Zum Inhalt

Haribo Saft Goldbären - Saftiger Preis

  

Was Konsumenten alles zugemutet wird. Diesmal im Lebensmittel-Check: Die Haribo Saft Goldbären. Auch nur Fruchtgummis, der aber einen auf edel machen und deshalb wesentlich mehr kosten als die klassischen Goldbären.

Haribo Goldbären und Saft Goldbären (Bild: VKI/K. Schreiner)
Haribo Goldbären und Saft Goldbären (Bild: VKI/K. Schreiner)

Haribo Goldbären und Saft Goldbären (Bild: VKI/K. Schreiner)

Haribo Goldbären und Saft Goldbären: Zutaten (Bild: VKI/K. Schreiner)
Haribo Goldbären und Saft Goldbären: Zutaten (Bild: VKI/K. Schreiner)

Haribo Goldbären und Saft Goldbären: Zutaten (Bild: VKI/K. Schreiner)

Hoher Preisunterschied

Das steht drauf: Haribo Saft Goldbären

Gekauft bei: fast überall erhältlich

Das ist drin

Immer dasselbe: Haben Eltern mit Kindern das Süßwarenregal glücklich umschifft, sitzen sie spätestens beim Zahlen in der Falle. Denn dort finden sich im Kassenbereich immer Naschereien wie z.B. Fruchtgummis von Haribo, die der Nachwuchs zielsicher entdeckt. Neben den klassischen Goldbären hat Haribo auch Saft Goldbären im Programm. Die fette Aufschrift „mit Fruchtsaft“ lässt bei vielen Erwachsenen die zarte Hoffnung keimen, dass es sich hier vielleicht um ein etwas gesünderes Produkt handelt als bei den herkömmlichen Fruchtgummis. Schön wärs! Die Saft Goldbären enthalten 22 Prozent Fruchtsäfte aus Fruchstsaftkonzentraten, herkömmliche Goldbären 2 Prozent. Klingt besser als es ist, denn das Ergebnis ist in beiden Fällen dasselbe, nämlich viel Zucker.

Pro 100 Gramm 45 bzw. 71 Cent!

Bei der klassischen Variante verputzen die Kids, wie sich aus der Reihung der Zutaten ablesen lässt, mehr Speisegelatine und Dextrose, bei den Saftbären mehr Fruktose. Ob nun Trauben- oder Fruchtzucker in den Gummibären steckt, macht keinen Unterschied: Beide Varianten sind gleich gesund oder ungesund. Umso erstaunlicher ist daher die Preisgestaltung: 200 Gramm Goldbären kosten 0,89 Euro, 175 Gramm Saft Goldbären dagegen 1,25 Euro. Macht pro 100 Gramm 45 bzw. 71 Cent! Wir können beim besten Willen keinen Grund erkennen, der diesen hohen Preisunterschied rechtfertigen würde. Wenn es also unbedingt Gummibären sein müssen, können Sie ohne weiteres zur klassischen, preiswerteren Variante greifen.

Reaktionen

Wir wollten von Haribo wissen, warum die Saft-Goldbären deutlich teurer sind als die klassischen Goldbären. Doch die Haribo–Lakritzen–Hans Riegel–Betriebsgesellschaft schweigt dazu beharrlich. Hallo Bär: Der Winterschlaf ist längst vorbei!

Lebensmittel: Nicht abspeisen lassen

Informieren Sie uns, wenn Sie sich bei einem Lebensmittel und seinen Werbebotschaften besonders ärgern. Schreiben Sie bitte an leserbriefe@konsument.at oder an die Redaktion KONSUMENT, Verein für Konsumenteneinformation, Linke Wienzeile 18, 1060 Wien.

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

Manner Mozart Mignon Schnitten: Verpackung verkleinert

Manner Mozart Mignon Schnitten: Verpackung verkleinert

Manner hat die Verpackung ihrer "Mozart"-Schnitten nochmals überarbeitet: die Packung mit der Kennzeichnung der geringen Füllhöhe wurde durch eine neue verkleinerte Version ersetzt und passt jetzt besser zur Füllmenge.

Spar Roll Fondant rot: nicht "vegan"

Spar Roll Fondant rot: nicht "vegan"

Der Tortenüberzug "Roll Fondant rot" wird von Spar als "vegan" ausgelobt, enthält aber "Echtes Karmin". Dieser Farbstoff stammt aus Schildläusen und ist somit nicht vegan.

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums 

Sozialministerium

Zum Seitenanfang