Zum Inhalt

Testsieger 2019 - Kaufen und verschenken

Wir präsentieren Ihnen die Sieger aus jüngsten Tests und verraten, worauf sie beim Kauf achten sollten.

Ob Weihnachten oder Geburtstage: Es gibt genug Anlässe seine Liebsten zu beschenken. Doch welche Produkte überzeugen im Qualitäts-Test? Welche Hersteller halten, was die Werbung verspricht?  Neben Geschenken, die von Herzen kommen, wie Erlebnisse oder Bücher, schlagen wir Ihnen – basierend auf mehr als 100 Tests, Reports und Markterhebungen, die wir jährlich durchführen – KONSUMENT-geprüfte Produkte vor. Diese sollten Sie in Ihre Überlegungen einbeziehen.

Auf Herz und Nieren geprüft

Wenn beispielsweise manche Smartphones nach unserem Regen- oder dem Falltest den Dienst versagen, die neuesten In-Ear-Kopfhörer in puncto Klang nicht überzeugen oder die Kaffeemaschine im Dauertest ihren Geist aufgibt, dann lässt das wichtige Rückschlüsse auf die Qualität zu. Dabei geht es sowohl ums Geld als auch um die Sicherheit der Konsumentinnen und Konsumenten.

Die Testsieger

Entdecken Sie in diesem Artikel die am besten bewerteten Produkte dieses Jahres, aus unseren beliebtesten Produkt-Tests:

  • Smartphones - die drei besten Modelle
  • Drucker - vier Testsieger; All-in-one Laser und Tinte-Modelle
  • Kaffeevollautomaten - drei Testsieger
  • Bluetooth-Kopfhörer - ein Modell mit Verbindungskabel und zwei Testsieger ohne Kabel
  • Notebooks - 15-Zoll- als auch 17-Zoll-Geräte als Testsieger
  • Tablets - drei Testsieger für die ganze Familie
  • Digitalkameras - drei Topmodelle und zwei gute Kompaktkameras

Erfahren Sie außerdem, worauf Sie bei der Auswahl besonders achten sollten. Bitte beachten Sie: Die Preise sind sorgfältig ermittelt, können aber angesichts der Schnelllebigkeit des Marktes nur zur Orientierung dienen.

Die Testsieger des Jahres 2019. (Bild: Alexandra Konstantinoudi)

Smartphones

Die besten im Test:

Diese Modelle haben es unter die „sehr guten“ Topmodelle in unserem Produktfinder geschafft.

​Alternativen dazu? 

Die Spitzenmodelle von Apple, ­Samsung und Huawei gibt es auch mit größerem Display bzw. in geringfügig anderer Ausstattung (u.a. Akku, Speicherkapazität). Günstigere Alternativen sind noch das ONEPlus 7 (599,– Euro) und das Xiaomi Mi 9 (480,– Euro), auch die Spitzenmodelle von Nokia haben ein gutes Preis-Leistungs- Verhältnis. Unter den besten Smartphones werden Sie auch Modelle von Sony-Ericsson und LG finden, die allerdings verhältnismäßig teuer sind.  

Geht es auch billiger? 

Im Prinzip gibt es gute Smart­phones auch schon in der Preisklasse 300 bis 400 Euro. Aber achten Sie auf die Verfügbarkeit von Software-­Updates (siehe www.netzwelt.de/update-fahrplan), denn manche Apps funktionieren nicht mit allen Versionen.  

Mit oder ohne Vertrag? 

Spezielle Pakete mit Business- Tarifen einmal ausgenommen, ist ein Smartphone mit Vertrag in aller Regel teurer als ohne. Achten Sie bei Ratenkauf auf die Finanzierungskosten und ob „Null-Prozent“-Ratenkauf wirklich keine Extrakosten bedeutet.  

Welches Smartphone macht die besten Fotos? 

Die Top-Modelle sind durchwegs mit guten Kameras ausgestattet, die (besonders bei guten Lichtverhältnissen) sehr gute Schnappschüsse liefern. Bei Kunstlicht trennt sich die Spreu vom Weizen, mit den Ergebnissen einer Spiegel­reflexkamera kann da aber auch das beste Smartphone nicht mithalten. Lassen Sie sich von der Megapixel-Zahl nicht irreführen. Letztlich kommt es darauf an, was die Software daraus macht.  

