Zum Inhalt

Bio auf Wachstumskurs - Betriebe werden mehr, Produktion breitet sich aus

Das Interesse an Bio-Lebensmitteln steigt bei Konsumenten. Das zeigt sich auch in dem wachsenden Anteil biologisch bewirtschafteter Flächen und Betriebe in Österreich.

In den letzten zehn Jahren ist die in Österreich biologisch bewirtschaftete Fläche um 22 Prozent gewachsen, die Anzahl der Betriebe um 17 Prozent gestiegen. Das berichtet „Bio Austria“. Den höchsten Anteil an Bio-Betrieben gibt es übrigens im Bundesland Salzburg (knapp jeder zweite), mit großem Abstand folgen Wien (27 Prozent) und Burgenland (24 Prozent).

Höchster Bio-Anteil: Eier und Milch

Vergleichsweise große Zuwächse gab es bei Hühnern und Eiern. Der Anteil von Bio-Lebensmitteln im Lebensmittel-Einzelhandel ist seit 2013 um 40 Prozent gewachsen,  die Segmente Fleisch, Wurst und Schinken entwickeln sich unter dem Durchschnitt. Den höchsten Bio-Anteil verzeichnen Eier und Milch.
 

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

alt

Kidneybohnen - Hätten Sie’s gewusst?

Nährstoffreich und vielseitig verwendbar – die roten Kidneybohnen sind ein beliebtes Nahrungsmittel und werden auch gern im Glas oder in der Dose gekauft.

alt

Asia-Salate - Hätten Sie’s gewusst?

Hinter diesem Begriff verbirgt sich eine vielfältige Gruppe von Pflanzen, die sowohl mit dem Chinakohl als auch mit unserem Kohlgemüse verwandt sind.

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums

Sozialministerium
Zum Seitenanfang