DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.

Zum Inhalt

Winterreifen-Tipps - Für die kalte Jahreszeit

Wertvolle Tipps für Profiltiefe, guten Grip, korrekten Reifendruck und Reifenwechsel. Damit Sie sicher durch den Winter kommen.

In unserem aktuellen Winterreifentest (KONSUMENT 10/2018) konnten wir den beiden Modellen von Nokian keine absoluten Topwerte attestieren – eine Reihe von probaten Tipps für die sichere Fahrt im Winter, denen wir uns gerne anschließen, hat der Reifenhersteller aber per Aussendung parat:

  • Münz-Trick zur Bestimmung der Profiltiefe: 2-Euro-Münze in Profilrille stecken. Der   silberne Außenrand misst 4 mm – das ist exakt die vorgeschriebene Mindestprofiltiefe für Winterreifen (Radialreifen, gängigste Reifenbauart). Eine ausreichende Profiltiefe   ist besonders bei Schneematsch wichtig.
  • ​Für guten Grip auf rutschiger Fahrbahn sorgen die Lamellen. Wenn diese heruntergefahren sind, an den Kanten rund und steif sind, hat der Reifen seinen Halt verloren.
  • Der korrekte Reifendruck variiert je nach Hersteller. Generell gilt: Winterreifen sollten um 0,2 bar mehr aufgepumpt werden als Sommerreifen.
  • ​Beim Reifenwechseln auf die Drehrichtung achten – richtungsgebundene Reifen haben ein Pfeilmuster, das immer nach vorwärts rollen muss.
  • ​Die Reifen alle 6.000 bis 8.000 Kilometer zwischen Vorder- und Hinterachse rotierend wechseln, da sie sich an den verschiedenen Positionen unterschiedlich verschleißen. Nach der Wintersaison die Platzierung der Reifen markieren und sie dann einlagern.​

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

alt

Vignette für Slowenien

Slowenien hat die elektronische Autobahnvignette (E-Vignette) eingeführt; die bisherigen Klebevignetten gibt es nicht mehr.

alt

Dooring-Unfall: Radfahrerschutz - Holländischer Griff

Oft tragen geparkte Autos und plötzlich aufgerissene Autotüren zu Unfällen bei. Um solche Situationen zu vermeiden, wird in den Niederlanden ein Trick gelehrt. Praktizieren Sie den holländischen Griff?

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums

Sozialministerium
Zum Seitenanfang