Zum Inhalt

Frau sitzt mit einem Handy am Sofa Online-Shopping Jacken Mäntel
Konsumenten haben das gesetzliche Recht auf einen Austausch. Bild: Gorodenkoff / Shutterstock.com

Warehouse One GmbH & Co. KG: Neue Jacke, höherer Preis

Zuerst lehnte Warehouse One einen Austausch ab und bot dann der Konsumentin eine wesentlich teurere Jacke zum Kauf an.

Eine Winterjacke, gute Qualität zum Aktionspreis - aber bald bricht das Gewebe. Die Kundin reklamiert, schickt die Jacke zurück und bittet um Austausch - also um ein vergleichbares Produkt.

Stattdessen erhält sie erst einen Gutschein und dann den Kaufpreis zurück. Warehouse One lehnt den Austausch ab; die Sache sei „abgeschlossen und bedarf keiner weiteren Handlung“.

Recht auf Austausch

Wir informieren den Händler, dass die Kundin das gesetzliche Recht auf Austausch hat. Nun bietet Warehouse One der Kundin zwei Jacken der neuen Saison an. Allerdings kosten sie - Normalpreis ohne Aktion - um 271 Euro mehr als die, die sie hatte. Die Konsumentin bekam nach unserer Intervention über unsere Kolleginnen und Kollegen in Deutschland die teurere Jacke kostenfrei zugeschickt.

Betreut hat den Fall ...

Portrait von Mag. Anna Katharina Tonner, BA
Mag. Anna Katharina Tonner, BA (VKI) Bild: VKI

... Mag. Anna Katharina Tonner, BA-Juristin in der VKI-Beratung.

Sollten Sie ein vergleichbares Problem haben, wenden Sie sich bitte an unsere VKI-Beratung.

Wir empfehlen auf konsument.at

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

alt

Eikora: Online-Händler - Warnung

Das Europäische Verbraucherzentrum (EVZ) warnt erneut vor Eikora. Der Online-Händler für "Badezimmer und Wohnideen" liefert nach Bezahlung die bestellte Ware nicht und erstattet auch das Geld nicht zurück.

Kommentieren

Sie können den Text nach dem Abschicken nicht nachträglich bearbeiten, Länge: maximal 3000 Zeichen. Bitte beachten Sie auch unsere Netiquette-Regeln.

Neue Kommentare können nur von angemeldeten Benutzern veröffentlicht werden.

Anmelden

0 Kommentare

Keine Kommentare verfügbar.
Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums

Sozialministerium
Zum Seitenanfang