DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.

Zum Inhalt

Schadstoffe in Taschentüchern - Unbedenklich?

"Ich bin Mutter eines neun Monate alten Kindes, das es liebt, an Taschentuch-Päckchen zu nuckeln. Ist das unbedenklich?" - In den "Tipps nonstop" stellen Leser Fragen und unsere Experten geben Antwort – hier DI Dr. Birgit Schiller.

DI Dr. Birgit Schiller (Bild: Fotodesign Weiß)
DI Dr. Birgit
Schiller

Kein gesunder Snack

Alles in allem ist so ein Taschentuch-Päckchen kein gesunder Snack. In den Hüllen kann, je nach Marke, potenziell eine Vielzahl an Schadstoffen stecken – von Weichmachern bis hin zu Farbstoffen. Je nach Tuch-Sorte enthält zudem das Papier Parfum, antibakterielle Zusätze oder „einfach nur“ Bleichmittel.

Erstickungsgefahr

Am größten ist aber die Erstickungsgefahr. Sowohl am Sackerl als auch an den kleinen Klebestreifen, die sich bisweilen leicht lösen, können sich Babys verschlucken. Wenn Ihr Kind gern an knisternden Sachen lutscht, würde ich Ihnen raten, ein Rascheltuch zu kaufen. Oder noch besser: es selbst zu nähen. Als Raschel-Teil sollte ein Kunststoff verwendet werden, der für den Kontakt mit Lebensmitteln geeignet ist – z.B. ein Tiefkühlbeutel oder ein Bratschlauch.

Leserreaktionen

Glimpflich ausgegangen

Unserer Maus ist das passiert. Sie hatte den Klebestreifen im Rachen und ich bin mit dem Finger immer abgerutscht, durchs Räuspern kam der Klebestreifen aber Gott sei Dank raus. Seitdem erzähle ich das jedem, damit das keinem Kind passiert und eventuell böse ausgeht.

Nadine Kirsch
via Facebook
(aus KONSUMENT 11/2018)

Im Krankenhaus gelandet

Meine Tochter hatte darauf herumgekaut, dabei hatte sie 3 kleine Stücke im Mund, durch den Bruder, der sie von hinten erschrocken hat, holte sie stark Luft und weinte, dabei gerieten die Teile in ihre Lunge. Ich bemerkte, dass etwas nicht in Ordnung ist. Bin daraufhin sofort ins Krankenhaus, wo sie dann einen Lungeneingriff hatte, der nicht gerade ohne Komplikationen verlief. Nach dem Eingriff folgten Antibiotika, weil nicht alle Teile komplett entfernt werden konnten. Ihr ging es danach gut, aber in diesem Moment geht einem sehr viel durch den Kopf. Also nehmt bitte den Kindern diese Plastikteile weg!

Christa Vejnik
via Facebook
(aus KONSUMENT 11/2018)

Vollidiotisch

Ja hallo! Geht´s bitte noch? Da ist eine Mutter so was von vollidiotisch, ihrem Säugling Papiertaschentücher! zum Lutschen zu geben. Und Sie diskutieren sowas auch noch. Nicht genug, dass einem die Ganslhaut kommt, wenn man nur die normalen Artikel liest. Man traut sich bald nimmer zu atmen ... Und dann sagen Sie, sie soll sowas wie Bratfolie oder sowas nehmen! Und was für Gifteln sind da wohl drin?

Dr. Silvia Kanzler
E-Mail
(aus KONSUMENT 11/2018)

Zur Klarstellung: Unser Vorschlag war nicht, an Bratfolie nuckeln zu lassen, sondern diese in ein Rascheltuch einzunähen. Produkte mit Lebensmittelkontakt unterliegen außerdem gesetzlichen Vorschriften.

Die Redaktion

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

Ananas in der Blechdose

Beschichtungen von Aludosen?

"Ich habe Ananas in Scheiben in einer Aludose gekauft. Mir ist aufgefallen, dass die Dose keine Innenbeschichtung hat. Gibt es hier eine Vorschrift?"

Raumvernebler Luftbefeuchter Detailaufnahme schwarzer Hintergrund

Raumvernebler - Wirksamkeit und gesundheitliche Unbedenklichkeit?

"Ich überlege, einen Ultraschallvernebler mit einem chlorhaltigen Desinfektionsmittel zur Desinfektion der Raumluft und der Oberflächen anzuschaffen. Gibt es bereits Erfahrungen zu solchen Geräten?" - Leser fragen und unsere Experten geben Antwort - hier DI Dr. Birgit Schiller.

Buggy: Vater geht mit Kind im Grünen spazieren, Kind geht neben dem Buggy, Vater schiebt ihn.

Weichmacher in Kinderwagenzubehör - Gesundheitliche Beeinträchtigungen?

"Beim Test Buggys 9/2021 wurde im Regenschutz unseres Modells TFK Mono ein fruchtbarkeitsschädigender Schadstoff gefunden. Wir haben Bedenken, dass die zweimalige Benutzung vielleicht schon zu Schäden geführt hat." - Leser fragen und unsere Experten geben Antwort - hier Mag. Christian Undeutsch.

Hände greifen nach Toilettpapier

Klopapier-Größe - Keine Normbreite?

"Gibt es für Klopapier keine Normbreite? Wann werden wir die Breite einer Faschings-Wurfschlange erreichen?" - Leser fragen und unsere Experten geben Antwort - hier Mag. Christian Undeutsch.

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums

Sozialministerium
Zum Seitenanfang