DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.

Zum Inhalt

Marillenkerne - Giftig oder genießbar?

Sind Marillenkerne wirklich giftig?

Marillen- und Apfelkerne enthalten Amygdalin. Aus diesem Stoff bildet sich bei der Verdauung Blausäure. Während es bei Apfelkernen nicht sonderlich dramatisch ist, wenn man einen Kern verschluckt oder zerbeißt, ist bei Marillenkernen Vorsicht angebracht. Durch den hohen Amygdalingehalt kann es beim Verzehr zu schweren – mitunter lebensgefährlichen – Vergiftungen mit Atemlähmungen kommen.

Heilmittel gegen Krebs?

Marillenkerne werden häufig als Heilmittel gegen Krebs vermarktet. Wissenschaftliche Belege zur Wirksamkeit fehlen allerdings.

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums

Sozialministerium
Zum Seitenanfang