DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.

Zum Inhalt

Trinkflaschen - Wasserspender to go

premium

Sie gelten als nachhaltige Alternative. Die meisten sind sehr gut oder gut. Nur eine fiel bei der Schadstoffprüfung durch.

Diese Trinkflaschen haben wir getestet:

Trinkflaschen-Test Gruppenbild (Bild: VKI)

  • Camelbak - Eddy
  • Dora‘s - Edelstahlflasche
  • Emil - Bio-Stern
  • Klean - Kanteen Classic
  • Mc Kinley - Edelstahlflasche
  • Nalgene - OFT
  • Oxybag - Unicorn
  • Sigg - Glow Moon Dinos
  • SimPex - Color
  • Tedi - Flasche mit Trinkhalm
  • Tupperware - EcoEasy Trinkflasche

In der Testtabelle finden Sie Infos und Bewertungen zu: Schadstoffe (Weichmacher, Siloxane), Haltbarkeit/Dichtigkeit, Falltest, Ersatzteile, Füllvolumen, Geschmacks- und Geruchsveränderungen, Handhabung, Spülmaschinenbeständigkeit, Deklaration. - Nachfolgend unser Testbericht.


Trinkflaschen als nachhaltige Alternative

Der oft gehörte Ratschlag, ausreichend zu trinken, zeigt Wirkung. Immer mehr Men­schen haben im Alltag oder in der Freizeit eine Wasserflasche dabei. Einige greifen für diese Fälle gern auf PET-Flaschen aus dem Supermarkt zurück. Aus Gründen der Nachhaltigkeit sind diese Produkte aller­dings im täglichen Gebrauch zu vermeiden. Auch sollten diese für den einmaligen Ein­satz produzierten Flaschen nicht mehrmals verwendet werden (siehe Kapitel "Warum keine PET-Einwegflaschen wiederbefüllen?"). Aber welche wiederverwendbaren Trinkflaschen sind als Alternative zu empfehlen?

11 Trinkflaschen im Test

Um diese Frage beantworten zu können, haben wir aus der Menge an angebotenen Produkten elf ausgewählt und in Kooperation mit der Arbeiterkammer Steiermark getestet. Die Preisspanne reichte von 3,50 bis 29,95 Euro, das Füllvolumen von 400 bis 750 Milliliter. Hergestellt sind die Trinkflaschen aus Kunststoff, Metall oder Glas. Auch die Trinkverschlüsse unterscheiden sich: Die Palette reicht vom einfachen Schraubverschluss bis hin zum ein­händig bedienbaren Schnellverschluss.

Wir wollten für unseren Test wissen, ob die ausgewählten Produkte Schadstoffe enthalten und wie es mit der Praxistauglichkeit ausschaut. Weiters haben wir uns die Kennzeichnung bzw. Beschreibung und die Verfügbarkeit von Ersatzteilen näher angesehen.


KONSUMENT-Abo mit Gratis-Trinkflasche

Premium

Weiterlesen mit KONSUMENT-Abo:

  • Alle Artikel auf konsument.at frei zugänglich
  • KONSUMENT als E-Paper
  • Keine Werbung
  • Objektiv und unabhängig
Jetzt weiterlesen

Online-Zugang noch nicht aktiviert? Hier freischalten.

Bereits registriert? Hier anmelden.

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

alt premium

Einweggeschirr - Alternativen gesucht

Die EU hat über Einmal-Strohhalme, -Besteck und -Geschirr aus Plastik ein Verbot verhängt. Diese Ware wird bald vom Markt verschwinden. Doch sind Produkte aus Karton, Palmblätter oder auf Zuckerrohrbasis eine gute Alternative?

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums

Sozialministerium
Zum Seitenanfang