Zum Inhalt

my muesli kickstart women - Was heißt da „laktosefrei“?

Lebensmittel-Check

Was Konsumenten alles versprochen und dann nicht gehalten wird. Diesmal im Lebensmittel-Check: ein Früchte-Müsli, das als „laktosefrei“ ausgelobt ist, in dem aber auch Spuren von Milch drin sein können.

 

my muesli kickstart women: Die Packungsaufschrift dieses Müslis sorgte bei einer Kundin für Verwirrung. Bild: VKI
my muesli kickstart women: Die Packungsaufschrift dieses Müslis sorgte bei einer Kundin für Verwirrung. Bild: VKI

my muesli kickstart women: Die Packungsaufschrift dieses Müslis sorgte bei einer Kundin für Verwirrung. Bild: VKI

my muesli kickstart women:  Einerseits war auf der Packung eine durchgestrichene Milchflasche samt der Auslobung „laktosefrei“ aufgedruckt. Bild: VKI
my muesli kickstart women: Einerseits war auf der Packung eine durchgestrichene Milchflasche samt der Auslobung „laktosefrei“ aufgedruckt. Bild: VKI

my muesli kickstart women: Einerseits war auf der Packung eine durchgestrichene Milchflasche samt der Auslobung „laktosefrei“ aufgedruckt. Bild: VKI

my muesli kickstart women: Andererseits stand im Kleingedruckten, dass das Produkt auch Spuren von Milch enthalten kann. Für Allergiker spannend: Welche Information stimmt nun? Bild: VKI
my muesli kickstart women: Andererseits stand im Kleingedruckten, dass das Produkt auch Spuren von Milch enthalten kann. Für Allergiker spannend: Welche Information stimmt nun? Bild: VKI

my muesli kickstart women: Andererseits stand im Kleingedruckten, dass das Produkt auch Spuren von Milch enthalten kann. Für Allergiker spannend: Welche Information stimmt nun? Bild: VKI

Verlässliche Information für Allergiker?

Das steht drauf: my muesli kickstart women

Gekauft bei: mymuesli Wien

Das ist das Problem

mymuesli bietet zahlreiche Müslis an, darunter auch my muesli kickstart women. Die Packungsaufschrift dieses Bio-Früchte-Müslis sorgte bei einer Kundin für Verwirrung. Denn einerseits war auf der Packung eine durchgestrichene Milchflasche samt der Auslobung „laktosefrei“ aufgedruckt. Andererseits stand im Kleingedruckten, gleich nach der Zutatenliste, auch folgender Hinweis für Allergiker: „Kann Spuren von anderen Schalenfrüchten, Erdnüssen, Soja, Lupinen, Sesam und Milch enthalten.“  

Verlässliche Information für Allergiker?

„Ich muss zwar nicht auf laktosefreie Aufschriften achten, aber andere schon. Umso ärgerlicher finde ich es, dass unten groß ,laktosefrei‘ steht. In der Zutatenbeschreibung aber steht, dass Milch in Spuren enthalten sein kann", monierte die Konsumentin in ihrem Schreiben an uns. Allergien können durch pflanzliche Lebensmittel und durch Lebensmittel tierischen Ursprungs ausgelöst werden.

Absicherung für Hersteller

Der Hinweis „kann Spuren von … enthalten“ bezieht sich auf Allergene, die unbeabsichtigt (z.B. durch Verunreinigungen im Produktionsprozess) in ein Lebensmittel gelangen. Hersteller geben auf freiwilliger Basis diesen Hinweis, um sich abzusichern. Unserer Ansicht nach bietet diese freiwillige Kennzeichnung aber keine verlässliche Information für Allergiker.

Unnötig eingeschränkte Produktauswahl 

Denn Hersteller neigen mitunter dazu, Produkte mit umfangreichen Listen aller möglichen Allergenspuren zu kennzeichnen. Das schränkt die Produktauswahl für Allergiker unnötig ein. Andererseits ist aber auch nicht sicher, dass Produkte ohne diesen Hinweis frei von Verunreinigungen sind. Für die Kennzeichnung von Allergenspuren durch Verunreinigungen ist eine einheitliche Regelung erforderlich. Die Kennzeichnung sollte möglichst an Schwellenwerte gebunden werden, die sicherstellen, dass Allergiker ausreichend geschützt sind. 

Reaktion der Firma mymuesli

Was mymuesli dazu sagt, dass in dem als „laktosefrei“ gekennzeichneten Früchte-Müsli möglicherweise Spuren von Milch drin sind.   

„Die Zutaten in unserem Kickstart Woman Müsli enthalten an sich keine Laktose. Wenn in einer Produktion allerdings auch laktosehaltige Produkte verarbeitet werden, können trotz Reinigung der Maschinen geringe Spuren von dem Allergen zurückbleiben. Diese Mengen sind allerdings so gering, dass das Produkt trotzdem als laktosefrei deklariert werden darf.

Die Mehrheit der Konsumenten mit einer Laktoseintoleranz verträgt Lebensmittel mit Spuren von Milch. Sollte es jedoch der Fall sein, dass ein Konsument auch Spuren des Allergens nicht verträgt, so wird dieser über den Allergikerhinweis informiert.“

 

mymuesli.com
10. 7. 2019

Wir meinen: Kann der Hersteller eine Kontamination des Produktes durch unabsichtlich eingetragene Spuren von Milch nicht sicher ausschließen, sollte auf der Verpackung gleich bei der Auslobung „laktosefrei“ darauf hingewiesen werden.

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

Bio ehrenwort Knoblauchpulver: Dose bunt bedruckt

BIO ehrenwort Knoblauchpulver: Da sollte mehr drin sein!

Die Firma ehrenwort. Genussmomente bietet verschiedene Bio-Gewürze in gleich großen Kartondosen an. Die Füllmenge der Dosen mit Knoblauch fiel überraschend niedrig aus. Irrtum oder überdimensionierte Verpackung? Der Hersteller prüft nach.

SPAR Vital u S Budget Spargel: beide Gläser nebeneinander

SPAR Vital und S-Budget Spargel: unterschiedliche Preise, fast gleicher Inhalt

Nahezu ident, aber preislich weit auseinander: SPAR Vital Spargel kostet deutlich mehr als S-Budget Spargel, obwohl die Gläser den gleichen Inhalt haben. Die gering unterschiedliche Dicke der Spargelstangen rechtfertigt den höheren Preis nicht. Beide Produkte „hergestellt in Peru“ – das kommt bei Konsumentinnen und Konsumenten nicht gut an!

Kelly’s Salt & vinegar: Chipspackung

Kelly’s Salt & vinegar: ohne Essig

Essig-Geschmack mittels Zitronensäure erzeugt? Da hört der Knabber-Spaß auf! Kelly’s Salt & vinegar lautet die Bezeichnung, doch Essig kam hier nicht zur Verwendung. Hersteller kündigt zufällig geplante Namensänderung an.

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums

Sozialministerium
Zum Seitenanfang