Zum Inhalt
Nescafé Dolce Gusto: Zwei Sorten - Café au Lait und Cappuccino; 2 Verpackungen
Nescafé Dolce Gusto: Verschiedene Kaffeekapseln wirken sehr ähnlich, unterscheiden sich aber beim Nutri-Score.
Bild: A. Konstantinoudi/VKI

Nescafé Dolce Gusto: Unterschiedlicher Nutri-Score?

Durch verschiedene Berechnungsmethoden fällt der Nutri-Score bei vergleichbaren Kaffeeprodukten deutlich unterschiedlich aus. Ein neuer Nutri-Score-Algorithmus soll hier bald Durchblick schaffen. In jedem Fall können Kaffeekapseln mit Milchpulver stark zur Zucker- und Kalorienaufnahme beitragen.

Diesmal im Lebensmittel-Check: Die verschiedenen Nescafé Dolce Gusto Kaffeekapseln wirken untereinander sehr ähnlich, unterscheiden sich aber aktuell noch deutlich beim Nutri-Score. Das könnte sich bald ändern.

Das ist das Problem

Das steht drauf: Nescafé Dolce Gusto

Gekauft bei: in vielen Geschäften erhältlich

Frau D. ist aufgefallen, dass bei den scheinbar gleichwertigen Kaffeekapseln von Nescafé Dolce Gusto unterschiedliche Nutri-Score-Ergebnisse zu finden sind. Sie wundert sich, dass die Sorte Cappuccino das Ergebnis D und damit einen ungünstigeren Nährwert hat als der Café au Lait mit dem Nutri-Score-Ergebnis B.

Verschiedene Zutaten bei unterschiedlichen Sorten

Wir haben die Zusammensetzung der Kaffeekapseln verglichen: Die Sorte Café au Lait enthält Milchpulver und Kaffee in einer Kapsel. Die Zutatenliste lautet: Vollmilchpulver (80,2 %), Instantkaffee (17,3 %), Stabilisatoren (Kaliumphosphate, Natriumcitrate), Milchfetterzeugnis.

Die Sorte Cappuccino besteht aus zwei separaten Kapseln. Die weiße Kapsel enthält: Vollmilchpulver (81,9 %), Zucker (17,6 %), Butterreinfett. Die schwarze beinhaltet den gemahlenen Röstkaffee.

Nutri-Score erleichtert grundsätzlich den Vergleich

×
Nescafé Dolce Gusto: Nutriscore-Tabelle dieses Produkt erhält B auf der färbigen Skala
Nescafé Dolce Gusto: Nutriscore B bezieht sich auf Café au Lait aus nur einer Kapsel. | Bild: A. Konstantinoudi/VKI
Nescafé Dolce Gusto: Nutriscore Farbskala hier D
Nescafé Dolce Gusto: Die Sorte Cappuccino besteht aus 2 Kapseln, eine davon enthält Vollmilchpulver. Der Nährwert ist ungünstiger als beim anderen Produkt. | Bild: A. Konstantinoudi/VKI
Nescafé Dolce Gusto: Nutriscore-Tabelle dieses Produkt erhält B auf der färbigen Skala
Nescafé Dolce Gusto: Nutriscore B bezieht sich auf Café au Lait aus nur einer Kapsel. | Bild: A. Konstantinoudi/VKI
Nescafé Dolce Gusto: Nutriscore Farbskala hier D
Nescafé Dolce Gusto: Die Sorte Cappuccino besteht aus 2 Kapseln, eine davon enthält Vollmilchpulver. Der Nährwert ist ungünstiger als beim anderen Produkt. | Bild: A. Konstantinoudi/VKI

Der Nutri-Score bezieht sich auf 100 ml des fertigen Produktes, also beim Café au Lait auf 100 ml des fertigen Getränks aus einer Kapsel, beim Cappuccino auf 100 ml Getränk aus der Kombination *von Milch- und Kaffeekapsel. Die Cappuccino-Sorte enthält zugesetzten Zucker. Doch das ist nicht der einzige Grund für den unterschiedlichen Nutri-Score. Der Hersteller gibt auch einen Unterschied in der Berechnung an. Denn bei einem Milchanteil von über 80 Prozent würden die Nährwerte für feste/flüssige Nahrungsmittel und nicht für Getränke bemessen werden. Das ist beim Café au Lait der Fall, dieser enthält über 80 Prozent Milch. Da der Cappuccino aus zwei Kapseln gewonnen wird, liegt der Milchanteil des Getränks unter dieser Marke.