Tipp: Der Nutzen einer Handyversicherung ist fraglich. Eine gute Hülle gegen Sturzschäden ist die bessere Investition.


Alle Testergebnisse für 261 Smartphones finden Sie in vollem Umfang hier: Smartphones: neue Lieferung - Neues von Apple, Samsung und Co

Die nächste Aktualisierung (mit dem neuen Fairphone 3) ist für Februar 2020 geplant.

 

Drucker

Die besten im Test:

Große Tintentanks sind im Kommen und senken die Druckkosten deutlich. Trotzdem haben auch Laserdrucker ihre Berechtigung. Hier unsere besten im Test:

Worauf kommt es an?

Die Kernfragen sind: Was und wie viel wird gedruckt? Wer nur gelegentlich druckt, ist mit einem Laser-Modell besser dran. Wenn das Gerät regelmäßig und für das Ausdrucken von guten Fotos im Einsatz sein soll, sind Tintenstrahldrucker die erste Wahl.   

Welche Alternativen gibt es? 

Empfehlenswert, wenn es ein Schwarz-Weiß-Laserdrucker sein soll, ist der HP Laserjet Pro M118dw (155,– Euro). Eine Alternative zum teuren Testsieger Epson WF-C5790DWF bei den Tintendruckern ist der XP-7100 vom gleichen Hersteller.  

Tipp: Immer noch gilt, dass die Druckkosten letztlich der größte Kostenfaktor sind und extrem billige Drucker auf lange Sicht in aller Regel teurer kommen. Die neuen ­ Modelle mit großen Tintentanks sind in der Anschaffung höherpreisig und lohnen sich wirtschaftlich nur bei inten­siver Nutzung.    


Alle detaillierten Testergebnisse finden Sie in und hier: Drucker - Volltanken, bitte!.  

 

 

Kaffeevollautomaten

Die besten im Test:

Auf Dauer kommt ein Vollautomat in der Regel meist billiger als eine Kapsel- oder Padmaschine, weil der Kaffee (meist in Viertel- oder Halbkilopackungen) um einiges weniger kostet als das in Kleinstpackungen hineingepresste Pulver. Hier unsere Topmodelle:

Geht es auch billiger?

Preiswerte Geräte können durchwegs mithalten. Beim Zubereiten von Kaffee und Milchschaum stehen sie den Topgeräten in nichts nach. Auch beim Reinigen und Entkalken bieten teure Modelle keine generellen Vorteile, nur ihre Ausstattung ist reichhaltiger.

Alternativen dazu?

Eine Überlegung wert ist u.a. die Siemens EQ.3 s100. Diese günstige Maschine brüht guten Espresso und kommt ohne viel Schnickschnack aus.

Tipp: Sparen Sie nicht beim Kaffee. Selbst der teuerste Vollautomat kann aus schlechtem Kaffee keinen guten Espresso zaubern. Daher nur Bohnen guter Qualität kaufen. Schließlich muss man den hohen Preis relativieren: So teuer kann Kaffee in der Viertel- oder Halbkilopackung gar nicht sein, dass er an den Preis für Einzelportionen (Kapseln, Pads) herankäme. Den besten Espresso brüht eines der billigsten Modelle: die Jura D6 zum Preis von 690,– Euro.


Alle Testergebnisse finden Sie in und auf Kaffeevollautomaten - Gut um jeden Preis.
Die aktuellsten Ergebnisse sind ab 15.12.2019 auf konsument.at verfügbar.

Bluetooth-Kopfhörer

Die besten im Test:

Gegenüber älteren Produkten muss man mittlerweile etwas tiefer in die Tasche greifen. Die besten Modelle kosten zwischen 92 und 199 Euro. "Gute" Bluetooth-Kopfhörer sind aber schon ab 44 Euro zu haben.

