Zum Inhalt
S-Budget Lasagne Bolognese
S-Budget Lasagne Bolognese: das fertige Produkt - im Vergleich zum Symbolfoto - enttäuschte einen Konsumenten. Bild: VKI

S-Budget Lasagne Bolognese: enttäuschendes Ergebnis

Konsument:innen ärgern sich über realitätsferne Symbolbilder auf Lebensmittelverpackungen. Die "S-Budget Lasagne Bolognese" liefert ein Beispiel für enttäuschte Erwartungen. Zudem ist nur Schweinefleisch im Ragù.

Was alles versprochen und dann nicht gehalten wird. Diesmal im Lebensmittel-Check: Die "S-Budget Lasagne Bolognese" schaut auf der Verpackung gut gelungen, dem italienischen Gericht nachempfunden aus, kommt aber wider Erwarten als flache Masse aus dem Ofen.

Das ist das Problem

Das steht drauf: S-Budget Lasagne Bolognese

Gekauft bei: Spar

Sicher kennen Sie Folgendes: Sie sehen ein verlockendes Symbolfoto auf einer Lebensmittelverpackung und beim Auspacken oder spätestens nach dem Zubereiten des Gerichts folgt die Enttäuschung. Optisch kommt das fertige Gericht nicht an die Darstellung heran, auch geschmacklich hinken viele dem Original hinterher – leider keine Seltenheit.

"Immer wieder fallen mir die realitätsfernen Symbolbilder bei Lebensmitteln auf!", schreibt uns unter anderem Herr P. und gibt als Beispiel die "S-Budget Lasagne Bolognese" an. "Auf dem Bild vorne auf der Verpackung: appetitlich hübsch am Teller. Nach der Zubereitung aber ein eher unansehnlicher flacher Haufen. Der hat mit dem Symbolbild nur mehr wenig zu tun", ärgert sich der Konsument.

Verlockendes Symbolfoto

Bei der "S-Budget Lasagne Bolognese" handelt es sich um eine Fertig-Lasagne aus dem Kühlregal, die vor dem Verzehr noch in den Ofen muss. Die Packung zeigt ein ansprechendes Foto, das Appetit auf Lasagne macht: saftig-stückige Bolognese-Soße zwischen Pastateigplatten, die Oberfläche gut gebräunt mit geschmolzenem Käse, als Draufgabe noch ein frisches Basilikum-Büschel.

Das abgebildete Lasagne-Stück liegt mit einer angemessenen Höhe am Teller und verspricht eine gute Portion zu sein.

Ergebnis enttäuschend

Wir haben unseren Ofen angeworfen und die "S-Budget Lasagne Bolognese" zubereitet, um uns selbst ein Bild vom Aussehen des fertigen Gerichts zu machen. Fazit: Na ja. Unser Ergebnis zeigt keine so schön getrennten Schichten von Soße und Lasagneplatten, die Höhe des Produktes kommt ebenso wenig an die "Symbol-Lasagne" heran. Im Vergleich zur Abbildung ein doch sehr enttäuschendes Ergebnis.

Zugegeben, beim Bräunen der Teigschichten hätten wir uns vielleicht noch mehr Mühe geben können, doch der Hersteller warnt auf der Verpackung explizit davor, die Grillfunktion zum Überbacken zu verwenden. Wir vermuten, dass die Plastikschale, in der das Produkt zuzubereiten ist, stärkerer Hitze nicht standhalten würde.

S-Budget Lasagne Bolognese: fertiges Produkt
S-Budget Lasagne Bolognese: unser Probelauf hat uns nicht wahnsinnig begeistert. Bild: VKI

"Serviervorschlag"

Selbst mit frischem Basilikum garniert hätte unsere fertige Lasagne nicht viel mit der Vorzeige-Lasagne zu tun. Ganz klein ist seitlich auf der Abbildung "Serviervorschlag" zu lesen. Damit weisen Hersteller gerne darauf hin, dass nicht alle der hübsch abgebildeten Bestandteile im verpackten Lebensmittel vorhanden sind. Okay, frisches Basilikum hätten wir nicht in der Tiefkühlpackung vermutet.

