Zum Inhalt

BILLA Schwarzwälder Schinken Sandwich: Verpacktes Sandwich von Billa.
BILLA Schwarzwälder Schinken Sandwich: Die vormals widersprüchliche Kennzeichnung irritierte. Bild: A. Konstantinoudi/VKI

BILLA Schwarzwälder Schinken Sandwich: Freilandeier ohne Widersprüche

, aktualisiert am

Die Herkunftsangaben der verwendeten Eier widersprachen einander  beim BILLA Schwarzwälder Schinken Sandwich. BILLA hat die irritierende doppelte Kennzeichnung entfernt. Der vormalige Hinweis auf der Verpackug „vorübergehend mit Eiern aus Bodenhaltung” auf einem Produkt, das Freilandeier verspricht, hätte wesentlich deutlicher ausfallen müssen.

Die Angabe zur Bodenhaltung am unteren Verpackungsrand war kaum zu erkennen.   Wer eine so wichtige Information erst nach dem Kauf entdeckt, ärgert sich zurecht.

Diesmal im Lebensmittel-Check: Das BILLA Schwarzwälder Schinken Sandwich hat wieder, wie versprochen, Freilandeier als Zutat. Billa hat den kaum sichtbaren Hinweis auf vorübergehenden Einsatz von Bodenhaltungseiern entfernt.

Das war das Problem

Das steht drauf: BILLA Schwarzwälder Schinken Sandwich

Gekauft bei: BILLA

Vor Kurzem haben wir im Lebensmittel-Check (6/2022) den Unmut über eine verwirrende Doppelkennzeichnung auf der Verpackung des BILLA Schwarzwälder Schinken Sandwich veröffentlicht. Konsumentinnen und Konsumenten ärgerten sich, den winzigen Hinweis am Verpackungsrand „vorübergehend mit Eiern aus Bodenhaltung“ beim Einkaufen gar nicht wahrgenommen zu haben. Das BILLA Schwarzwälder Schinken Sandwich wirbt nämlich mit „Eiern aus Freilandhaltung“ ganz prominent auf der Verpackung. Dann aber ein Produkt mit Eiern aus Bodenhaltung zu bekommen, ist ärgerlich!

Ehrlich, aber kaum zu erkennen

Aufgrund einer Stallpflicht wegen der Vogelgrippe wechselte der Hersteller laut Stellungnahme zu Bodenhaltungseiern. Dass der Konzern eine vorübergehende Veränderung in der Zusammensetzung eines Produktes auf der Verpackung angibt, setzen wir voraus, doch eine solche Maßnahme muss für Kundinnen und Kunden deutlich sicht- und lesbar und darf keinesfalls widersprüchlich sein.

×

Jetzt wieder Freilandeier ohne Widerspruch

Die zusätzliche Kennzeichnung am unteren Rand ist nun verschwunden, die Eier für das Sandwich dürften also wieder aus der deklarierten Freilandhaltung stammen. Bei anderen Sandwich-Sorten dieser BILLA-Marke entdeckten wir keine unstimmigen Zusatzkennzeichnungen auf der Verpackung. Wir wünschen uns bei ähnlichen Änderungen zukünftig von vornherein eine eindeutige Kommunikation.

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

elitaly's foodies Couscous: Box von oben mit transparentem Deckel. Obwohl Lab als Zutat genannt ist, wird das Produkt als vegetarisch deklariert.

delitaly's foodies Couscous mit Feta, Oliven u. Kichererbsen: Fälschlich als vegetarisch deklariert?

delitaly’s foodies Couscous mit Feta, Oliven und Kichererbsen stellt sich mit einem „Vegetarian“-Logo am Etikett als vegetarisches Lebensmittel dar. Doch beim Feta ist Lab als Zutat genannt. Diese Käsekomponente wird meist aus den Mägen geschlachteter Kälber gewonnen – für Menschen, die sich ausschließlich vegetarisch ernähren, ist mit tierischem Lab hergestellter Käse in der Regel keine Option. Der Hersteller verspricht eine Änderung.

yfood This is Food Classic Choco: Trinknahrung in der Flasche

yfood This is Food Classic Choco: Fertig-Trinknahrung nur im Notfall

„yfood This is Food Classic Choco“ bewirbt sich als „Ausgewogene Trinkmahlzeit“, die eine gesunde Alternative zu einer herkömmlichen Mahlzeit und lange Sättigung bieten soll. Der Shake aus dem Labor mit Süßungsmittel und Aromen ist eher eine Notfallmaßnahme und kein smartes Lifestyle-Lebensmittel für den Alltag.

Sojade Natural: güner Becher mit Aufschrift Sojade

Sojade Natural: Jetzt als Joghurt-Alternative erkennbar

Sojade Natural wird jetzt als „Fermentierte Bio Alternative zu Joghurt aus Soja-Natur“bezeichnet. Konsument:innen wissen nun eindeutig, welches Produkt sie kaufen, bzw. können sie es leichter einordnen. Der Hersteller hat sein Versprechen gehalten – fein!

Kommentieren

Sie können den Text nach dem Abschicken nicht nachträglich bearbeiten, Länge: maximal 3000 Zeichen. Bitte beachten Sie auch unsere Netiquette-Regeln.

Neue Kommentare können nur von angemeldeten Benutzern veröffentlicht werden.

Anmelden

0 Kommentare

Keine Kommentare verfügbar.
Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums

Sozialministerium
Zum Seitenanfang