DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.

Zum Inhalt

Vitamin C im Tee - Zitronensaft

"Wird das Vitamin C einer Zitrone im heißen Tee durch die Hitze zerstört?" - In unserer Rubrik "Tipps nonstop" stellen Leser Fragen und unsere Experten geben Antwort - hier Mag. Martina Steiner.

Martina Karla Steiner (Bild: Vki)
Mag. Martina Steiner

Die Hitze ist weniger das Problem, vielmehr langes Aufheben und Stehenlassen des Tees. Pressen Sie den Zitronensaft immer frisch. Geben Sie ihn erst in den Tee, wenn dieser schon etwas abgekühlt ist. Anschließend den Tee sofort trinken. Eine Zitrone enthält etwa 30 Milligramm Vitamin C. Das entspricht rund einem Drittel der empfohlenen Tageszufuhr. Vitamin C, wie es zusammen mit sekundären Pflanzeninhaltstoffen natürlich in Früchten vorkommt, ist offenbar wirkungsvoller als synthetisch gewonnenes Vitamin C. Wenn Sie Zitrone nicht mögen: Der normale Tagesbedarf an Vitamin C wird auch durch ein Glas Orangensaft plus eine Kiwi oder einen halben roten Gemüsepaprika gedeckt.

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

alt

Teewasser - Mit kochendem Wasser aufgießen?

"Auf vielen Teepackungen findet sich diese Information: „Wichtiger Hinweis: Den Tee immer mit sprudelnd kochendem Wasser aufgießen und mindestens 5 Minuten ziehen lassen. Nur so erhalten Sie ein sicheres Lebensmittel.“ Was ist damit gemeint?" - Leser fragen und unsere Experten geben Antwort - hier Teresa Bauer, BSc MSc.

alt

Kiwis und Milchprodukte - Bitterer Geschmack?

"Mir ist aufgefallen, dass Naturjoghurt mit frischer Kiwi bitter schmeckt. Warum ist das so?" - Leser fragen und unsere Experten geben Antwort - hier Teresa Bauer, BSc Msc.

alt

Pickerl auf rohen Lebensmitteln - Unbedingt notwendig?

"Ich habe festgestellt, dass auch die Pickerl auf Bio-Obst und -Gemüse am Kompost innerhalb eines Jahres nicht verrotten. Müssen diese Aufkleber denn unbedingt sein?" - Leser fragen und unsere Experten geben Antwort - hier Teresa Bauer, BSc MSc.

alt

Granatäpfel - Behandlung mit Pestiziden

"Werden Granatäpfel gespritzt? Können beim Auspressen daheim Rückstände in den Saft gelangen?" - In unserer Rubrik "Tipps nonstop" stellen Leser Fragen und unsere Experten geben Antwort - hier Katrin Mittl.

Gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums

Sozialministerium
Zum Seitenanfang