Zum Inhalt
Kettlhof Country Pops
Kettlhof Country Pops enthält auch Kokosfett und Aroma. Bild: VKI

Kettlhof Country Pops: regionales Bauernhofprodukt mit Kokosfett?

Wo "Qualität aus Österreich" drauf steht, ist nicht immer hundertprozentig österreichische Herkunft drin: Das Popcorn "Kettlhof Country Pops" ist mit exotischem Kokosfett geröstet – Farbstoff und Aroma lassen an Butter denken.

Was alles versprochen und dann nicht gehalten wird. Diesmal im Lebensmittel-Check: Die Auslobungen der "Kettlhof Country Pops" lassen ein österreichisches Produkt aus der Region erwarten, enthalten aber Kokosfett.

Das steht drauf: Kettlhof Country Pops 

Gekauft bei: Billa

Das ist das Problem

Frau F. ist enttäuscht: "Bei den Kettlhof Countrypops glaubt man, ein Produkt mit österreichischen Zutaten zu kaufen. Und dann ist Kokosfett drinnen, sowie Aroma."

Kettlhof Country Pops Auslobung "Qualität aus Österreich"
Kettlhof Country Pops - Auslobung "Qualität aus Österreich" Bild: VKI

Werbung mit Österreichbezug

Wir finden das Produkt im Regionalregal bei Billa, mehrfach mit österreichischer Herkunft beworben: rot-weiß-rote Banderole, die Auslobung "Qualität aus Österreich" sowie "bei uns am Hof: schonend aufgepoppt & fein gesalzen".

Und das alles zu "100 % angebaut, produziert und verarbeitet in der Region Innviertel – Oberösterreich". 

Kettlhof Country Pops Auslobung "100 % angebaut, produziert und verarbeitet in der Region Innviertel – Oberösterreich"
Kettlhof Country Pops - Auslobung "100 % angebaut, produziert und verarbeitet in der Region Innviertel – Oberösterreich" Bild: VKI

Da denken wohl viele Konsument:innen, ein Produkt vor sich zu haben, das in Österreich hergestellt ist und dessen Zutaten alle aus Österreich stammen.

Es spricht nichts dagegen: Mais, pflanzliches Öl und Salz gibt es auch aus Österreich. 

Doch der Blick in die Zutatenliste zeigt etwas, das ganz und gar nicht ins rot-weiß-rote, regionale Bild passt …

Kettlhof Country Pops - Zutatenliste
Kettlhof Country Pops - Zutatenliste Bild: VKI

Kokosfett

An zweiter Stelle taucht die Zutat Kokosfett auf. "100 % angebaut, produziert und verarbeitet in der Region Innviertel – Oberösterreich" kann also nicht ganz stimmen. 

Auch wenn Kokosfett mittlerweile in vielen Lebensmitteln anzutreffen ist, bleibt es ein exotisches Fett. 

Weiter lesen wir in der Zutatenliste: Farbstoff Beta-Carotin und natürliches Aroma. Wieso braucht es das im Popcorn? 

Alles in Butter? Farbe und Aroma

Beta-Carotin, eine Vorstufe von Vitamin A, ist als gelboranger Farbstoff in vielen Lebensmitteln zu finden, z.B. in Fruchtjoghurt, Margarine oder Käse. Es soll den Produkten ein farblich appetitlicheres Aussehen verleihen. Dabei kann das zum Färben von Lebensmitteln eingesetzte Beta-Carotin natürlichen Ursprungs oder auch synthetisch hergestellt sein. 

Das sogenannte "natürliche Aroma" ist oft ebenso künstlich hergestellt, es muss nur der Ausgangsstoff einen natürlichen Ursprung aufweisen. Dieser kann pflanzlich, tierisch oder mikrobiell sein und hat meist nichts mit dem erzielten Geschmack und Geruch des Aromas gemein. Der Hersteller könnte bei den "Kettlhof Country Pops" den Farbstoff einsetzen, um ein gelbliches, an Butter erinnerndes Erscheinungsbild zu erreichen – unterstützt durch das Aroma. So würde es dem in der eigenen Küche mit Butter hergestellten Popcorn ähneln. 

Übrigens: In der Zutatenliste dürfte sich auch ein formaler Fehler eingeschlichen haben. Wir gehen davon aus, dass der Farbstoff und das Aroma dem Popcorn direkt zugegeben wurden, und nicht in der Zutat Kokosfett enthalten sind, wie es die Klammern bei „Kokosfett (Farbstoff Beta Carotin, natürliches Aroma“ suggerieren. 