Doch interessant: Der Hinweis "Serviervorschlag" – auch wenn er groß auf einer Lebensmittelverpackung zu sehen ist – zeigt laut einer repräsentativen Umfrage der deutschen Verbraucherzentrale keine Wirkung auf die Erwartungshaltung der Konsument:innen. Diese stellen sich auf die optisch schöne Darstellung eines Produktes ein und der Hinweis "Serviervorschlag" schützt keineswegs vor Fehleinschätzung.

Studie zeigt: Hinweis „Serviervorschlag“ schützt nicht vor falschen Erwartungen | Lebensmittelklarheit

Lasagne mit Schweinefleisch?

Ganz klassisch kam in Italien ursprünglich nur Rindfleisch in ein Ragù alla bolognese. Hierzulande findet oft gemischtes Faschiertes für die traditionelle italienische Soße Verwendung. In der "S-Budget Lasagne Bolognese" ist jedoch nur Schweinefleisch verarbeitet – vermutlich, weil es deutlich günstiger ist als Rindfleisch.

S-Budget Lasagne Bolognese
S-Budget Lasagne Bolognese: Zutatenliste Bild: VKI

Nutri-Score: C

Das ist nicht mal so schlecht für ein Fertigprodukt. Doch der Salzgehalt ist hoch. Beim Verzehr einer durchaus realistischen Portion, etwa einem Drittel der 1-kg-Lasagne, liegt die Salzaufnahme bei 3,3 Gramm. Empfohlen werden für Erwachsene maximal 5 Gramm pro Tag – 3,3 Gramm entsprechen also schon 66 Prozent dieser Tagesmenge. Ob nun dem Symbolfoto entsprechend oder nicht, die "S-Budget Lasagne Bolognese" ist daher ein Gericht für den seltenen Genuss.

Reaktion von Spar

Der Handelskonzern wird das Feedback an die Fachabteilung weiterleiten.

"Vielen Dank für die Weiterleitung dieses Kundenfeedbacks zu unserer S-Budget Lasagne.

Natürlich können wir nichts zur Zubereitung und Handhabung des Produktes sagen.

Aber gerne gebe ich dieses Feedback an die zuständige Fachabteilung weiter.

Als Alternative kann ich der Kundin unsere DESPAR Lasagne mit Rindfleisch (700 g) empfehlen oder unsere SPAR Lasagne Bolognese (400 g) – vielleicht entsprechen diese Artikel mehr der Vorstellung unserer Kundin."

SPAR Österreichische Warenhandels-AG
19.12.2022

Wir empfehlen

Sie fühlen sich von der Aufmachung eines Produktes getäuscht oder in die Irre geführt? Melden Sie es uns gerne!

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

Pringles: erneute Shrinkflation

Pringles: erneute Shrinkflation

Die "Pringles"-Chips sind wieder von Shrinkflation betroffen. 165 Gramm der Sorte "Pringles Original" kosten jetzt so viel wie die 185-Gramm-Packung zuvor.

Schärdinger Bio Hummus natur: ohne Sesampaste

Schärdinger Bio Hummus natur: ohne Sesampaste

Das Produkt lässt die für Hummus typische Zutat Tahina (Sesampaste) vermissen. Darf sich jeder Kichererbsenaufstrich "Hummus" nennen? Dafür gibt es keine gesetzliche Vorgabe.

Kommentieren

Sie können den Text nach dem Abschicken nicht nachträglich bearbeiten, Länge: maximal 3000 Zeichen. Bitte beachten Sie auch unsere Netiquette-Regeln.

Neue Kommentare können nur von angemeldeten Benutzern veröffentlicht werden.

Anmelden

0 Kommentare

Keine Kommentare verfügbar.

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums 

Sozialministerium

Zum Seitenanfang