Zum Inhalt
Dolomiti Alpenfeinkost Berg-Zirben Sirup
Dolomiti Alpenfeinkost Berg-Zirben Sirup enthält nur 1,3 Prozent Zirbenauszug. Bild: VKI

Dolomiti Alpenfeinkost Berg-Zirben Sirup: Enthält kaum Zirben-Extrakte

Der "Dolomiti Alpenfeinkost Berg-Zirben Sirup" trägt die Auslobung "Hochwertige Berg-Zirben aus ausgesuchten Regionen in Österreich", das Flaschenetikett zeigt Zirbenzapfen. Der enthaltene Zirbenextrakt ist aber verschwindend gering – dafür viel färbender Fruchtsaft und Aroma!

Was alles versprochen und dann nicht gehalten wird. Diesmal im Lebensmittel-Check: "Dolomiti Alpenfeinkost Berg-Zirben Sirup" gibt sich als hochwertiger Zirbensirup aus, tatsächlich handelt es sich eher um aromatisierten Holunderbeerensirup.

Das steht drauf: Dolomiti Alpenfeinkost Berg-Zirben Sirup

Gekauft bei: bei MPreis und online erhältlich

Das ist das Problem

Wir haben etliche Zuschriften mit Beschwerden über den „Dolomiti Alpenfeinkost Berg-Zirben Sirup“ erhalten. Herr L. ist jemand, der seine Lebensmitteleinkäufe ganz bewusst und wohlüberlegt tätigt. Beim Alpenfeinkost Sirup fühlt er sich jedoch von den Zirbenzapfen auf dem Flaschenetikett angesprochen und greift zu: "Jetzt habe ich mich auch von der super Aufmachung täuschen lassen. ‚Dolomiti Alpenfeinkost Berg-Zirben-Sirup‘ ist in Wahrheit Waldbeersaft mit Zirbenauszug", ärgert sich der Konsument. 

Ebenso schreibt uns Herr G.: "Wir sehen uns etwas getäuscht von der Etikettierung des ‚Dolomiti Alpenfeinkost Berg-Zirben Sirup‘. Die Aufmachung lässt glauben, dass man einen Sirup aus hauptsächlich Zirbenextrakt bekommt, doch dem ist leider nicht so." 

Herr G. beschwert sich zudem, dass der Zirbengeschmack nur ansatzweise zu erkennen wäre. Auch Frau M. findet es sehr fragwürdig, dass Dolomiti mit "Berg-Zirben" wirbt: "Der Blick auf die Zutatenliste zeigt, der sogenannte Zirbensirup besteht aus Zucker, Wasser sowie Holunderbeerensaft und nur aus 1,3 % Zirbenauszug! Sollten da nicht eher Holunderbeeren abgebildet werden anstatt Zirbenzapfen?", fragt sich Frau M.

Zirbenanteil nur 1,3 Prozent, Aufmachung stellt mehr in Aussicht

Frau M. fragt sich das zurecht, die Aufmachung des „Dolomiti Alpenfeinkost Berg-Zirben Sirup“ verspricht Sirup mit einem hohen Anteil an Zirbe, also Extrakt aus Zirben-Zapfen (botanisch: Pinus cembra), eines immergrünen, in den Hochalpen heimischen Nadelbaums.

Dolomiti Alpenfeinkost Berg-Zirben Sirup Auslobung „Hochwertige Berg-Zirben aus ausgesuchten Regionen in Österreich“
Dolomiti Alpenfeinkost Berg-Zirben Sirup - Auslobung "Hochwertige Berg-Zirben aus ausgesuchten Regionen in Österreich" Bild: VKI

Wer sich die Flasche genauer ansieht, geht zweifellos von einem Sirup aus, der reich an Zirbenextrakten sein muss. 

Vom Produktnamen "Berg-Zirben Sirup", über die Auslobung "Hochwertige Berg-Zirben aus ausgesuchten Regionen in Österreich" bis zur Abbildung von Zirbenzapfen und -nadeln auf der Flaschen-Vorderseite deutet alles auf diese Baumart hin – die Königin der Alpen, wie die Zirbe auch bezeichnet wird. 

Dolomiti Alpenfeinkost Berg-Zirben Sirup - Zutatenliste
Dolomiti Alpenfeinkost Berg-Zirben Sirup - Zutatenliste Bild: VKI

Die Zutatenliste zeigt aber eine andere Zusammensetzung: Zucker, Wasser, Holunderbeerensaft, Zirbenauszug 1,3 %, Brombeersaft, Säuerungsmittel: Citronensäure, Antioxidationsmittel: Ascorbinsäure, natürliches Aroma.

Ärgerlich: Der äußerst geringe Anteil aus Zirben, aber dafür Aroma!

Auszug, Extrakt, Aroma: Was ist der Unterschied?

Der Extrakt, gleichbedeutend mit Auszug, wird mit Lösungsmitteln wie Wasser, Alkohol oder Öl aus natürlichen Rohstoffen gewonnen, zum Beispiel aus Früchten, Gewürzen oder eben aus den Zapfen der Zirbe. Die in den Zapfen enthaltenen Samen ("Zirbelnüsse") sind wohlschmeckend und bestehen bis zu 70 Prozent aus Öl und zu 20 Prozent aus Eiweiß. Im Zirbenextrakt stecken dieselben Aromastoffe wie ursprünglich in den Zirbenzapfen. Das bedeutet, der Extrakt ist zu 100 Prozent natürlich, es darf kein weiterer Stoff hinzugefügt werden. 