Warum kein heimisches Öl?

Wir haben nachgefragt, warum der Betrieb Kettlhof für ein Produkt vom Bauernhof zu weit gereistem Kokosfett greift und kein heimisches Fett bzw. Öl verwendet. Denn wer auf der Verpackung groß mit Österreich wirbt und dann doch exotische Zutaten einsetzt, kann Konsument:innen schnell verärgern. 

Laut Stellungnahme habe der Hersteller bereits andere Öle ausprobiert, die aber die gewünschte Qualität und Hitzebeständigkeit nicht erreichen würden: Der Betrieb bemühe sich, eine Lösung zu finden. Die Einwände des Herstellers sind nachvollziehbar. 

Andere heimische Popcornhersteller verwenden dennoch regionale pflanzliche Fette wie Rapsöl – es dürfte also möglich sein. Vielleicht können wir bald auch bei den "Kettlhof Country Pops" berichten, dass die Auslobung "100 %" regional auch stimmt. Andernfalls sollte die "Österreich-Aufmachung" des Designs unserer Meinung nach überarbeitet werden.

Reaktion vom Betrieb Kettlhof

Der Hersteller sucht nach einem geeigneten, hocherhitzbaren Öl für das regionale Bauernhof-Popcorn.

"Wir produzieren unser Premium-Popcorn auf einem familiengeführten Bauernhof in Oberösterreich. Unser Qualitätsanspruch besteht darin, nachhaltig und CO2 freundlich zu produzieren. In unserem Produkt befindet sich als Primärzutat Popcornmais, der auf unseren Feldern angebaut wird. Auch unser Salz und unsere Verpackung kommen aus Österreich. 

Hochwertiges Kokosfett befindet sich in unserer Rezeptur, da dies am hitzebeständigsten ist. In unserer Röstung wird der Mais auf etwa 220 Grad erhitzt, damit er aufpoppen kann. 

Wir machen laufend Versuche, um auch beim Fett auf heimische Produkte zurückgreifen zu können, haben aber momentan noch kein Sonnenblumen- bzw. Rapsöl gefunden, das so hohe Temperaturen aushält, ohne zu rauchen (zu verbrennen) beginnt. 

Da wir für unsere Konsumenten auch geschmacklich höchste Qualität liefern wollen, haben wir uns bewusst für dieses Produkt entschieden. Es liegt auch in unserem Interesse, zukünftig heimische Fette zu verwenden, da es sowohl co2 - freundlicher, als auch preislich für uns ein großer Vorteil wäre. 

Aktueller Preisvergleich: 

Kokosfett: 7,86 € pro Liter

Rapsöl: 2,70 € pro Liter

Der Konsument kann selbst entscheiden, ob er auf ein industriell hergestelltes Produkt aus Amerika, Frankreich, … oder auf ein regionales, bäuerliches Popcorn direkt von unseren heimischen Feldern aus Österreich zurück greift."

Wir empfehlen

Auch bei Produkten, die als ganz und gar "regional" daherkommen, finden sich oft exotische Zutaten. Lesen Sie besser in der Zutatenliste nach!

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

Manner Mozart Mignon Schnitten: Verpackung verkleinert

Manner Mozart Mignon Schnitten: Verpackung verkleinert

Manner hat die Verpackung ihrer "Mozart"-Schnitten nochmals überarbeitet: die Packung mit der Kennzeichnung der geringen Füllhöhe wurde durch eine neue verkleinerte Version ersetzt und passt jetzt besser zur Füllmenge.

Spar Roll Fondant rot: nicht "vegan"

Spar Roll Fondant rot: nicht "vegan"

Der Tortenüberzug "Roll Fondant rot" wird von Spar als "vegan" ausgelobt, enthält aber "Echtes Karmin". Dieser Farbstoff stammt aus Schildläusen und ist somit nicht vegan.

Kommentieren

Sie können den Text nach dem Abschicken nicht nachträglich bearbeiten, Länge: maximal 3000 Zeichen. Bitte beachten Sie auch unsere Netiquette-Regeln.

Neue Kommentare können nur von angemeldeten Benutzern veröffentlicht werden.

Anmelden

0 Kommentare

Keine Kommentare verfügbar.

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums 

Sozialministerium

Zum Seitenanfang