DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.

Zum Inhalt

Uniqua: Storno der Unfallversicherung - Laufzeit verlängert

Kundin wollte Vertrag ändern, die Uniqa änderte die Laufzeit. Die Kundin wusste nichts davon. - In der Rubrik "Ein Fall für KONSUMENT" berichten wir über Fälle aus unserer Beratung.

Der Fall wurde für den Konsumenten positiv erledigt

Frau Springer hatte bei Uniqa 2012 eine Unfallversicherung bis 1. Mai 2016 abgeschlossen. Der Vertrag musste 2015 geändert werden – Frau Springer hatte ein Kind bekommen und war nicht mehr berufstätig.

Vertrag geändert, Laufzeit verlängert

Dass mit der Vertragsänderung auch eine Änderung der Laufzeit verbunden war, bemerkte Frau Springer erst, als Uniqa ihre Kündigung per 1. Mai 2016 zurückwies. Ihr Vertrag sei jetzt bis 2019 aufrecht, hieß es. Frau Springer bezog aktuell nur Kinderbetreuungsgeld und hätte einer Verlängerung der Laufzeit nie zugestimmt.

Uniqa storniert Vertrag

Uniqa kam unserer Bitte, Frau Springer eine Vertragskündigung zu ermöglichen, nach. Die Versicherung konnte mit 1. November 2016 storniert werden.


Die Namen betroffener Konsumenten wurden von der Redaktion geändert. 

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail
Zum Seitenanfang