Wir sehen in diesem Punkt Nachholbedarf. Dass bei zwei vergleichbaren Produkten der Nutri-Score unterschiedlich berechnet wird, ist für Konsumentinnen und Konsumenten nicht nachvollziehbar. Bei ähnlichen Produkten sollte unserer Meinung nach auch das gleiche Nutri-Score-Schema angewendet werden. Würde man den Café au Lait ebenfalls mit dem Nutri-Score-Algorithmus für Getränke berechnen, hätte das Produkt ebenfalls das Ergebnis D.

Änderung geplant

Unserer Information nach könnte sich hier aber demnächst etwas ändern. Der Nutri-Score-Algorithmus dürfte aktuell überarbeitet werden.

Grundsätzlich erleichtert die Angabe des Nutri-Scores den schnellen Vergleich von ähnlichen Produkten, ohne dass Konsumentinnen und Konsumenten viel in den Nährwerttabellen nachlesen müssen. Bezüglich der Nährwerte gibt es jedenfalls doch kleine Unterschiede zwischen den beiden angeführten Sorten.

 

Cappuccino ist kalorienreicher

Bereitet man Nescafé Dolce Gusto wie empfohlen zu, hat der Café au Lait fast die Hälfte an Kalorien (45 kcal pro 180 ml) pro Tasse, verglichen mit dem Cappuccino (86 kcal pro 240 ml). Auch der Zuckergehalt fällt beim Café au Lait pro Tasse geringer aus (3,0 g) als beim Cappuccino (8,4 g). Dafür enthält die Sorte Café au Lait, wie die Zutatenliste zeigt, zwei Zusatzstoffe (Kaliumphosphate, Natriumcitrate). Wer auf zugesetzten Zucker, Milchpulver oder Zusatzstoffe verzichten möchte, liest am besten weiterhin in der Zutatenliste nach.

Reaktion von der Nestlé Österreich GmbH

Der Produzent erklärt die unterschiedliche Nutri-Score Wertung je Milchanteil:

„Die Berechnung der Punktezahl und die Zuweisung eines Nutri-Score-Logos für Erzeugnisse mit > 80 % Milch erfolgen auf der Berechnungsgrundlage für feste/flüssige Lebensmittel und nicht auf jener für Getränke. Dies wurde von der Santé publique France so festgelegt, um die Nährwertqualität dieser Erzeugnisse besser berücksichtigen zu können (insbesondere den Eiweiß- und Calciumgehalt). Laut Auskunft der französischen Behörden muss die Berechnung des %-Milchanteils für das verkaufsfertige Produkt erfolgen. Eine Kapsel Dolce Gusto Café au Lait sowie auch das rekonstituierte Getränk weisen einen Milchgehalt von 80,2 % auf. Dies ist bei Dolce Gusto Cappuccino nicht der Fall, weshalb sich die Produkte in ihrer Nutri-Score-Wertung unterscheiden.“

Nestlé Österreich GmbH
19.9.2022

Wir empfehlen

Der Nutri-Score erleichtert grundsätzlich die Wahl von Lebensmitteln mit günstigerem Nährwert. Im Falle von Kaffeekapseln mit Milchpulver bedarf er aber noch einer Überarbeitung.

Im Handel sind auch Kapseln mit 100 Prozent Röstkaffee erhältlich. Hier entscheiden Sie selbst, ob und wie viel Milch und Zucker Sie haben möchten. Denn Kapseln mit Milchpulver enthalten oft zugesetzten Zucker und andere Zusatzstoffe. Wenn Sie sich für detaillierte Auskünfte interessieren, lesen Sie am besten die Zutatenliste.

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

TEST: Kaffee 1/2022 premium

TEST: Kaffee 1/2022

Wir haben auf Geschmack und Schad­stoffe untersuchen lassen, mit erfreulichem Ergebnis. Die Nase vorn haben Bio-Produkte.

Schärdinger Bio Hummus natur: ohne Sesampaste

Schärdinger Bio Hummus natur: ohne Sesampaste

Das Produkt lässt die für Hummus typische Zutat Tahina (Sesampaste) vermissen. Darf sich jeder Kichererbsenaufstrich "Hummus" nennen? Dafür gibt es keine gesetzliche Vorgabe.

Kommentieren

Sie können den Text nach dem Abschicken nicht nachträglich bearbeiten, Länge: maximal 3000 Zeichen. Bitte beachten Sie auch unsere Netiquette-Regeln.

Neue Kommentare können nur von angemeldeten Benutzern veröffentlicht werden.

Anmelden

0 Kommentare

Keine Kommentare verfügbar.

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums 

Sozialministerium

Zum Seitenanfang