DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.

Zum Inhalt

PayLife-Kreditkarten: zu viel verrechnet - Kunden bekommen Geld zurück

Paylife hatte für einige Kreditkarten die Preise erhöht und unzulässige Spesen eingehoben. Die Arbeiterkammer klagte. Der Oberste Gerichtshof verurteilte die Vorgangsweise von PayLife als gesetzwidrig.

1,10 Euro für die Zusendung der Monatsrechnung in Papierform, sechs bis 18 Euro Extra-Gebühr für Kunden, die mit dem Bezahlen in Verzug waren … Die Arbeiterkammer hatte Klauseln in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen für die Kreditkarten der Marke PayLife beanstandet und geklagt. Jetzt liegt das Urteil des Obersten Gerichtshofes (OGH) vor. Es gibt der AK für die meisten Klauseln Recht. Betroffene Paylife-Kunden können zu viel bezahltes Geld zurückfordern.

Betroffen waren diese PayLife-Kreditkarten

  • Gold
  • GoldPlus
  • Classic
  • Platinum
  • Black
  • Edition
  • Golf Fee
  • Miles & More

Lesen Sie, wie Betroffene Ihr Geld zurückbekommen: Kreditkarten: AK-Erfolg gegen PayLife

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail
Zum Seitenanfang