DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.

Zum Inhalt

Teewasser - Mit kochendem Wasser aufgießen?

"Auf vielen Teepackungen findet sich diese Information: „Wichtiger Hinweis: Den Tee immer mit sprudelnd kochendem Wasser aufgießen und mindestens 5 Minuten ziehen lassen. Nur so erhalten Sie ein sicheres Lebensmittel.“ Was ist damit gemeint?" - Leser fragen und unsere Experten geben Antwort - hier Teresa Bauer, BSc MSc.

Teresa Bauer Eventuell vorhandene Keime abtöten

Es geht hier um Ihre Gesundheit, denn getrocknete Kräuter und Früchte können in manchen Fällen Bakterien, Hefen oder auch Schimmelpilze enthalten. Selten kann es sich dabei auch um krankheitserregende Keime handeln, zum Beispiel um Salmonellen oder Kolibakterien. Sie können für Säuglinge, kleine Kinder und geschwächte Personen gefährlich werden.

Um diese krankheitserregenden Keime sicher auszuschalten, sollten Sie den Tee mit kochendem Wasser übergießen und diesen eine Zeit lang ziehen lassen. So können eventuell vorhandene Keime abgetötet werden. Zu „kühles“ Wasser schafft das nicht.

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

alt

Fairtrade-Produkte - Mengenausgleich


"Was bedeutet 'mit Mengenausgleich' auf einer mit dem Fairtrade-Siegel gekennzeichneten Teepackung?" - In unserer Rubrik "Tipps nonstop" stellen Leser Fragen und unsere Experten geben Antwort.

alt

Tee - Aromatisiert

Auf einer Packung Tee fand ich nur den nichts sagenden Hinweis: „Aroma“. Was bedeutet das? Ist so etwas überhaupt zulässig?

Zum Seitenanfang