DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.

Zum Inhalt

Eier schälen - Wovon hängt es ab, wie gut ein gekochtes Ei sich schälen lässt?

Eine Kombination aus dem Alter des Eies und kaltem abschrecken machen das Schälen einfacher.

Wird ein gekochtes Ei, das aus ca. 90 Grad heißem Wasser kommt, kalt abgeschreckt, ziehen sich die Schale, das Eihäutchen und das Eiklar unterschiedlich schnell zusammen. Durch diese Unterschiede bilden sich Mikrorisse, die das Schälen erleichtern, wie Thomas Vilgis, Forscher am Max-Planck-Institut für Polymerforschung in Mainz und Experte für die Physik von Nahrungsmitteln feststellte. 

Proteine verändern Bindefähigkeit

Ein weiterer entscheidender Faktor ist das Alter des Eis. Die klebende Haut, die zwischen Schale und Eiklar sitzt, besteht aus Proteinen. Diese reagieren auf pH-Wert-Änderungen. Dadurch verändern die Proteine ihre Bindefähigkeit, was das Schälen ebenfalls erleichtert. 

Länger haltbar, nicht abschrecken

Die Kombination aus Alter und kaltem Abschrecken ist somit entscheidend dafür, wie gut ein Ei sich schälen lässt. Doch die kleinen Risse, die sich beim Abschrecken in der Eischale bilden können, verkürzen die Haltbarkeit. Gekochte Eier daher nicht abschrecken, wenn man sie länger aufheben möchte.
 

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

Korb mit Eiern auf Holzboden, Schild Bio-Eier

Bio-Eier – oder doch nicht?

"Ich habe Bio-Eier gekauft, die aber keine sind. Denn Bio-Eier haben einen hellgelben Dotter. Bei den angesprochenen Eiern ist der Dotter orange, was auf eine konventionelle Fütterung mit Farbstoffgebern zurückzuführen ist. Was kann ich tun?"

alt

Eier: Herkunft - Zurückverfolgbar?

"Ich habe im Supermarkt laut Verpackung „burgenländische Eier“ gekauft. Zu Hause ist mir dann ein Kleber auf dem Karton aufgefallen, der einen Eierhandel aus Niederösterreich ausweist. Wie kann das sein?" 

alt

Eier aus Freilandhaltung - Irreführende Bezeichnung?

"Ist die Bezeichnung „Eier aus Freilandhaltung“ nicht irreführend – insbesondere in Kombination mit Verpackungen, wo ein einsames Huhn auf der weiten grünen Wiese zu sehen ist?" - In den "Tipps nonstop" stellen Leser Fragen und unsere Experten geben Antwort – hier Katrin Mittl-Jobst, MSc.

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums

Sozialministerium
Zum Seitenanfang