DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.

Zum Inhalt

Jeden Tag extra löslicher Bohnenkaffee - Hersteller nicht angegeben

Lebensmittel-Check Was Konsumenten alles zugemutet wird. Diesmal im Lebensmittel-Check: Löskaffee, bei dem nicht klar ist, von wem er hergestellt wurde.

 

Jeden Tag extra löslicher Bohnenkaffee: Ein Kunde wollte wissen, wer den Kaffee erzeugt und suchte auf dem Etikett die entsprechende Angabe. (Bild: U.Payer/VKI)
Jeden Tag extra löslicher Bohnenkaffee: Ein Kunde wollte wissen, wer den Kaffee erzeugt und suchte auf dem Etikett die entsprechende Angabe. (Bild: U.Payer/VKI)

Jeden Tag extra löslicher Bohnenkaffee: Ein Kunde wollte wissen, wer den Kaffee erzeugt und suchte auf dem Etikett die entsprechende Angabe. (Bild: U.Payer/VKI)

Wir fragten für ihn bei Zielpunkt nach. Doch unsere Bitte um Auskunft wurde brüsk zurückgewiesen. (Bild: U.Payer/VKI)
Wir fragten für ihn bei Zielpunkt nach. Doch unsere Bitte um Auskunft wurde brüsk zurückgewiesen. (Bild: U.Payer/VKI)

Wir fragten für ihn bei Zielpunkt nach. Doch unsere Bitte um Auskunft wurde brüsk zurückgewiesen. (Bild: U.Payer/VKI)

Produktionsort unbekannt

Das steht drauf: Jeden Tag extra löslicher Bohnenkaffee

Gekauft bei: Zielpunkt

Das ist das Problem

Zielpunkt bietet unter der Eigenmarke Jeden Tag löslichen Bohnenkaffee an. Einfach das Granulat in eine Tasse geben, mit heißem Wasser aufgießen, umrühren, und fertig ist der Kaffee. Ein Kunde wollte wissen, wer den Kaffee erzeugt, und suchte auf dem Etikett die entsprechende Angabe. Er fand aber lediglich den Hinweis "Hergestellt für: Zentrale Handelsgesellschaft – ZHG-mbH".

Zielpunkt verzichtet auf Produzenten-Angabe

Wir fragten für ihn bei Zielpunkt nach. Doch unsere Bitte um Auskunft wurde brüsk zurückgewiesen. Man verzichte auf eine Angabe des Produzenten, ließ uns Zielpunkt wissen.

Rein rechtlich ist Jeden Tag extra löslicher Bohnenkaffee korrekt gekennzeichnet. Laut EU-Lebensmittelinformationsverordnung ist auf verpackten Lebensmitteln der Unternehmer anzugeben, der das Produkt in die EU eingeführt hat bzw. unter dessen Namen oder Firma es vermarktet wird. Die Angabe "hergestellt für ..." entspricht dieser Vorgabe.

Ursprungsland und Produktionsort bleiben unbekannt

Konsumentenfreundlich ist die Deklaration trotzdem nicht, weil daraus weder das Ursprungsland der Rohware noch der Produktionsort hervorgeht. Und dass Zielpunkt diese Informationen nicht einmal auf Anfrage preisgibt, lässt auch tief blicken.


Reaktion der Firma Zielpunkt

Was Zielpunkt dazu sagt, dass auf der Packung Jeden Tag extra löslicher Bohnenkaffee nicht angegeben ist, wer das Produkt erzeugt hat.

"Nach Rücksprache mit unserem Einkauf sowie dem Qualitätsmanagement verzichten wir auf eine Angabe des Produzenten."

Handelsmarken GmbH
27. 7. 2015

Wir meinen: Herzlichen Dank für die umfassende Auskunft. Bitte bei Gelegenheit auch daran denken, dass barsche Antworten auf eine höfliche Bitte um Information von Kunden nicht sonderlich geschätzt werden.

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

Ölz Linzer Schnitte: 2 Teile dieses Gebäcks in durchsichtiger Umhüllung

Ölz Linzer Schnitte: Zutatenliste unleserlich

Zutatenliste und Nährwerte sind auf der Verpackung der Ölz Linzer Schnitte unleserlich geraten. Ölz will zwecks besserer Abhebung der Schrift vom Hintergrund eine hellere Kartonschale einsetzen oder die Verpackungsfolie überarbeiten.

Backbox von Lidl mit Gebäck befüllt.

Lidl Backshop: Zutatenliste gesucht!

Informationen zu den Zutaten von loser Ware beruhen auf Freiwilligkeit. Eine Zutatenliste bei den Backwaren im Lidl Backshop wäre dennoch hilfreich.

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums

Sozialministerium
Zum Seitenanfang