

Lebensmittel-Check

Was Konsumenten alles versprochen und dann nicht gehalten wird. Diesmal im Lebensmittel-Check: eine Haselnusscreme mit wenig Haselnuss.

Milka Haselnusscreme: Ein Produkt mit dieser Bezeichnung lässt wohl reichlich Haselnüsse erwarten. (Bild: VKI)
Milka Haselnusscreme: Ein Produkt mit dieser Bezeichnung lässt wohl reichlich Haselnüsse erwarten. ... (Bild: VKI)

Milka Haselnusscreme: Ein Produkt mit dieser Bezeichnung lässt wohl reichlich Haselnüsse erwarten. ... (Bild: VKI)

Milka Haselnusscreme: ... Dem ist aber nicht so. 5 Prozent Haselnussmasse sind in etwa vier Haselnüsse pro 100 g Creme. (Bild: VKI
Milka Haselnusscreme: ... Dem ist aber nicht so. 5 Prozent Haselnussmasse sind in etwa vier Haselnüsse pro 100 g Creme. (Bild: VKI

Milka Haselnusscreme: ... Dem ist aber nicht so. 5 Prozent Haselnussmasse sind in etwa vier Haselnüsse pro 100 g Creme. (Bild: VKI

Nur etwa vier Haselüsse pro 100 Gramm Creme

Das steht drauf: Milka Haselnusscreme

Gekauft bei: in vielen Geschäften erhältlich

Wir konnten es bereits bei etlichen Produkten beobachten: Kaum sind sie in den Geschäften erhältlich, langen auch schon die ersten Konsumentenbeschwerden bei uns ein. So auch bei Milka Haselnusscreme, einem süßen Brotaufstrich.

Von einem als Haselnusscreme bezeichneten Produkt erwarten sich Kunden im Allgemeinen, dass reichlich Haselnüsse darin verarbeitet sind. Der Konsument, der uns die Milka Haselnusscreme meldete, hatte das zunächst ebenfalls angenommen. Doch nachdem er auch das Kleingedruckte auf dem Etikett gelesen hatte, war klar: Viel Haselnuss ist in Milka Haselnusscreme nicht drin. Laut Zutatenliste besteht das Produkt zu gerade einmal fünf Prozent aus Haselnussmasse.

Enttäuschung über geringen Haselnussanteil

Der Kunde schrieb uns empört: „Es geht um die Milka Haselnusscreme. Mit 5 % Haselnussmasse. Würde das Produkt Milka Schokocreme heißen, hätte ich absolut nichts gegen das Produkt. Aber es ist unfair, die Deklaration entspricht nicht der Zutatenliste und es ist ein Nachteil gegenüber echten Haselnusscremen, die wirklich über 10 % Haselnussanteil haben.“

Der Kunde ist unserer Ansicht nach zu Recht verärgert. Fünf Prozent Haselnussmasse entsprechen in etwa vier Haselnüssen pro 100 g Haselnusscreme – das ist ja nicht gerade üppig.

Mehr Haselnussanteil bei ähnlichen Produkten

Wie hoch ist der Haselnussanteil ähnlicher Produkte? Wir verglichen Milka Haselnusscreme mit diversen anderen in den Geschäften angebotenen Haselnuss- bzw. Nuss-Nougat-Aufstrichen. Das Ergebnis: Der Haselnussanteil dieser Haselnuss- bzw. Nuss-Nougat-Aufstriche war um das Zwei- bis Sechsfache höher als der Haselnussanteil der Milka Haselnusscreme.    

Was sagt das Österreichische Lebensmittelbuch?

Allerdings: Laut Österreichischem Lebensmittelbuch haben als „Nougatcreme“ bezeichnete Produkte zu mindestens zehn Prozent aus geschälten Haselnusskernen zu bestehen – für Haselnusscremen gibt es keine entsprechende Regelung.

Viel Zucker ...

Bei der Milka Haselnusscreme steht Zucker an erster Stelle der Zutatenliste. Laut Nährwertdeklaration enthalten 100 g Haselnusscreme 57 g Zucker. Unser Vergleich mit anderen Haselnusscremen bzw. Nuss-Nougat-Aufstrichen zeigte: Der Zuckergehalt ist bei allen hoch. Er beträgt je nach Produkt 50 bis 60 Prozent. Entsprechend hoch ist auch der Kaloriengehalt (bei allen über 500 kcal/100 g). Grund genug, Haselnuss- und Nuss-Nougat-Cremen nur in kleinen Mengen und nicht täglich zu essen.