Anders verhält es sich bei "natürlichem Aroma". Diese Bezeichnung kommt für jene Essenzen zum Einsatz, die zwar eine natürliche Herkunft haben, bei denen die Nennung des Ausgangsstoffs den Geschmack jedoch nicht zutreffend beschreibt. Aroma kann aus Pflanzen, Tieren oder Mikroorganismen hergestellt sein. Letzteres sogar, wenn der Ausgangsstoff gar kein Lebensmittel ist. Welcher Ausgangsstoff für das natürliche Aroma im Dolomiti Berg-Zirben Sirup verwendet wird, ist durch die Deklaration nicht erkennbar. 

Braucht Zirbensirup Fruchtsaft und Aroma?

Unsere Recherche hat gezeigt: Es gibt Zirbensirup anderer Marken, der ohne Holunderbeerensaft und zugesetzte Aromen auskommt. Stattdessen stießen wir beispielsweise auf einen Sirup, der statt Holunderbeerensaft einen Aufguss aus Hibiskusblüten enthält. 

Warum verwenden die Produzenten Saft oder Aufguss in ihren Zirbensirup-Produkten? Einerseits ist die geschmackliche Komponente gewünscht, wie es der Hersteller des Dolomiti Alpenfeinkostsirups in seiner Stellungnahme erwähnt …

Woher stammt die Sirup-Farbe? 

Andererseits vermuten wir, die Farbe könnte dabei eine große Rolle spielen. Denn die Zutaten Holunderbeeren- und Brombeersaft verleihen dem Sirup eine rote Färbung, die auch vom Zirbenschnaps oder -likör bekannt ist. Dass nur 1,3 Prozent Zirbenauszug die satte rote Farbe des Saftes von Dolomiti Alpenfeinkost erzeugen, bezweifeln wir. Die Beerensäfte verstärken den Eindruck eines Zirbensirups mit hohem Zirbenanteil. 

Produktdeklaration bitte überarbeiten

Die Anzahl an Beschwerden zeigt, dass es beim "Dolomiti Alpenfeinkost Berg-Zirben Sirup" Überarbeitungsbedarf gibt. Eine Verbesserung der Deklaration auf dem Produkt wäre wünschenswert. Warum nicht gleich auf der Vorderseite die zusätzlich enthaltenen Fruchtarten nennen und abbilden oder den Gehalt an Zirbe angeben? Leider scheint der Hersteller trotz mehrfacher Kritik dafür derzeit keinen Anlass zu sehen.

Reaktion der Dolomiti Alpenfeinkost GmbH

Der Produzent beruft sich auf die Intensität des Zirbenauszugs, mit dem schon geringe Mengen den Geschmack liefern würden.

"Aus handverlesenen, österreichischen Zirbenzapfen stellen wir einen hochkonzentrierten Auszug her, der geschmacklich den Hauptbestandteil der fein abgestimmten Rezeptur unseres Berg-Zirben Sirups bildet. Aufgrund der Intensität der natürlich vorkommenden Tannine, Bitterstoffe und ätherischen Ölen der Zirbe genügt bereits eine nominell geringe Menge unseres eigens hergestellten Zirbenauszugs, um in der Kombination mit hochwertigen Direktsäften seinen vollen Geschmack zu entfalten.

Das Zusammenspiel unserer Direktsäfte, des Zuckers und des Zirbenauszugs verleiht dem Produkt ‚Dolomiti Berg-Zirben Sirup‘ einen angenehmen Körper, einen feinen Zirben-Geschmack und Genuss beim Trinken."

Dolomiti Alpenfeinkost GmbH 
4.9.2023

Wir empfehlen

Auch wenn bestimmte Zutaten explizit ausgelobt sind oder als Abbildungen prominent zu sehen sind – lesen Sie besser in der Zutatenliste die Infos zum tatsächlichen Gehalt nach. 

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

Pringles: erneute Shrinkflation

Pringles: erneute Shrinkflation

Die "Pringles"-Chips sind wieder von Shrinkflation betroffen. 165 Gramm der Sorte "Pringles Original" kosten jetzt so viel wie die 185-Gramm-Packung zuvor.

Schärdinger Bio Hummus natur: ohne Sesampaste

Schärdinger Bio Hummus natur: ohne Sesampaste

Das Produkt lässt die für Hummus typische Zutat Tahina (Sesampaste) vermissen. Darf sich jeder Kichererbsenaufstrich "Hummus" nennen? Dafür gibt es keine gesetzliche Vorgabe.

Kommentieren

Sie können den Text nach dem Abschicken nicht nachträglich bearbeiten, Länge: maximal 3000 Zeichen. Bitte beachten Sie auch unsere Netiquette-Regeln.

Neue Kommentare können nur von angemeldeten Benutzern veröffentlicht werden.

Anmelden

0 Kommentare

Keine Kommentare verfügbar.

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums 

Sozialministerium

Zum Seitenanfang