DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.

Zum Inhalt

Pfanne mit Geschirrspülmittel, Schaum, weißer Hintergrund
Bild: timquo / Shutterstock.com

Beschichtete Pfanne im Geschirrspüler?

Sie fragen - wir antworten: unsere Expertinnen und Experten beantworten Leserfragen - hier Karin Baumgarten-Doblander.

Frage

"Ich verwende seit zwei Jahren eine beschichtete Pfanne und habe übersehen, dass ich sie laut Pflegehinweis nicht im Geschirrspüler reinigen soll. Ist es gesundheitsschädlich, dass ich sie bisher in die Maschine gegeben habe?"

Antwort

Portrait Baumgarten-Doblander Karin VKI-Expertin
Karin Baumgarten-Doblander - Expertin beim VKI Bild: A. Konstantinoudi/VKI

Wenn Ihnen keine größeren Verletzungen der Antihaftbeschichtung aufgefallen sind, kann man davon ausgehen, dass diese intakt ist. Somit sollten sich auch etwaige schädliche Inhaltstoffe nicht in großem Ausmaß gelöst haben.

Keine akute Gesundheitsgefahr

Eine akute Gesundheitsgefahr durch beschädigte Beschichtungen ist generell nicht gegeben. Hier geht es darum, dass sich nach und nach immer mehr Stoffe lösen und im Lauf der Zeit zur Gesamtbelastung des Menschen beitragen können. Wenn man bedenkt, dass Sie höchstwahrscheinlich in den letzten zwei Jahren nicht ausschließlich mit dieser Pfanne all Ihre Mahlzeiten zubereitet haben, relativiert sich auch ein möglicher schädlicher Einfluss wieder.

Handwäsche generell empfehlenswert

Im Geschirrspüler wirken längerfristig höhere Temperaturen auf das Geschirr ein, somit ist die Materialbelastung größer als bei Handwäsche. Deshalb ist die händische Reinigung für beschichtete Pfannen und Töpfe generell empfehlenswert.

Wir empfehlen auf konsument.at

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

alt

Geschirrspüler und Reiniger - Nur empfohlenes Produkt verwenden?

"Wir verwenden ein vom Fachhändler ausdrücklich empfohlenes Geschirrspülmittel, ziehen aber einen Wechsel in Erwägung. Haben wir punkto Gewährleistung oder dergleichen etwas zu befürchten?" - Leser fragen und unsere Experten geben Antwort - hier Mag. Maria Ecker MA.

alt

Geschirrspüler - Zugabe von Salz

Tipps nonstop: "Bei unserem Geschirrspüler sind Geschirrspülmittel, Salz und Klarspüler getrennt hineinzugeben. Wir haben weiches Wasser. Ist die Zugabe von Salz überhaupt notwendig?"

alt

Küchenplanung: Dunstabzug - Mindestabstand

In Ihrem Ratgeber "Küchen planen und einrichten" nennen Sie einen vorgeschriebenen Mindestabstand zwischen Elektrokochfeld und Dunstabzug von 65 cm. Ist diese Vorschrift noch aufrecht?

alt

Haushalt: Geschirrspülen - Glastrübung

"Konsument"-Experten beantworten Leserfragen: "Warum werden Trinkgläser durch das Waschen im Geschirrspüler trüb? Ist der Geschirrspüler schuld oder das Spülmittel?"

Kommentieren

Sie können den Text nach dem Abschicken nicht nachträglich bearbeiten, Länge: maximal 3000 Zeichen. Bitte beachten Sie auch unsere Netiquette-Regeln.

Neue Kommentare können nur von angemeldeten Benutzern veröffentlicht werden.

Anmelden

0 Kommentare

Keine Kommentare verfügbar.
Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums

Sozialministerium
Zum Seitenanfang