... kein Palmöl

Zu guter Letzt noch Positives: Milka Haselnusscreme ist ohne Palmöl erzeugt.

Reaktion der Firma Mondelez

Was Mondelez zur Zusammensetzung der Milka Haselnusscreme sagt.   

„An die Entwicklung und Herstellung unserer Produkte stellen wir höchste Qualitätsansprüche, da die Zufriedenheit unserer Verbraucher für uns im Mittelpunkt unseres Handelns steht. Dies gilt für die Auswahl unserer Zutaten genauso wie für die Gestaltung der Verpackung sowie die Informationen über die Produkteigenschaften.

Seit Ende März bieten wir mit der Milka Haselnusscreme einen Brotaufstrich mit Haselnussnote an. Über die Zusammensetzung der Milka Haselnusscreme informieren wir unsere Verbraucher vollständig und entsprechend den gesetzlichen Regelungen auf der Verpackung.

Die in der Zutatenliste aufgeführte Haselnussmasse besteht zu 100 %, d.h. ohne jegliche Zusätze, aus Haselnüssen. Diese Haselnüsse werden zu einer pastösen Masse verarbeitet und dem Produkt zugegeben. Der Gesamtgehalt an Haselnüssen in der Haselnusscreme beträgt wie in der Zutatenliste ausgewiesen 5 %.

Die Bezeichnung des Produktes als Haselnusscreme ist aufgrund ihres Anteils an Haselnüssen und aufgrund des haselnussigen Geschmacks gerechtfertigt: Während die Leitsätze für Ölsamen für Nuss-Nougatcremes einen Standard für den Anteil von Haselnüssen vorschreiben, existiert ein solcher Standard für die Bezeichnung als Haselnusscreme nicht. Um den Verbrauchern dennoch eine Orientierung über den Geschmack des Produktes zu geben, ist insbesondere die Geschmacksrichtung der Creme relevant, sodass die Haselnusscreme zutreffend als solche bezeichnet wird.

Der Verbraucher kann sich anhand der auf der Verpackung zur Verfügung gestellten Informationen bereits vor dem Kauf umfassend über die Zusammensetzung des Produktes informieren und entscheiden, ob der Verpackungsinhalt seinen Erwartungen entspricht. Selbstverständlich können sich unsere Konsumenten mit Fragen oder Kritik jederzeit auch direkt unter der E-Mail-Adresse verbraucherservice@mdlz.com an unseren Verbraucherservice wenden.“

Mondelez Europe Services GmbH­
13. 10. 2020

Wir meinen: Auf Produktnamen ist kein Verlass. Nur in der Zutatenliste steht verlässlich, woraus ein Produkt besteht.

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

Green Mountain Plant Based Steak: Verpackung teils mit Sichtfenster, teils undurchsichtig

Green Mountain Plant Based Steak: überdimensionierte Verpackung

Die Verpackung des Green Mountain Plant Based Steak mit Sichtfenster lässt mehr „Steak" erwarten, als darin vorhanden ist. Der Karton überdeckt ein Drittel Luftraum. Schade, mit passenderer Verpackung und ohne Aromazusatz könnte dieses proteinreiche „Steak“ eine gute pflanzliche Alternative sein. Kein Kommentar vom Hersteller.

Lidl Kalbsbutterschnitzerl: Verpackung mit Sichtfenster, durch das lins Faschiertes zu sehen ist, rechts steht auf dem blickdichten Teil der Verpackung Wiesentaler Kalbsbuterschnitzerl

Lidl Kalbsbutterschnitzerl: mehr Schweine- als Kalbfleisch

Unter Kalbsbutterschnitzerl sind üblicherweise faschierte Laibchen aus Kalbfleisch zu verstehen. Doch Lidl bietet faschierte Laibchen an, die vor allem aus Schweinefleisch bestehen. Eine Information im Kleingedruckten kann leicht übersehen werden. Konsumentinnen und Konsumenten fühlen sich getäuscht. Lidl will die Produktbezeichnung überprüfen.

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums

Sozialministerium
Zum Seitenanfang