Zum Inhalt

Wasser wird aus einer Kanne mit Wasserfilter in ein Trinkglas eingeschenkt.
Wie gut funktionieren Wasserfilter für unser Trinkwasser? Unser Test zeigt, dass diese teils ein deutliches Gesundheitsrisiko darstellen können. Bild: Africa Studio/Shutterstock.com

Test Wasserfilter: Können sie die Qualität von Trinkwasser verbessern?

| 2 Kommentare premium

Wir haben 5 Fabrikate im Prüflabor getestet. Bereits nach wenigen Litern Durchlauf lässt die Filterwirkung stark nach. Der Testsieger schaffte gerade einmal eine durchschnittliche Bewertung. Das schlechteste Produkt enthärtete das Wasser schon im Neuzustand schlecht, außerdem fanden wir Schimmelpilze im gefilterten Wasser.

5 Wasserfilterkartuschen im Test

Unabhängige Tester prüfen und bewerten folgende Produkte:

  • Amazon Basics Filterkartuschen
  • Brita Maxtra+
  • BWT Soft Filtered Water Extra
  • Pearlco Protect+
  • Yucona Starter Kit

Was der Test bietet

Die wichtigsten Fragen lauten: Können Wasserfilter die Qualität von Trinkwasser verbessern und wie lange schaffen sie das? Der Test bietet werbefreie, unabhängige Testergebnisse.

So wird getestet

Zur Anwendung kommen einheitliche Testkriterien. So werden die Ergebnisse vergleichbar. Im Labor wurde untersucht, wie gut und wie lange die Filter es schaffen, Verunreinigungen und Schadstoffe aus Wasser zu entfernen. Außerdem wurde geprüft, ob die Kartuschen Wasser enthärten können. Ebenfalls angesehen haben wir uns, wie gut sich die Produkte handhaben lassen.

Absolut verzichtbar

Sie sollen entkalkend wirken und für weicheres Wasser sorgen, doch im Test machten die Produkte relativ rasch schlapp. Ein Modell setzte sogar Schimmelpilze im Wasser frei.

Premium

Weiterlesen mit KONSUMENT-Abo:

  • Alle Artikel auf konsument.at frei zugänglich
  • KONSUMENT als E-Paper
  • Keine Werbung
  • Objektiv und unabhängig
Jetzt weiterlesen

Online-Zugang noch nicht aktiviert? Hier freischalten.

Bereits registriert? Hier anmelden.

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

alt

Mineralwasser: stille Wässer - Wenig gefunden

Bei zehn von fünfzehn stillen Wässern hatten wir nichts auszusetzen. In ihnen stecken meist aber nur geringe Mengen an Mineralstoffen, sodass Trinkwasser eine gute Alternative ist.

Kommentieren

Sie können den Text nach dem Abschicken nicht nachträglich bearbeiten, Länge: maximal 3000 Zeichen. Bitte beachten Sie auch unsere Netiquette-Regeln.

Neue Kommentare können nur von angemeldeten Benutzern veröffentlicht werden.

Anmelden

2 Kommentare

Trinkwasseraufbereitung für Blackout

Otto_Normalverbraucher, 19. September 2022, 08:09

Viel wichtiger als ein Test über Wasserfilter wären in Zeiten wie diesen einer über Geräte, die das Wasser aus Flüssen reinigen können, so dass man es bei einem länger andauernden Blackout trinken kann. Möglichst mit Solarenergie betrieben. Gibt es solche Geräte und wenn ja, welche sind die Besten?

Feedback der Redaktion

Redaktion, 20. September 2022, 12:09

Lieber Otto_Normalverbraucher,

vielen Dank für den Kommentar.

Leider sind uns derartige Geräte bislang nicht bekannt.

Beste Grüße,
Die Redaktion
Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums

Sozialministerium
Zum Seitenanfang