DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.

Zum Inhalt

Kühlschränke: richtig kühlen - Alles cool

premium

Ob einfach ausgestattet oder Hightech-Modell: Kühlschränke müssen mit System eingeräumt und regelmäßig gereinigt werden, damit sie effizient kühlen und die Lebensmittel länger halten.

Ob einfach ausgestattet oder Hightech-Modell: Kühlschränke müssen mit System eingeräumt und regelmäßig gereinigt werden, damit sie effizient kühlen und die Lebensmittel länger halten (Foto: Andrey_Popov/Shutterstock)

Kühlschränke haben unterschiedliche Temperaturzonen. Dementsprechend gibt es zur Lagerung besser und weniger gut geeignete Stellen, je nach Lebensmittel. Schlichtet man die Nahrungsmittel nicht einfach willkürlich dort ein, wo gerade Platz ist, sondern dort, wo die für sie besten Lagerbedingungen herrschen, bleiben sie länger frisch.

Richtig einsortieren

Am kältesten ist es unten auf der Glasplatte über der Gemüselade. Für leicht Verderbliches wie Fisch, Fleisch oder Geflügel ist hier der ideale Aufbewahrungsplatz. Von rohem Fisch oder Fleisch auslaufender Tropfsaft kann krankheitserregende Keime enthalten. Ist Rohes im untersten Fach gelagert, kommt der Tropfsaft nicht in Kontakt mit verzehrfertigen Lebensmitteln. Diese haben in den oberen Fächern ihren Platz. Milch und Milchprodukte sind in den mittleren Fächern gut aufgehoben. Das oberste Kühlschrankfach ist für Käse, zubereitete Speisen und geselchte Fleischwaren geeignet. Obst und Gemüse kommen in die Gemüselade. Milch, Soßen, Butter, Marmelade und Eier haben in der Innenseite der Kühlschranktür ihren Platz.

Altes nach vorne

Damit Lebensmittel nicht austrocknen und damit sich ihr Geschmack nicht verändert, müssen sie gut verpackt sein. Frisches wird hinten in die Fächer geräumt. Älteres und alles, was rasch verbraucht werden sollte, kommt nach vorn in Griffnähe. Lebensmittel speichern Kälte. In einem gut gefüllten Kühlschrank ist die Kühlung daher effizienter als in einem halb leeren Gerät. Andererseits sollten die Lebensmittel nicht zu dicht neben- oder übereinander liegen. Die Luft muss zirkulieren und auch in die hintersten Winkel des Innenraums gelangen können. Ist der Kühlschrank zu voll beladen, so ist die Luftzirkulation behindert, die Kühlleistung reduziert.


Lesen Sie auch:

Lebensmittel aus dem Supermarkt (Teil 1) - Weit weg vom Original

Premium

Weiterlesen mit KONSUMENT-Abo:

  • Alle Artikel auf konsument.at frei zugänglich
  • KONSUMENT als E-Paper
  • Keine Werbung
  • Objektiv und unabhängig
Jetzt weiterlesen

Online-Zugang noch nicht aktiviert? Hier freischalten.

Bereits registriert? Hier anmelden.

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail
Zum Seitenanfang