Total ohne Kabel

Huawei und Samsung stellen die Testsieger in der Kategorie „True wireless“. Für beide gibt es starke Argumente: Das Huawei-Set ist das günstigste unter den Spitzenmodellen, die Galaxy Buds glänzen durch besonders lange Akku-Laufzeit. 

Alternative? 

Für Apple-Fans die hochpreisigen Airpods: kurze Ladezeit, lange Akkulaufzeit. Sie schirmen allerdings Außengeräusche kaum ab; können nicht individuell angepasst werden. 

Mit Verbindungskabel

Modelle dieser Bauform haben längere Akkulaufzeiten und gehen weniger leicht verloren, wenn ein Stöpsel aus dem Ohr fällt. Einige sind mit aktiver Geräuschunterdrückung ausgestattet. Testsieger JBL hat gute Tonqualität und langen Atem (Akkulaufzeit im Test 12 Stunden). 

Alternativen dazu? 

Gut und günstig in dieser Kategorie sind die Panasonic RP-NJ310BE; „sehr gut“ im Tragekomfort, im Klang jedoch nur „durchschnittlich“. 

Tipp: Wichtig ist der bevorzugte Einsatzbereich. Für unterwegs sind kabellose Stöpsel praktisch, für sportliche Aktivitäten sind Modelle mit Verbindungskabel die bessere Wahl. Die klassischen großen Bügelkopfhörer eignen sich gut für lange Bahnfahrten und Flugreisen. 


Alle detaillierten Testergebnisse finden Sie hier: Bluetooth-Kopfhörer - Nur fünf in Bestform .

Notebooks

Die besten im Test:

Unsere Testsieger. Der HP Pavilion eignet sich sehr gut für Büroanwendungen. Beste Akku¬leistung im Test. HP Envy überzeugte durch das beste Display im Test. SSD plus HDD, mehr als 1 Terabyte freier Speicher gesamt.

Sonderfall MacBook

Außer Konkurrenz war das aktuelle Apple MacBook Pro 15" am Start, das sich mit einem Preis von 2.500 Euro und seinen besonderen Stärken bei Bildund Videobearbeitung an eine spezielle Zielgruppe richtet und im direkten Vergleich im Test souverän voranläge. Davon abgesehen stellt HP im aktuellen Test in beiden Größen den Testsieger, lässt sich aber deren Ausstattung und Leistungsfähigkeit entsprechend bezahlen.

Alternativen dazu? 

Sowohl in der 15-Zoll- als auch in der 17-Zoll-Klasse haben Acer (Aspire-Serie) und Asus (Vivo- Book) Produkte im Vorderfeld. 

Geht es auch billiger? 

​Ein heißer Preistipp ist das Medion Akoya S 6445. Leistungsstark, gut ausgestattet – in der 15-Zoll-Klasse unbedingt eine Überlegung wert. Dank zusätzlicher Festplatte bietet es sehr viel Speicherplatz.

Sehr gut für Videos, Fotos und Büroanwendungen. Relativ dünn. SDD plus HDD, fast 1 Terabyte freier Speicher gesamt.

Tipp: Wenn geringes Gewicht ein wichtiges Kriterium ist, kommt das Asus VivoBook 15 X5 12FA-BQ067T in Betracht. Es ist das leichteste Notebook im Test und trotz des schwächeren i3-Prozessors an zweiter Stelle gereiht, weil es bei Office-Anwendungen überzeugt.


Alle detaillierten Testergebnisse finden Sie in und auf Notebooks - Klassisch gut

 

 

 

Tablets

Die besten im Test:

Welches Betriebssystem? 

Wer überzeugt in der iOSWelt zu Hause ist, wird wohl kaum etwas anderes als ein iPad-Modell ins Auge fassen. Die interessantesten Tablets in der Android-Welt findet man derzeit bei Samsung und Huawei. Mit Fire OS, das ausschließlich auf den Fire-Tablets von Amazon eingesetzt wird, bewegt man sich in einem eingeschränkten, Amazon-dominierten System.

Was im Vergleich zu früheren Tests auffällt: Die Geräte sind dünner geworden und die Akkulaufzeiten länger. Kopfhörerbuchsen sind immer noch Standard.

