DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.

Zum Inhalt

Smart Home: Die Entertainment-Steuerung - Filmgenuss ohne Frust

premium

Die Tatsache, dass wir mehr Zeit daheim verbringen, spiegelt sich in der verstärkten Nutzung von Streaming-Angeboten wider. Doch dem ­gemütlichen Filmabend steht mitunter die Komplexität der Steuerung im Wege.

Bild: Antonio-Guillem / Shutterstock.com

Schon seit den 1970er-Jahren werden ana­loge Signale und Formate zunehmend in digitale Pendants umgewandelt. Die Digitalisierung ist längst im Bereich des Home-Entertainments angekommen. Kontinuierlich finden sich neue Anwendungsbereiche, vom Internet über das Smartphone bis hin zum vollständig vernetzten Smart Home.

Viele klassische Tätigkeiten im eigenen Zuhause können mittels Digitalisierung optimiert, automatisiert, vernetzt sowie ferngesteuert werden. Für die Bewohner bedeutet dies nicht nur mehr Komfort, sondern auch geringere Kosten sowie mehr Sicherheit. Der Entertainment-Bereich ist häufig auch gleichzeitig der Einstieg in die Smart-Home-Thematik. 

Viele Geräte, viele FernbedienungenSmarte Steuerung: richtiger Umgang mit der Multifunktions-Fernbedienung; ( Bild: Klaus Pitter)

Modernes Home-Entertainment besteht allerdings zumeist aus mehr als nur einem Gerät – und damit beginnen auch die Pro­bleme. Fernseher, Radio, Streaming-Geräte wie Amazons Fire TV, Apple TV oder Googles Chromecast, Projektoren, Soundsysteme – eine Vielzahl an Geräten kämpft heute um die Gunst der Nutzer. Jedes davon setzt zur Steuerung auf eine eigene Fernbedienung.

Universalfernsteuerungen

Deren Anzahl ist im Zuge der Digitalisierung massiv gestiegen, nicht selten finden sich in einem Haushalt heute fünf oder mehr. Mit der Folge, dass die Steuerung immer komplexer wird. Einfache Anforderungen (etwa einen Film zu streamen) ­werden damit zur Herausforderung, gilt es doch, gleich mehrere Fernbedienungen dafür zu nutzen – im Streaming-Fall beispielsweise Fernseher, Streaming-Device, Soundsystem und eventuell die Beleuchtung. Das kann ins Chaos führen. Abhilfe schaffen hier sogenannte Universal- bzw. Multifunktionsfernbedienungen. 

Premium

Weiterlesen mit KONSUMENT-Abo:

  • Alle Artikel auf konsument.at frei zugänglich
  • KONSUMENT als E-Paper
  • Keine Werbung
  • Objektiv und unabhängig
Jetzt weiterlesen

Online-Zugang noch nicht aktiviert? Hier freischalten.

Bereits registriert? Hier anmelden.

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

Arm mit Stromstecker in der Hand premium

Blackout: Strom weg, Wasser weg?

Ausfall von Versorgungssystemen: wie wahr­scheinlich sind solche Ernstfälle? Und wie weit kann und soll man persönlich vorsorgen?

Ein Tiny House auf einer Bergwiese premium

Tiny Houses: Auf engstem Raum

Reportage: Auf der Suche nach einem reduzierten, naturnahen Leben entscheiden sich immer mehr Städter für Wohnen auf engstem Raum. Dieser Trend hat einen Namen: Tiny House.

Gewährleistung und Garantie: Ihre Rechte

Gewährleistung und Garantie

Navi, Kühlschrank, Auto: Sie kaufen ein Produkt und es dauert nicht lange bis ein Mangel auftaucht. Mit Gewährleistung neu wahren Sie Ihre Rechte.

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums

Sozialministerium
Zum Seitenanfang