Zum Inhalt

Tagesbedarf an Vitamin B12 - Kann man ihn mit Eiern abdecken?

Ein 60 g schweres Hühnerei enthält durchschnittlich 0,9 µg Vitamin B12. Der tägliche Bedarf an diesem Vitamin liegt bei Jugendlichen ab 13 Jahren und bei Erwachsenen bei 3 µg pro Tag. 

Umgerechnet bedeutet das, dass mit 3,5 Eiern pro Tag der tägliche Bedarf an Vitamin B 12 gedeckt ist. 3,5 Eier pro Tag ergeben allerdings 25 Eier pro Woche. In der österreichischen Ernährungspyramide wird eine wöchentliche Eieraufnahme von bis zu 3 Stück empfohlen. Für gesunde Menschen, bei denen Cholesterinspiegel und Stoffwechsel im grünen Bereich sind, ist es zwar nicht schädlich, wenn sie ein paar Eier mehr verzehren. 25 Eier pro Woche zu verspeisen, ist trotzdem nicht empfehlenswert, denn Vitamin B12 wird auch aus anderen Quellen aufgenommen. 
 

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

Korb mit Eiern auf Holzboden, Schild Bio-Eier

Bio-Eier – oder doch nicht?

"Ich habe Bio-Eier gekauft, die aber keine sind. Denn Bio-Eier haben einen hellgelben Dotter. Bei den angesprochenen Eiern ist der Dotter orange, was auf eine konventionelle Fütterung mit Farbstoffgebern zurückzuführen ist. Was kann ich tun?"

alt

Eier: Herkunft - Zurückverfolgbar?

"Ich habe im Supermarkt laut Verpackung „burgenländische Eier“ gekauft. Zu Hause ist mir dann ein Kleber auf dem Karton aufgefallen, der einen Eierhandel aus Niederösterreich ausweist. Wie kann das sein?" 

alt

Eier aus Freilandhaltung - Irreführende Bezeichnung?

"Ist die Bezeichnung „Eier aus Freilandhaltung“ nicht irreführend – insbesondere in Kombination mit Verpackungen, wo ein einsames Huhn auf der weiten grünen Wiese zu sehen ist?" - In den "Tipps nonstop" stellen Leser Fragen und unsere Experten geben Antwort – hier Katrin Mittl-Jobst, MSc.

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums

Sozialministerium
Zum Seitenanfang