Alternativen? 

Für Einsteiger sehen wir ein Huawei-Modell als überlegenswerte Alternative. 

Ein Tablet für Kinder? 

Eine günstige Alternative ist ein Modell der Amazon Kids Fire-Edition. 

Tipps: Wenn das Tablet (etwa innerhalb der Familie) von mehreren Personen benutzerübergreifend betrieben werden soll, scheiden Apple-Modelle aus. Viele Tablets gibt es auch mit SIM-Card („Cellular“). Diese Varianten sind teurer, dafür haben Sie (gegen Extragebühren) unterwegs Internetzugang auch ohne WLAN.
 


Alle detaillierten Testergebnisse und 81 Modelle in unserem Produktfinder auf Tablets für (fast) jeden Zweck - Breite Auswahl

Digitalkameras

Die Topmodelle:

Unsere Testsieger auf einen Blick.

Alternativen dazu? 

Ambitionierten Fotoamateuren, die auch aufs Geld schauen, raten wir, noch folgende Modelle in die engere Wahl zu nehmen: Sony Alpha der Serien 6000 und 5000 oder etwa die Panasonic Lumix GX 800. 

Worauf kommt es an? 

​Die grundsätzliche Entscheidung lautet, „wie viel Kamera“ (was Abmessungen und Gewicht betrifft) man mit sich herumschleppen will. Und natürlich sind die individuellen Anforderungen und bevorzugten Anwendungen wichtig. Stichworte: Video, Mega-Zoom, Makroaufnahmen, Robustheit, Outdoor- oder Netzwerkfähigkeit, Kompatibilität mit vorhandenen Objektiven etc.

Hier die Testsieger aus der Klasse der Kompaktkameras. Hauptmerkmal: Das Objektiv ist fix eingebaut.

Alternativen dazu? 

Im Segment der Kompaktkameras ist die Auswahl groß. Schauen Sie sich auch noch folgende Modelle (ebenfalls Testurteil „gut“, zum Teil günstiger) näher an: Sony Cybershot RX 100 M7, Sony Cybershot RX M5A und Canon Powershot G7 X Mark III. Ein besonders auffälliges Modell ist die Nikon Coolpix P1000 mit einem (laut Herstellerangabe) 125-Fach-Zoom. In unserem Test gemessen haben wir 110-fach – immer noch ein Spitzenwert. 

Tipp: Auch bei Digitalkameras gilt, dass die topaktuellen Modelle nicht immer die allerbesten sind, zumindest nicht die günstigste Wahl. Bewährte Kameras aus dem Vorjahr bieten oft das bessere Preis-Leistungs-Verhältnis.


Alle Testergebnisse für über 70 Kameras und eine ausführliche Kaufberatung finden Sie in vollem Umfang hier: www. konsument.at/testdigitalkameras.

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

Frau im Zug mit Handy in der Hand premium

Test Smartphones: Die besten Handys 2022

Ob Topmodell oder Preis-Leistungs-Sieger, ob Samsung, Xiaomi oder Nokia – der VKI-Vergleich von 215 Handys bietet Hilfe bei der Auswahl sowie Empfehlungen.

Drei Menschen mit Laptop, Notebook oder Handy in der Hand premium

Handys, Tablets, Notebooks im Test

Kauf-Empfehlungen: Ob Smartphone, Tablet oder Laptop, ob Geschenk oder Notwendigkeit – wir sagen Ihnen, bei welchen Geräten Sie gute Qualität zu vernünftigen Kosten erhalten.

Frau mit Tablet in der Hand premium

Test: Tablets

Filme streamen, im Internet surfen, im Homeoffice arbeiten: Das Angebot an guten Tablets ist groß. Neben Android, iPad OS von Apple und Fire OS von Amazon ist auch Windows als Betriebssystem vertreten.

Smartphones im KONSUMENT-Test premium

Handys & Smartphones

Worauf Sie beim Smartphonekauf und beim Anbieterwechsel achten sollten. Über 300 Handys mit Testurteil und ausführlichen Beschreibungen.

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums

Sozialministerium
Zum Seitenanfang